Ab wann darf man als Medizinstudent Blut abnehmen?

3 Antworten

Naja eine Blutabnahme ist eine Kleine Sache und machen meist nur Mediziner doch könnten es auch Laien und Anfänger machen also Studenten

Man macht es immer am Arm oder der Hand und muss eine Ader finden die gut sichtbar ist unter der Haut und dann das Blut stauen mit einem Band und die Stelle desinfizieren und vereisen mit Spray und dann mit der kleinen Nadel und der Kanüle vorsichtig einstechen und das Blut dann abzapfen und dann mit Pflaster abkleben

Es piekst halt immer und keiner hat es gern und ist davor immer nervös und es wirkt auch so martialisch mit dem ganzen Zeug

Ein Anfänger kann es machen zum Lernen und es wird durch Übung besser

es kann dabei nicht viel passieren da die Nadel ja sehr klein ist nur sie muss immer steril sein

Helfer und Studenten können es schon machen

Nicht in der Vorklinik (also nicht vor dem Physikum). Erst bei den praktischen Krankenhauseinsetzen des Hauptstudiums. Im Pflegepraktikum der Vorklinik darfst du kein Blut abnehmen.

Woher ich das weiß:Beruf – Mein ausgeübter Beruf

""""pflegepraktikum oder als Praxisaushilfe""""

Genau ab dort.

Wenn schon eine angehende Krankenschwester oder Arzthelferin Blut abnehmen darf, wirst du es als angehende Ärztin so früh wie möglich dürfen.

Was möchtest Du wissen?