Würdet ihr den Nachbarn anschwärzen, wenn er regelmäßig Cannabis konsumiert?

Das Ergebnis basiert auf 41 Abstimmungen

Nein 80%
Ja 20%

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Nein

Nein. Das ist dumm und asozial. Ich würde natürlich nicht jemanden für den Bruch eines Gesetzes "anschwärzen" das ich absolut bescheuert und falsch finde...

Ich würde eher fragen, ob man nicht mal zusammen Kekse backen wollen würde...

Kommt darauf an. Wenn der diskret sich einen durchzieht und ich davon nicht belästigt werde, dann soll es mir völlig gleich sein.

Wenn es aber alles allzuseh zur Selbstverständlichkeit wird, dazu lauter Krach kommt (durch dauerndes lautes Musikhören und täglichem Besuch von auffälligen Kifferkameraden mit schlechter Kinderstube und allerlei weiterer sekundärer Ärgernisse), dann wäre ich von so einer Person schnell nur noch wenig begeistert... und wenn daran sich nach mehrfacher konkreter Ansprache nichts ändern würde, dann käme für mich ein Gang zu einer Behörde durchaus in Frage.

Beim Krach bin ich bei dir. So lang er jedoch niemanden dabei stört, kann er es ja ruhig rund um die Uhr machen.

0
Nein

Würde ja keinen Sinn machen.

Also wenn keine Fremdgefärdung vorliegt, dann auf keinen Fall.

Solange er keinen gefährdet nicht.

Wenn er aber unter Drogeneinfluss Autofährt dann wahrscheinlich schon.

Nein

Würde mich nicht Stören. Ich meine gut, ein wenig stinkt aber daran werde ich nicht sterben ;=)

Was möchtest Du wissen?