Was ist schädlicher Zigaretten oder Shisha?

28 Antworten

Das Ausmaß der Schädlichkeit und die Auswirkungen der Shisha auf die Gesundheit sind umstritten. Da die Wasserpfeife grundsätzlich zum Tabakrauchen dient, birgt der Shisha-Konsum die für Tabakprodukte typischen Gefahren; durch Zusatzstoffe im Tabak könnten diese noch verstärkt werden. Da der wassergekühlte Rauch sich leichter inhalieren lässt, kann er besonders für unerfahrene Raucher wie Kinder und Jugendliche gefährlich sein und die Shisha zum Einstiegsmittel in den Nikotinkonsum werden lassen. Die Mehrheit der Schadstoffe wird auch nur zu einem kleinen Teil vom Wasser zurückgehalten. Im Tabak enthaltenes oder selbst zur Befeuchtung hinzugefügtes Glycerin zerfällt bei Erhitzen unter Sauerstoffmangel zum hochgiftigen Propenal, welches jedoch wasserlöslich ist und deshalb größtenteils vom Wasser absorbiert wird. Daneben lassen sich je nach Größe der Rauchsäule unterschiedliche Nikotin- und Kondensat-Rückstände in ihr finden, was von manchen Shisha-Rauchern als Indiz für das geringe Verlangen nach Tabakwaren nach dem Genuss einer Shisha gedeutet wird.

In der Aktualisierten Gesundheitlichen Bewertung zum Thema „Gesundheits- und Suchtgefahren durch Wasserpfeifen“ kommt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) zu dem Schluss, dass die derzeitige Datenlage keine quantitative Risikoabschätzung zulässt, aber es sprächen „einige Indizien dafür, dass die Verwendung der Wasserpfeife kaum weniger gefährlich ist als der Konsum von Zigaretten. Allerdings ist die Nikotinaufnahme nach Wasserpfeifenkonsum deutlich höher als nach Zigarettenkonsum.“ [1] Das BfR kommt jedoch an anderer Stelle zu dem Fazit, dass (durchschnittlicher) Zigarettenkonsum nachweislich schädlicher sei als (durchschnittliches) Wasserpfeifenrauchen.[2] Im Rauch der Wasserpfeife wurden auch Schadstoffe wie Arsen, Chrom und Nickel nachgewiesen, die zu Lungenkrebs, Blasenkrebs und Tumoren an den Lippen führen können. Nach langjährigem Konsum von Wasserpfeifen ließen sich außerdem Verschlechterungen der Lungenfunktion sowie ein erhöhtes Risiko von Tumorerkrankungen feststellen. Die Gefährlichkeit des Shisharauchens sei kaum geringer als die von Zigarettenkonsum.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Shisha#Sch.C3.A4dlichkeitdesShisharauchens

Gibts auch ne Ärztliche bestätigung? jeder sagt was anderes. Der eine sagt das Zigaretten und shisha gleich schädlich sind der andere Zigaretten schädlicher und die andere Shisha schädlicher. Meine Eltern meinen auch das Shisha soviel wie nen schachtel Zigaretten sei aba ich glaub eher nen Arzt oder so. Aber was ich bemerkt hab: Seit kurzem hab ich nach dem Rauchen immer nen stechen in der lunge die ab und zu geht und ab und zu kommt, wenn ich ne zeit lang das Rauchen lasse dann kommt das garnicht mehr. Jedoch nachdem ich Shisha Rauche sind die Stechen stärker und fühle mich schwächer. Nach Zigaretten meist immer schwache stechen je nachdem wieviel ich rauche, aber fühle mich nich irgendwie geschwächt. Und muss auch noch sagen das die stechen erst angefangen haben nachdem ich Shisha Abende 2 mal mit gemacht hatte. Davor hatte ich von Zigaretten nie schmerzen gehabt, seit dem aber hab ich auch selbst bei Zigaretten stechen. Würde gerne noch wissen was für andeutung diese schei** stechen haben.

In den vergangenen Jahren wurden immer wieder Stimmen laut, dass Shisha Rauchen doch viel schädlicher sei, als das Rauchen von Zigaretten. Die Angaben über die Schädlichkeit gehen dabei von 5 Zigaretten, über 50 bis hin zu 100 Zigaretten je Shisha Session.

Tatsächlich gehen diese Zahlen auf einen Bericht der Weltgesundheitsorganisation WHO zurück, die eine Analyse durchführen lassen hat, um die Gefahren von Wasserpfeifen Rauch einzuschätzen. Schnell gingen die Ergebnisse durch alle Medien, wurden dabei allerdings vollkommen falsch interpretiert. Zwar gibt die WHO an einer Stelle in Ihrem Report eine Zahl von 100 Zigaretten an, dies hat allerdings nichts mit der Schädlichkeit, sondern viel mehr mit dem Rauch-Volumen zu tun. In diesem Vergleich gehen die Forscher davon aus, dass der inhalierte Rauch bei einer Shisha Session von etwa einer Stunde dem Volumen von 100 Zigaretten entspricht.

Zigaretten sind aber gar nicht mit dem Rauchen einer Wasserpfeife zu vergleichen, da diese andere Stoffe beinhalten, und sich bis auf den Grundstoff Tabak keine Inhaltsstoffe gleichen und auch das ganze Verfahren ein anderes ist. Beim Rauchen einer Zigarette wird der Tabak direkt verbrannt und gelangt nahezu ungefiltert in die Lunge. Bei einer Wasserpfeife dagegen dient Tabak lediglich als Trägerstoff für Aromen und Liquide. Durch das Auflegen der Kohle auf den Tabakkopf wird nur eine indirekte Hitze beigefügt, durch die der Tabak nicht verbrennt, sondern lediglich verglimmt. Das Glycerin, welches Hauptbestandteil des Liquids im Shisha Tabak ist, erreicht dabei seinen Siedepunkt und verdampft. So gesehen wird bei der Wasserpfeife lediglich ein rauchhaltiger Dampf eingeatmet, der ausschließlich vom Glycerin gelöstes Nikotin, bei richtigem Gebrauch der Wasserpfeife aber keine Verbrennungsstoffe enthält.

Verstehen Sie mich bitte nicht falsch: Rauchen ist immer schädlich, egal ob durch Zigaretten, Zigarren oder Wasserpfeifen. Die wichtigste Regel beim Genuss von Tabakwaren aller Art ist der verantwortungsbewusste Umgang mit ihnen.

Also wenn mann 1-1,5 stunden ALLEINE shisha raucht, entspricht das ca. 100 durchschnittlichen zigaretten. das macht wenn man an nimmt, man braucht 5 minuten pro zigarette, etwa 7 zigaretten in 5 minuten shisha rauchen. Daher ist shisha ca. 7 mal so schädlich. allerdings ist ein richtiger zigaretenraucher die ganze zeit an den zigaretten und ein shisha raucher vieleicht 3 mal pro woche am shisha rauchen und das meistens nicht alleine. ausserdem schmeckt shisha viel besser.

hoffe ich konnte helfen. gruss Matzee<3

Kommt immer auf die Empfänglichkeit und Anfälligkeit des einzelnen Menschen an, würde ich meinen. Es gibt ja auch Raucher, die nie an den Folgen des Rauchens erkranken.

Was möchtest Du wissen?