0.5 coil spuckt aber 0,6 nicht warum?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

ich kenn die AIOs nicht, aber deiner Bescheibung nach sind die Köpfe ja wirklich unterschiedlich.

Der 0,5er ist wohl eher für direkte Lungenzüge mit größeren Dampfwolken gedacht, wofür die größeren "Öffnungen" sprechen. Für Lungenzüge braucht es mehr Luft und mehr Liquidnachfluß. Ziehts du da dann "falsch" dran,. verdampft nicht alles Liquid das nachfließt und du ziehst unverdampftes Liquid mit nach oben.

Der 0,6er Kopf scheint dagegen mehr fürs gemütliche Dampfen mit kleineren Wölkchen gemacht zu sein, wobei man hier den Dampf erst in den Mund zieht und dann erst einatmet. Dabei braucht es weniger Liquid und weniger Luft und deshalb sind hier die Öfffnungen auch kleiner.

Du kannst ja mal versuchen an den 0,5er Köpfen anders zu ziehen - nicht zuuu fest und heftig, aber schon mehr als mit den 0,6er und dann direkt in die Lunge rein ohne "zwischenparken" im Mund. Wenn du damit nicht zurecht kommst, kannst du alle Köpfe kaufen, die für den "Cubis" gedacht sind, die Joyetech CUBIS LVC Clapton Coils 1.5 Ohm und die Joyetech CUBIS BF SS316 mit 1 Ohm könnten auch noch was für dich sein, weil auch die eher fürs gemütliche Backedampfen gebaut sind.

Als grobe Richtlinie kann man sagen: je geringer der Widerstand eines Kopfes (Ohm) um so weniger ist der backendampftauglich, aber dabei muss man mittlerweile auch auf die Leistungsangabe (Watt) achten: je mehr mögliche Watt, um so mehr ist so ein Kopf fürs Lungedampfen gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?