" Was bedeutet Persönlichkeitsstörung - Narzistisch -?"

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vorweg: Das ist nicht eine Frage, sondern gleich mehrere ... und jede einzelne davon wirft in der Wissenschaft neue Fragen auf. Antworten auf diese Fragen, d.h. fundierte und explicite, wirst Du hier nicht finden.

Als Ansatz für eine Antwort: Ja, Borderline Syndrom und Narzistische Perönlichkeitsstörung bezeichnen zwei voneinander unterscheidbare Krankheitsbilder.

Syndrom = das Zusammentreffen mehrere Symptome aus verschiedenen Krankheitsklassen

Borderline = ein Krankheitsbild, welches nicht ein-eindeutig zu beschreiben ist, noch ein-eindeutig in eine Krankheitsklasse zu stellen ist. Deswegen 'Borderline' - die Krankheit befindet sich an der Grenze oder Grenzlinie zu anderen psychischen Störungen. Das Borderline Syndrom kann Symptome einer narzistischen Persönlichkeitsstörung beinhalten.

Für das Borderline Syndrom wird weder in der forschenden Medizin noch in der Psychiatrie mit wahrscheinlicher Therapierbarkeit gesprochen. (Neueste, üngeprüfte Forschungsergebnisse hier aussen vor).

Die narzistische Persönlichkeitsstörung wurde hier bereits beschrieben. Dazu angemerkt: Es gibt eine gesunde Eigenliebe und eben eine überzogene, excessive.

Die gesunde Eigenliebe hat mit Selbstwertgefühl und Selbstmitgefühl zu tun. Mehr dazu findest Du hier: http://www.skillzone.de/persoenliches-wachstum/2062-selbstwertgefuehl-ist-wichtig-selbstmitgefuehl-der-naechste-schritt.html

mfg

Aus Wikipedia:

Die narzisstische Persönlichkeitsstörung zeichnet sich aus durch mangelndes Selbstbewusstsein und Ablehnung der eigenen Person nach innen, wechselnd mit übertriebenem und sehr ausgeprägtem Selbstbewusstsein nach außen. Daher sind diese Personen immer auf der Suche nach Bewunderung und Anerkennung, wobei sie anderen Menschen wenig echte Aufmerksamkeit schenken. Sie haben ein übertriebenes Gefühl von Wichtigkeit, hoffen eine Sonderstellung einzunehmen und zu verdienen. Sie zeigen ausbeutendes Verhalten und einen Mangel an Empathie. Es können wahnhafte Störungen mit Größenideen auftreten. Zudem zeigen Betroffene eine auffällige Empfindlichkeit gegenüber Kritik, die sie nicht selten global verstehen, was in ihnen Gefühle der Wut, Scham oder Demütigung hervorruft.

Einige Tiefenpsychologen meinen, dass bei Betroffenen die ideale Vorstellung von sich selbst mit dem realen Selbst in gewisser Weise verschmolzen ist. Weiter ist das Selbst gespalten in Ideal-Selbst und entwertetes Selbst. Diese Selbstrepräsentanzen werden auf äußere Objekte projiziert.

Häufigkeit in der Gesamtbevölkerung: etwa 1,0 Prozent, wobei beachtet werden muss, dass verschiedene Klassifizierungsverfahren und unterschiedliche Diagnosen diesen Wert zwischen 0,5 und 2,5 Prozent schwanken lassen.

...

Nicht selten geht die narzisstische Persönlichkeitsstörung mit der Borderline-Persönlichkeitsstörung Hand in Hand. Aus diesem Grund kann es passieren, dass Ärzte die Narzisstische Persönlichkeitsstörung mit der Borderline-Persönlichkeitsstörung gleichsetzen.

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

A. Die allgemeinen Kriterien für eine Persönlichkeitsstörung (F60) müssen erfüllt sein.

B. Mindestens fünf der folgenden Kriterien müssen vorhanden sein:

(Anmerkung des Übersetzers: Die folgende Auflistung entspricht im englischen Original (bis auf allergeringste Abweichungen) wörtlich dem entsprechenden Text der DSM-IV.)

  • hat ein grandioses Verständnis der eigenen Wichtigkeit (übertreibt etwa Leistungen und Talente, erwartet ohne entsprechende Leistungen als überlegen anerkannt zu werden)

  • ist stark eingenommen von Phantasien grenzenlosen Erfolgs, Macht, Brillanz, Schönheit oder idealer Liebe

  • glaubt von sich, „besonders“ und einzigartig zu sein und nur von anderen besonderen oder hochgestellten Menschen (oder Institutionen) verstanden zu werden oder mit diesen verkehren zu müssen

  • benötigt exzessive Bewunderung

  • legt ein Anspruchsdenken an den Tag, d. h. hat übertriebene Erwartungen auf eine besonders günstige Behandlung oder automatisches Eingehen auf die eigenen Erwartungen

  • ist in zwischenmenschlichen Beziehungen ausbeuterisch, d. h. zieht Nutzen aus anderen, um eigene Ziele zu erreichen

  • zeigt einen Mangel an Empathie: ist nicht bereit, die Gefühle oder Bedürfnisse anderer zu erkennen / anzuerkennen oder sich mit ihnen zu identifizieren

  • ist häufig neidisch auf andere oder glaubt, andere seien neidisch auf ihn / sie

  • zeigt arrogante, hochmütige Verhaltensweisen oder Ansichten

1
@minzefan22

wau, das sind aber heftige Merkmale, so und mal angenommen, davon treffen mehrere Punkte zu, was dann, sollte man sich sofort einweisen lassen, kann man das heilen? woher kommt diese STörung dann überhapt, durch die Kindheit???

0
@Maxime1975

Ja Maxim viele der Ursachen sind auf die Kindheit zurückzuführen.

0
@Tampres1

Also Opfer Lebenslang, was mit denen die das verursacht haben?

0

Narzismus ist eine Selbstverliebtheit und Bordeliner (Persönlichkeitsstörung)jemand der sich zerstümmelt oder ein Gefahr für sich selbst ist.

Lies dir mal das Krankheitsbild eines Borderliners durch! Nicht jeder Borderliner ritzt!

0
@hopeless1982

Ich weiß was ein Borderliner ist,es gibt verschiedene arten.Mein damaliger Lebensgefährte war ein Bordeliner.Macht aber jetzt eine Therapie.

0

Was bedeutet Narzistisch?

Hallo ihr Lieben. Mich würde mal brennend interessieren was das Wort narzistisch bedeutet? Wie sich narzistische Menschen verhalten und was deren Charakterzüge und Verhalten ist. Viele meiner Therapeuten sagen, dass ich ebenfalls narzistisch denke und mich auch dementsprechend verhalte. Doch ich finde dazu im Internet leider nichts und Menschenfeindlich bin ich auch nicht. Ich habe auch nichts gegen Narzis, andere Geschlechter, andere Hautfarben, Traditionen etc. Bitte um sinnvolle Antworten und danke im Voraus.

...zur Frage

Narzistisch Persönlichkeitsstörung?

Hallo :)

Ich befinde mich derweil schon seit sieben Wochen in einer psychosomatischen Klinik in der ich neben Kunst Therapie, Tanz Therapie, Gruppentherapie auch noch eine einzeltherapie habe. Anfangs bin ich oft zu spät gekommen zu den Therapien und ich sende laut meiner Therapeutin eine passive Aggressivität aus die mir so aber nicht bewusst ist. In mir drin ist nur ein enormer leidensdruck. Dadurch das ich auch schnell gekränkt und verletzt bin bei Kritik oder Dingen die mir nicht passen habe ich die Diagnose anti soziale Störung bekommen und persönlichkeits Störung narzistisch. Laut meinen mit Patienten bin ich sehr selbst bezogen und zeige kaum echt Gefühle. Einige finden mich aber auch sehr lieb und sagen mir das auch selbst wenn ich es dann innerlich wieder kaputt mache weil das negative in mir mehr überwiegt als das positive. Ich habe meist kein selbst wertgefühl und selten habe ich eins. Ich will auch bewundert werden von meinen Mitmenschen zumindestens denen die mir wichtig sind die anderen sind mir egal Hauptsache sie kritisieren mich nicht... inzwischen mag ich meine Therapeutin auch sehr und das weiss sie auch... nur irgendwie denke ich die ganze Zeitivh bin echt ein schlechter Mensch wegen meinen Diagnosen weil sowas wie narzistisch sind doch Mörder und so und das ist voll schlimm für mich gerade.

...zur Frage

Nervosität, innere Unruhe?

Hallo Ihr! Ich bin in letzter Zeit Tag Täglich ziemlich Unruhig da in meinem Leben gerade viel aufregendes passiert wie sehr wichtige Prüfungen, Umzug, Neue Stadt, neues Zuhause usw.. bin teilweise mit allem derzeit echt überfordert und kurz vor den Tränen. (Nein ich möchte nicht zu einem Psychologen denn nach dieser aufregenden Zeit, vorallem nach der Prüfung gehts mir 100% wieder besser)

Ich wollte fragen ob ihr mir homöopathische Mittel (freiverkäufliche) empfehlen könnt die bei euch sehr gut wirken? Ich habe zum Beispiel von Bachblüten und Baldrian gehört. Nett wäre auch wenn ihr mir dazu schreibt wie oft man die nehmen darf

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit Menschen gemacht, die an einer paranoiden Persönlichkeitsstörung leiden?

Wenn ja, wie verhalten sie sich? Welche charakteristischen Merkmale konntet ihr beobachten? Und wie sieht es mit der Intelligenz bei diesen Menschen aus? Sind es eher intelligente Menschen oder nicht?

Habe bei jemandem den Verdacht

...zur Frage

Persönlichkeitsstörung, schwankendes Selbstwertgefühl?

Ich bin ein sehr sensibler und emotionaler Mensch. Manchmal verletzen mich Menschen ohne es zu merken. Ich schiebe oft alles auf meine Persönlichkeit, weil ich so bin wie ich bin. Werde manchmal oft mit meiner Redensart imitiert oder nachgemacht (aus spass) z.B von Freunden, ich lach zwar manchmal aber es trifft mich hart. Es sind noch andere Gründe... aber mein Hauptproblem ist, dass ich nicht weiss wer ich wirklich bin. Ich gucke mir oft andere Persönlichkeiten von anderen Leuten an die mir gefallen und imitiere diese Person dann auch (nicht direkt) solange ih bock hab so. Ich weiß manchmal nicht wie ich mich Verhalten soll. Es gibt auch so Phasen in denen ich komplett glücklich sein kann und dann von glücklich auf ganz traurig und dann auf ganz wütend. Ich schiebe meistens alles auf mich selbst. Ich komm nicht gut mit Kritik klar wenns um mich geht. Ich habe einfach starke angst nicht akzeptiert zu werden, ich musste als Kind immer so viel Kritik einstecken. Ich möchte nicht so sein wie ich bin. Kann mir jemanden helfen? Ist das eine Störung?

...zur Frage

Ich kann nicht mehr , will aber nicht in die Psychiatrie - was kann ich machen?

Ich kann nicht mehr, mir gehts total schlecht und das schon seit Monaten. Ich hab schon 2 Tavor (Beruhigungstabletten) genommen, aber mir gehts trotzdem immer noch schlecht und will endlich tot sein.

Was kann ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?