Warum habt ihr das rauchen angefangen?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe erst vor ein paar Monaten mit dem Rauchen angefangen.Durch Freunde&da meine ganze Familie auch raucht.Ich denke viele tun das,um bei den anderen mitzuhalten und um cool zu sein.

Weisst du was mich jetzt nach 8 Jahren interessieren würde ob du immer noch rauchst hoffe du bist noch da xD

1

ganz einfach, am anfang kennt man es nicht, hat viel gehört, und ist neugierig.

dann scheiden sich die geister, die, die süchtig werden und dran schaden nehmen, und die die das erkennen und es lassen, sowie die mittlere gruppe die es hin und wieder mal tut und dann auch wieder lassen kann, das sind wohl die glücklichsten.

sicherer ist natürlich derjenige, der es ganz lässt, dem kann am wenigsten passieren.

erstaunlicherweise gibt es mehrheitlich diejenigen die es mal probiert haben und dann ganz lassen, doch über die redet eben niemand, die sind ja weniger interessant.

Ich habe nie damit angefangen.
Das Argument "um dazu zu gehören" zählt für mich nicht. Denn genau das wollte ich nicht. Die Raucher in meiner Klasse waren Kinder von Eltern, die, na sagen wir mal, nicht so ganz mit ihrem Leben und ihrem Geld zurechtkamen. Das passende Schimpfwort will ich hier nicht sagen. Und zu denen wollte ich nie dazugehören.
Wie man heute in der Diskussion um das Rauchen sieht, war meine Entscheidung richtig.

Viele Menschen beginnen im Teenageralter zu rauchen, um cool zu sein und um mit den Freunden mitzuhalten. Sie können "dem Druck" der Gesellschaft nicht entgegenstehen. Später gewöhnen sich sie und es ist kompliziert dieser Abhängigkeit zu entgehen. Ich rauchte niemals und will ich das nicht machen. Ich bin überzeugt, dass es gesundheitsschädlich ist, und also will ich die gesunden Kinder haben!

Bei mir waren es zwei Faktoren: erstens mein Vater hat geraucht wie ein Schlot und man will ja meist wie Papi sein, wenn man 7 ist (ich kann förmlich den Aufschrei hören). Richtig angefangen habe ich damals mit 12. Grund war meiner Meinung Stress, da sich meine Eltern damals scheiden ließen. Der Gruppenzwang war bei mir nie eine Begründung, da die Meinung anderer Menschen an mir abperlt wie Wasser von einem Entenarsch. Aufgehört habe ich schließlich Ende 2005 nachdem ich mit Anfang 23 schon zwei Schachteln Zigaretten geraucht habe. Bis heute bin ich Nichtraucher und werde es bleiben.

well, meine kinder rauchen nicht, und haben nie geraucht. schlechte ausrede

0
@berlin47112

Ja, aber deine Kinder wurden nicht von meinen Eltern erzogen. Wir sind immer das Produkt aus genetischer Veranlagung und unserem Umfeld und vielleicht einen Hauch freien Willen. Den freien Willen erkennt man daran, was ich mit Ende 23 gemacht habe.

0

Was möchtest Du wissen?