ALBANY'S GOLD LABEL SCOTCH WHISKY 37,5 % - wert?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Wert ist minimal. Leider keine Sonderabfüllung. Aber du kannst ihn selbstverständlich mit Genuss trinken. Wenn er dir pur nicht schmeckt, versuch es mit Cola. Das geht immer. PROST!!!

Vermutlich nicht viel. Das ist nicht mal ein Single Malt, und wenn der gerade mal 5-jährig abgefüllt wurde und seit 1980 in der Flasche ist ist das besseres Spülwassser.

wie kommst du auf 37 JAhre??? Das ALter des Scotch bleibt 5 JAhre, da er in der Flasche nciht nachreift, somit bleibt er ein 5 jähriger.

Was den Wert angeht, nicht mehr als ein heutiger guter Scotch

Wie lange hält sich Honig und welcher ist der beste?

Hallo, ich beabsichtige als Besucher Eurer Zeit diesesmal nicht Zigaretten oder Whisky als Tauschmittel für die nun bald kommende Zeit zu horten, sondern Honig, da es sich um ein auf diesem Planeten dieser Zeit ethisch allg. akzeptiertes Lebensmittel handelt. Wenn nun bald das "große Erwachen" kommt, wie von meinen Leuten nach Eurer Zeitrechnung, u. a., am 26. November 1977 und Mitte 2002 angekündigt wurde und, z. B., viele Hedgefonds viele Staaten in den Abgrund ziehen, dann habe ich ein Tauschmittel, welches einen langfristigen Wert hat und auch als Nahrung Verwendung findet. So kann man als Beobachter von wirren Zeiten der Menschheit hier noch etwas länger verweilen und hat etwas "Gutes" zum Tauschen. Gold- und Silberbesitz bewirkt immer Diebstahlversuche im schwierigen Zeiten und so viele Tote und Verletzte, das möchte ich diesesmal bei mir weitestgehenst vermeiden.

  1. Welcher Honig ist hierfür brauchbar und vielleicht der bestmöglichste?
  2. Wie lange hält sich Honig bei bestmöglichster Lagerung?
  3. Wie sollte man Honig dieser Zeitepoche in der heutigen Zeit langfristig lagern?
...zur Frage

Was bedeutet Fieber bzw. Temperatur?

Hallo Leute,

ich habe mal ein paar Fragen an euch, die Fieberthermometer betreffen. Ich habe mir heute ein Braun ThermoScan (IRT 4520) Thermometer gekauft, ist ein Thermometer, das die Temperatur im Ohr misst. Zunächst einmal fand ich es sehr verwunderlich, dass die Messungen relativ hoch ausfallen. Bei mir habe ich selbst 37,5° gemessen, wo ich in der Regel 36,6° unterm Arm hatte.

Eine bekannte Krankenschwester meinte, man muss von den im Ohr gemessenen Werten immer so ca. 1 Grad abziehen, um auf den "normalen Wert" zu kommen. Ist das richtig?

Ich habe mal mehrere Messungen durchgeführt, die sich alle im Bereich plusminus 0.1-0.2 Grad befanden. Ich denke mal, dass es schon so in Ordnung sein wird. Ich frage mich aber trotzdem, was die Temperatur denn für eine Aussage hat. Wenn ich jetzt zurückdenke, so habe ich Fieber immer als ein Indiz gesehen.

Ich fühle mich scheiße + Thermometer zeigt 38° => ich bin Krank und habe Fieber. Ich fühle mich scheiße + Thermometer zeigt 37° => so schlecht geht es mir garnicht.

Für mich gibt es also quasi drei Stufen. "Alles Ok", "Joah, bin krank" und "Ich glaube, es riecht nach gebratenem Speck, ich sollte etwas Fiebersenkendes einwerfen". Der genaue Messert des Thermometers ist da egal. Ist so eine Einteilung in Ordnung oder gibt es einen Grund, wieso ich jetzt die 100% genaue Temperatur wissen sollte? Bzw. spielt es eine Rolle ob ich 38,9 oder 39,0 habe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?