Wie gefährlich sind hasch brownies?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das meiste wurde schon gesagt. Die Menge ist i.O. für eine Person. Wenn du davor allerdings noch keine Erfahrung damit gemacht hast, würde ich erst die Hälfte essen und erst nachlegen, wenn du dir absolut sicher bist. Eine Sache noch, die bisher nicht genannt wurde: Nimm Drogen niemals alleine. Hab am besten immer jemand nüchternen dabei (im Idealfall mit Erfahrung), der auf dich aufpasst. Drogen verändern die Wahrnehmung, wodurch du dir evt selbst schaden zufügst, dich überschätzt... Eine nüchterne Person kann dich mental unterstützen und wenn es dir schlecht geht, gut zureden oder etwas leckeres zu essen/trinken besorgen, je nachdem, was du brauchst.

Mach es generell nur dort, wo du dich wohlfühlst und triff vorher genug Vorbereitungen. (Auswahl an essen und trinken, kuscheldecke, mind. ein Freund, coole mucke am Start... sowas halt.) Dann kann eig nicht viel schief gehen ;)

Cannabis ist in meinen Augen weit weniger schädlich als Alkohol, da stimme ich dir zu.

Allerdings sollte hier kein "entweder oder" stehen! Denn grundsätzlich ist davon abzuraten, in jungen Jahren Substanzen zu konsumieren, die das Bewußtsein verändern. Das Gehirn und die seelische Balance sind in der Zeit noch nicht ausgereift.

Das bedeutet nun nicht, dass du Schäden davon tragen wirst. Es kann durchaus sein, dass es sich dann "einschleicht"! Daher klare Empfehlung dagegen, warte besser noch 2-4 Jahre... am besten noch länger.

Wenn das aber keine Option ist, dann solltest du es auf keinen Fall alleine probieren! Du brauchst eine Person an deiner Seite, der du vertraust. Auch wenn Cannabis vermutlich die schwächste aller Möglichkeiten ist, ganz genau weiß man nie wie man da drauf reagiert.

Zu der Menge?! Auch das ist etwas schwierig zu beurteilen. Denn der THC Gehalt ist bei jeder Sorte anders. Selbst die Wirkungen sind quasi je nach Dosierung anders.

Ich denke, backen ist eher eine schlechte Variante um zu konsumieren. Ein Vaporisator ist ganz praktisch, da bekommt man das THC quasi ohne Schadstoffe.

Also von Cannabis kann nicht viel passieren. 

Allerdings wenn du merkst dass ihrgendwas nicht stimmt solltest du dich abkühlen! Kalt duschen, raus gehen oder sowas. Abstürze bei Cannabis passieren immer nur im Kopf! 

Und wenn du nur einen Keks backen willst ist deine Menge OK. 

Aber wenn du eine Backform nimmst die etwas grösser sind solltest du schon mehr rein machen, rauchen ist immer noch die beste Art! So kannst du dein Konsum mehr beeinflussen. 

Beim Verzehr ist der Rausch wesentlich stärker und kommt erst später, und beim rauchen spürst du meistens direkt was. 

Ja erstmal sollte es ein klassischer sein also typische brownie Grösse das sollte auf jeden fall reichen wo bekomme ich denn sauber es her und auf was muss ich achten habe so einige Kumpels die ticken 😃

0
@justinvonaachen

Musst du dich informieren, bei den ersten malen wirst du wahrscheinlich kein 1 Hand mit hohen THC Gehalt finden. Aber solange deine Freunde kein Gestrecktes zeugs verkaufen ist alles ok! 

Also man kann schon anhand vom Geruch her heraus finden ob es gutes gras ist oder nicht. Klar geht dass nicht immer aber meistens ist es so wenn ey stark riecht ist es gut!

Wenn du Cannabis noch nie gerochen hast müsstest du dass trotzdem unterscheiden können, eher gesagt zumindestens musst du riechen können ob es Cannabis ist. 

Cannabis riecht meistens sehr Streng aber auch gut, und wenn das zeug auf ihrgendeine weise nach Gewürzen (Oregano,Basilikum) oder sowas riecht lass deine Finger davon! 

Und wenn du ein Kleines bisschen Gras (So gross wie n popel oder so) zwischen die Finger nimmst und etwas länger reibst müssten deine Finger klebrig werden! 

0
@steveeeeeen

Nebenbei ist starker Geruch nicht gleich gutes Gras. Es gibt nicht wenige Sorten, die dazu gezüchtet wurden, besonders stark zu riechen. Diese sind zwar meist such sehr potent, können aber leichter gestreckt werden, da viele wie du am Geruch beurteilen, ob sie gutes Zeug erwischt haben. Die zweite Methode, es zu zerreiben und zu schauen wie harzig es ist, ist verlässlicher. Wenn man wirklcih schauen will, ob das Gras getreckt ist, sollte man unterm Mikroskop gucken. Den Aufwand würde sich aber nicht jeder machen. Man kann eig nur Glück haben, sofern man nicht an der Quelle sitzt...

0

Da war viel richtiges dabei, aber das rauchen die beste Methode ist, ist totaler Quatsch. Tabak ist neben Alkohol eine der miesesten Drogen und macht schnell abhängig. Einem 14-Jährigen würd ich nicht zum rauchen raten...

0
@sunny666

Hab ich gesagt dass er sein Gras mit Tabak rauchen soll? Er könnte sich ne bong selber bauen, was eigentlich für einen Anfänger an einfachsten währe. Oder Freunde bitten dass sie ihm einen Blunt bauen! Man muss ja keine Mische machen. Aber so wie es aussieht bist du auch noch n kleiner Anfänger.(nicht Böse gemeint) :)

0
@steveeeeeen

Ich weiß schon, wovon ich rede. Klar kann man auch ohne Tabak rauchen. Da das sehr viel verbreiteter ist, als ein Blunt, ging ich davon aus, dass du das meinst. Vor allem, weil du nicht präziser daruaf eingegangen bist. Daher meine Antwort wohl etwas vorschnell... Es ist aber auch ohne Tabak ungesund, zu rauchen. Beim verbrennen entstehen massenhaft Abfallprodukte, die genau wie beim Tabak rauchen in die Lunge geraten. Dessen sollte man sich bewusst sein. ;)

0

Ja habe mich auch schon festgelegt das ich nicht rauchen möchte 😅

0

Schwindel, übelkeit, dein Kurzzeitgedächtnis funktioniert einige Zeit nicht 100%, du kannst zu hauf davon im Internet lesen.
Mit 14. bist du noch lange nicht ausgewachsen. Ich rate dir, sowas erst zu konsumieren, wenn du vollkommen ausgereift bist. Gibts auch viel zu hören/lesen.
LG:)

Also mit 0.5g ist es schon ganz ok. Haut nicht alles sofort weg, sondern warte bei der hälfte erstmal so 30 min ab. Kann nämlich passieren dass man denkt pff haut nicht rein also geb ich mir alles. Das geht dann nach hinten los. Übrigens kann man auf Gras auch Horrotrip schieben. Weiss ni ht ob beim essen auch aber beim rauchen kann es durchaus vorkommen 😉

Wenn man sich richtig informiert kann man ein "Horrortrip" zu 99% verhindern. Ich z.B hatte noch nie einen von Cannabis. ;)

0
@steveeeeeen

Oh ich schon und nicht einmal xD

Kann gut sein dass damals mit meiner psychischen Verfassung zusammenhing...

0
@lenzhik

Dass kann gut sein! 

Meine Psyche ist zwar auch nicht Bombe, aber manche Leute die Kern gesund sind bekommen immer Bad trips einfach weil sie es nicht anders kennen. :)

0

Was möchtest Du wissen?