36 stunden ohne schlaf schädlich?

6 Antworten

Schlafentzug bei Ratten führte in einem Experiment bei einem Teil der Ratten innerhalb von sieben Tagen zum Tod.
Schlafentzug beeinflusst verschiedene Körperfunktionen und auch die mentale Leistungsfähigkeit der Betroffenen.

- Hervorgerufene Halluzinationen
- Reizbarkeit
- Beeinträchtigung der kognitiven   Leistungsfähigkeit
- Gedächtnislücken
- Betrunkenheit (im Sinne von Einschränkung der höheren Hirnfunktionen (rechnen, artikulieren), "nuscheln", etc.. aber auch Verlust bzw. Einschränkung des Gleichgewichtssinns (nach Schlafentzug weist die Fähigkeit, beispielsweise einen Hindernisparcour zu überwinden, ähnliche Defizite auf wie nach dem Genuss alkoholischer Getränke)
- Geschwächtes Immunsystem
- Augenringe

Der Weltrekord im Schlafentzug wurde 2007 vom Briten Tony Wright aufgestellt, der 266 Stunden wach blieb. Damit hat er den Rekord von Randy Gardner gebrochen, der 264 Stunden ohne Schlaf verbrachte. Allerdings ging es Wright nicht wie dem Amerikaner Gardner um einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde, sondern er wollte zeigen, dass ein Mensch trotz Schlafentzugs mit der richtigen Ernährung leistungsfähig bleiben kann.

Danke, super antwort!

1

Dankeschön! ☺

1

Also gut ist es bestimmt nicht aber wenn es nur bei einem mal bleibt wird dir schon nichts passieren :)

Nein es ist nicht schädlich aber gesund ist was anderes :)

Würde mich 3h oder so hinlegen sonst packst du es garnicht mehr und bis voll fertig ^^

Nö, Langzeitschäden wirst du nicht bekommen.

Was möchtest Du wissen?