Ab wann darf man raubfische angeln...?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Brandenburg:

§ 2 Geltungsbereich (1) Das Fischereigesetz regelt die Fischerei in allen ständig oder zeitweise wasserführenden Oberflächengewässern, die Aufzucht und Haltung von Fischen und anderen Wasserorganismen in allen künstlich angelegten Fischteichen und sonstigen Anlagen sowie die Maßnahmen zum Schutz der Fischerei. (2) Auf bewirtschaftete Anlagen der Teichwirtschaft, der Fischzucht und -haltung sowie Stauteiche, die ausschließlich der Energiegewinnung durch Wasserkraft dienen, finden § 3 Abs. 2, § 10 Abs. 3, §§ 23 bis 25 und § 28 Abs. 2 keine Anwendung. Gleiches gilt für Gewässer bis zur Größe von 0,5 Hektar, denen es an einer für den Fischwechsel geeigneten Verbindung mit anderen Gewässern fehlt.

§ 17 Fischereischeine, Betriebsgenehmigung (1) Die Ausübung der Fischerei bedarf der Genehmigung (Fischereischein). (4) Wer die Fischerei ausübt, muß den auf seinen Namen lautenden, mit Lichtbild versehenen Fischereischein bei sich führen und diesen auf Verlangen den Aufsichtspersonen nach § 39 zur Einsichtnahme aushändigen. Der Inhaber eines Fischereischeins A muß zusätzlich eine Angelkarte oder ein Mitgliedsdokument einer auf dem Gewässer fischereiausübungsberechtigten rechtsfähigen Anglervereinigung vorweisen können; dies gilt nicht bei genehmigten Angelveranstaltungen.

Vieleicht hilft dir das ja weiter :-)

Soviel wie ich weiß benötigt man in Brandenburg für die angelfischerei auf Friedfische keine Prüfung.

Aber um Raubfische gefischen zu können musst die Prüfung erst ablegen und so den entsprechenden Angelschein erlangen.

Lies Dir dazu das Fischereigesetz Deines Bundeslandes durch -da steht es drin.

PS: Fischereirecht ist Ländersache ! Also nutzt es nicht wenn hier jemand aus NRW sagt das er es bei sich so darf.

Nein, du musst eine Prüfung machen, was du da hast nennt sich Jugendfischereischein. Das berechtigt dich nur zum Friedfischfang ist aber von Bundesland zu Bundesland verschieden, hier in Hessen darf man mit Jugendfischereischein nur in Begleitung eines Fischereischeininhabers angeln.

Wo bitte steht das geschrieben? Würde dazu gerne einen Link haben.

0
@mikewolf

Im Fischereigesetz des entsprechenden Bundeslandes!

Google mal ;-)

In NRW ist es so, das man zwischen 14 und 16 den Jugendfischereischein(rot) bekommen kann, für den ist keine Prüfung erforderlich. Aber man darf dann nur in Begleitung eines Inhabers mit dem Bundesfischereischein(blau, nur mit Prüfung zu erlangen) Fischen. Selbiges gilt beim Sonderfischereischein für zB Behinderte.

0
@Tipfisch

Sorry -meinte von 10-16 gibt's den Jugendfischereischein ! Ab 14 kann man die Prüfung ablegen und den Bundesfischereischein bekommen. Ab 16 muss man die Prüfung ablegen wenn man weiter angeln will.

In NRW !

0

ich wohne in bielefeld, und bei uns kannste mit nem angelschein auf alles angeln :)

Nur doof das NRW ein anderes Fischereigesetz hat als Brandenburg.

Fischerreirecht ist Ländersache.

0

Also in Bayern muss man die Fischerpruefung bestanden haben und den Fischerschein besitzen, den man mit 14 Jahren bekommen kann.

Was möchtest Du wissen?