Ab welchem Alter kann man sich bei Rossmann Appetitzügler kaufen?

4 Antworten

Also wenn man mit Medikamenten abnehemen muss/will, hat man wirklich schweres Übergewicht. Ich hatte selbst früher eine Essstörung und leider solche Dinge genommen und es ist wirklich sehr gefährlich wenn man dies nicht unter Aufsicht eines Arztes tut. Wenn sie schwer übergewichtig ist sollte sie zum Arzt gehen, der Hilft ihr. Wenn es nur leichtes übergewicht ist, hilft sport und ernährung schneller, nachhaltiher und auch effektiver. Wenn sie eine Essstörung hat oder du dies vermutest, solltest du ihre Eltern darauf ansprechen, auch wenn sie dann wahrscheinlich sauer ist. Aber Finger weg von freiverkäuflichen Diätpillen! für minderjährige sind die sowieso nicht gedacht, das ist gefährlich! Mit 16 entwickelt sich teilweise auch noch der Körper und es kann schwere schäden hinterlassen.

Ich habe keine Ahnung, ob es bei einem Drogeriemarkt eine Altersbeschränkung für solche Mittel gibt. Selbst wenn nicht, es nutzt eh nichts - schade ums Geld. Aber schaden können diese Mittel schon.

Diese Substanzen gaukeln dem Gehirn vor, dass man keinen Hunger hat. Dann isst man auch weniger. Stimmt das? Schon einmal nicht, denn wir essen nicht nur, wenn wir hungrig sind. Essen ist viel mehr als das - nämlich auch Genuss und Lebensqualität. Viele Menschen, die zu viel essen, essen also auch, wenn sie keinen Hunger haben, weil es nämlich gerade Zeit ist für eine Mahlzeit, oder der Kuchen duftet, oder man eingeladen ist....oder auf der Couch die Chips so gut schmecken. Es ist nicht nur das Problem der Menge an Nahrung, sondern vor allem auch der Zusammensetzung - also ob man zum Beispiel zu viel Süßes oder Fettiges zu sich nimmt. Wenn man diese zugeführte Energie nicht durch Bewegung wieder verbraucht, nimmt man zu.

Was helfen also diese Substanzen, die ein Sättigungsgefühl vorgaukeln, einem Gewohnheitsesser? Richtig: nichts.

Wie bei jeder Diät kann man das eine Zeitlang machen. Man nimmt die Tropfen, und isst wenig. Macht aber keinen Spaß. Deshalb brechen viele auch schnell wieder ab. Diäten frustrieren.

Jetzt kommen aber die ganzen Nebenwirkungen dieser Mittel noch ins Spiel. Lungenhochdruck, Herzrasen usw. Viele Mittel enthalten gleichzeitig auch noch Abführmittel. Die machen abhängig, und die Darmtätigkeit nimmt Schaden. Dem Darm wird weniger Nahrung zugeführt, er wird aber dazu gebracht, laufend auszuscheiden, also Flüssigkeit zu verlieren, und mit ihr auch viele wichtige Mineralstoffe, die dem Körper dann fehlen. Das kann wiederum in eine Essstörung führen, aus der man nur sehr schwer wieder herauskommt.

Deshalb: Finger weg davon! Ausgewogene Ernährung und viel Bewegung, dann ist alles im Lot. Vielleicht kannst du deiner Freundin dies weiterleiten.

Appetitzügler sind in den letzten Jahren ziemlich verbreitet, aber gleichzeitig hat sich auch gezeigt, dass es da erhebliche Nebenwirkungen gibt. Hab einen Bericht gesehen, wo zwei Präparate wieder vom Markt verschwunden sind, da sie Depressionen ausgelöst haben bzw. Probleme mit der Verdauung.

Kaufen kann man das auch mit 16.

Was möchtest Du wissen?