Heroin zu subutex?

5 Antworten

Von Heroin wirst du nicht sofort süchtig.. Du kannst locker 3 Monate durch Nase ziehen oder rauchen aus ohne wirklich süchtig davon zu werden, anders sieht das aber beim drücken aus.

Wenn du seit weniger als 6 Monaten regelmäßig gezogen hast würde ich erst gar nicht anfangen mir Methadon oder subutex zu holen... Versuch nen kalten Entzug, der ist nach 3-7 Tagen durch und danach dein Umfeld wechseln und nicht krankhaft versuchen dein Leben von einen auf den anderen Tag zu ändern. Achja in der Woche musst du wohl mit kaltem Schweiß, buchkrämpfen/Schüttelfrost/muskelzucken am ganzen Körper, Kopfschmerzen, Übelkeit, desorientierung, allgemeines unwohlbefinden, darmverschluss, kein Hunger und noch paar andere Erscheinungen rechnen... aber alles in allem ist es nicht unmöglich und gut durchziehbar wenn du noch net lange konsumiert hast. Du kannst mit Cannabis und geringen Dosen von diazepam (Valium) den Entzug erleichtern.. und trink viel !!!

In der Packungsbeilage steht min 6 Stunden bei Opiaten mit kurzer HWZ. Ist aber meist zu wenig. Ist von Mensch zu Mensch auch unterschiedlich. Auch je nachdem wie lange wie viel konsumiert wurde. So im Schnitt 12-16 Stunden. Man sollte schon warten bis sich deutlich Entzugssymptome zeigen.

Wenn man jetzt auf sehr hohen Dosen H ist wird normal auch erst auf Methadon oder Morphin umgestellt, da man das Buprenorphin nicht so hoch steigern kann. Beim Buprenorphin sind ab einer gewissen Schwelle trotz höher Dosis keine Wirkungssteigerungen mehr möglich.

Wenn du noch nicht lange drauf bist und nicht allzuviel konsumierst sollten die Zeitangaben oben aber wahrscheinlich passen.

Ich danke dir bist mit der einzigste der was vernünftiges geantwortet hat alle andere kommen nur mit dumm Antworten

0

Hat der Arzt, der dir das verschrieben hat, nicht mit dir darüber gesprochen, wie und wann es einzunehmen ist?

Erkundige dich bitte dort.

Wenn ich mir deine ganzen Fragen anschaue und sehe, wie viele nicht erfolgreiche Entzugsversuche du und dein Freund schon hinter euch habt, würde ich euch dringend raten, einen Entzug in einer Klinik zu machen. Auf eigene Faust scheint das bei euch nicht zu klappen.

Nein hat er nicht sonst hatte ich ja nicht gefragt

0

Bitte nur meine frage beantworten ich suche ein drogenberater

0
@Goldenmel

Deine Frage habe ich beantwortet: frag bitte bei dem Arzt nach, der dir das Medikament verschrieben hat.

Und ich lasse mir nicht vorschreiben, was ich antworte. Wenn du der Meinung bist, dass meine Antwort in irgend einer Weise gegen die Richtlinien verstößt, steht es dir frei, sie zu beanstanden. Wenn du lediglich keine guten Ratschläge lesen willst, solltest du hier keine Fragen stellen.

0

Ich verstehe die Frage überhaupt nicht.

Du nimmst entweder wie verordnet, oder wenn nicht verordnet, wie du "Durst" bekommst.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?