1TB Festplatte Spiegeln, wie lange dauert der vorgang?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Noch eine Randbemerkung zu den anderen Antworten: Das hängt auch noch zusätzlich extrem stark a) vom verwendeten Dateisystem bzw. dessen Konfiguration und b) von der Größe der einzelnen Dateien ab, sofern du nicht Block- sondern Datei-weise kopierst. (unter "Spiegeln" würde ich normalerweise Blockweises klonen verstehen, aber darunter verstehen viele etwas anderes)

  1. Wenn du beispielsweise eine einzige Datei mit 10GB Größe über SATA von Platte A auf Platte B kopierst, wird es (Pi mal Daumen) unabhängig vom Dateisystem ca. 3 Minuten dauern. (grobe Schätzung)
  2. Falls du hingegen eine Million Dateien mit jeweils ca. 10 KB kopierst (was an reinen Daten im Endeffekt wieder 10GB sind), hängt die Geschwindigkeit extrem stark vom Dateisystem ab, und wird u. U. mehrere Stunden in Anspruch nehmen.

Aus diesem Grunde kopiere / sichere ich Dateisysteme mit vielen kleinen Futzeldateien normalerweise Blockweise. :)

Das kommt u.a. darauf an, wie die Spiegelung erfolgen soll, und welcher Art die Platten sind.

Bei einer sektorweisen Kopie (urgh) würde ich von mindestens 3 - 5 Tagen ausgehen. Wird hingegen "nur" von einer bestehenden Partition zu einer anderen kopiert, dürfte das innerhalb 6h durch sein - vorausgesetzt, die Platten hängen direkt am SATA Anschuss und nicht via USB-Adapter extern.


32

Wenn ich mir die anderen Antworten so durchlese, verwechseln glaube ich sehr viele "einfache Datensicherung" mit "Festplattenspiegelung". Da wäre ich auch nach zwei Stunden schon durch...

0

Es spielen dabei folgende Faktoren eine Rolle:
-Sind die 1 TB auch belegt oder ist die Platte nur teilweise voll?
-Welche Übertragungsraten werden genutzt? (von der Festplatte, vom Gerät zum spiegeln der Platte, von der Zielplatte, USB 3.0,...)
-Auf welche Art wird gespiegelt?

Alles in allem würde ich einfach ins Blaue raten und sagen ca. 2-3 Stunden. (Erfahrungswert)

Was möchtest Du wissen?