Erfahrungen mit IQOS?

4 Antworten

Hallo,

IQOS ist keine E-Zigarette.

Bei einer E-Zigarette wird eine Flüssigkeit (Liquid) verdampft.

https://www.iqos.de/e-zigarette.html?sef_rewrite=1&sl=de#

Zu dieser Art von elektronisierten Zigaretten gibt es keinerlei Studien über die Schädlichkeit. Hier wird Tabak sehr hoch erhitzt (300°C) und inhaliert.

Es wird nicht so schädlich sein wie Zigaretten, da eine Verbrennung vermieden wird, aber so unschädlich wie E-Zigaretten sind sie nicht. Man ist weiterhin den Zusatzstoffen des Tabaks ausgeliefert. Im herkömmlichen Zigarettentabak sind es Tausende an Zusatzstoffen. Wie viele und welche Zusatzstoffe in einer IQOS enthalten sind ist unbekannt.

Wer nach den Zusatzstoffen sucht... es wird nichts bekanntgegeben.

Originaltext Philip Morris:

"IQOS erhitzt echten Tabak mit der innovativen IQOS HEATCONTROL™ TECHNOLOGY von Philip Morris. Bei jeder Verwendung von IQOS wird ein HEETS Tabak Stick in den Holder eingesetzt. Ein Heizblatt im Inneren des Holders erhitzt den Tabak auf ca. 300° Celsius. Das Tabak-Aerosol wird durch den speziellen entwickelten HEETS Filter inhaliert."

Bei herkömmlichen Zigaretten liegen wir bei ca. 600°C.

Das Liquid von E-Zigaretten wird auf etwa 65 bis maximal 70°C erhitzt. Der Akkuträger meiner E-Zigarette misst unter 50°C.

Diese Geräte und und deren Nutzung ist sehr teuer. Der gesundheitliche Aspekt ist zumindest aktuell fraglich.

Wer möchte in Bezug auf Zusatzstoffe auf Tabakhersteller vertrauen...?

Meine Empfehlung: Eine E-Zigarette! Bei E-Zigaretten ist genau bekannt was im Liquid vorhanden ist und wie es mit der Gesundheit bestellt ist.

Alles Gute Dir...

Gruß, RayAnderson  😏

Das ist keine E-Zigarette, sondern ein Tabakerhitzer. Die Werbung verspricht auch eine 90% geringere Schädlichkeit jedoch mit einem Vermerk dass dies nicht zutreffen muss.

Wenn du eine E-Zigarette willst kauf dir eine echte und kein Gerät welches sie imitieren soll.

Persönliche Erfahrungen habe ich nicht damit. Seitdem immer mehr Raucher auf die wesentlich weniger schädliche Dampfe(E-Zigarette) umsteigen, haben die Tabakmultis herbe Umsatzverluste. Deshalb haben sie diesen Tabakerhitzer für ein paar Milliarden entwickelt. Darin wird ein wenig gepresster Tabak erhitzt. Diese Heets werden nicht so stark besteuert wie Zigaretten und die Gewinne sind riesig. 100€ für das Starterkit ist schon ne Hausnummer und dann noch 7€ für die Heets.

Wie das Teil funktioniert kannst du hier sehen:

https://youtu.be/YOtVKnGVuqg

Kauf dir lieber ne vernünftige Dampfe. Das ist auch auf Dauer wesentlich preiswerter und ein offenes System, das kann sich jeder so Konfigurieren, wie es gefällt.

Gruß, Frank

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Nichtraucher und Dampfer seit 2016

Der letzte Schrott ist das.

Was möchtest Du wissen?