8-er Billard- Gegner versenkt meine Letzte kugel, foul oder nicht?

2 Antworten

Zunächst mal: Ihr spielt nach "Kneipenregeln", die nirgendwo schriftlich festgehalten sind. "8 in das gegenüberliegende Loch" ist eine typische "Kneipenregel", laut den offiziellen Regeln darf man die 8 in jede beliebige Tasche versenken, sofern man dies vor dem Stoß ansagt.

Von daher ist es schwer, hier eine richtige Auskunft zu geben. Wendet man in eurem Fall mal nicht die Kneipenregeln an, sondern die offiziellen Billardregeln, dann sieht es so aus:

Er hat - wenn ich das richtig verstanden habe - erst mit der weißen Kugel seine Kugel angespielt, diese hat dann deine berührt und deine ist gefallen, seine aber nicht? Kein Foul, aber du bist dran. Nach den offiziellen Regeln sagst du nun an, dass du die 8 in die Tasche spielst, vor der sie liegt, machst sei rein und hast gewonnen. Kneipenregeln sind keine offiziellen Regeln, daher da auch keine allgemeingültige Antwort. Wenn ihr abgemacht habt "8 in das gegenüberliegende Loch", dann wirst du die 8 wohl in das Loch spielen müssen, dass dem deiner letzten Kugel gegenüberliegt, und dann darf man deinem Gegner für diesen klugen Stoß gratulieren. Das nächste Mal machst du es dann genauso ;)

Er hat verloren. Er hat seine und deine Kugel in einem Spielzug versenkt, also ist der Fall klar.

Was möchtest Du wissen?