Alkohol riecht säuerlich?

5 Antworten

Auch Alkohol kann in Erzeugnissen mit Rohprodukten aus Vergärung auch später noch "umkippen" und zu Essig weitervergären. Entsorge es also, wenn bereits ein "Essigstich" zu riechen ist, denn hier handelt es sich lebensmitteltechnich um eine "unkontrollierte Umwandlung" . 

waere es denn schaedlich ihn zu trinken?

0
@vani2323

Ja, das KANN sogar sehr schädlich sein. Selbst kontrolliert erzeugten Essig würdest Du nicht unbeschadet trinken. In Deinem Fall kam es vermutlich zu einer Kontamination mit fremden Bakterien- / Pilzstämmen. Und hier wurde nicht geprüft, wie und wodurch die weitere Wandlung zu Essig konkret erfolgte. Daher : entsorgen😉

0

Der kann eigentlich nicht schlecht werden.

Alkohol kann zwar theoretisch weiter zu Essig vergären, das ist zum Beispiel bei Wein ein Problem, bei 40% dürfte keine essigsäureproduzierenden Bakterien mehr leben. Bei 40% Alkohol lebt eigentlich nix mehr.

Erst ab etwa 70% aufwärts sinkt die absolute Wahrscheinlichkeit auf das Überleben von alkoholverarbeitenden Bakterien und Pilzen NAHE Null. Ansonsten können diese Organismen durch Fremdeintrag ( Luft / Mund ) durchaus noch überleben und sich bei entsprechender Temperatur sogar im Getränk vermehren.

0

Bei pitu denk ich immer an shrimps, wieso auch immer... Aber bei 40% dürfte eigentlich nicht mehr leben, was den alk zu essig macht, selbst mit einer abweichung von ~1%. Aber es gibt immer ausnahmen, vielleicht sind da irgendwelche verunreinigungen reingekommen etc. sicherheitshalber solltest du das wegkippen. Aber wenn du unbedingt willst, trink was - 1 kleines glas wird wohl nicht schaden, obs schmeckt ist eine andere sache.

Der kann eigentlich nicht schlecht werden, aber wenn du dir unsicher bist, dann entsorge ihn lieber.

Alkohol wird glaub ich auch irgendwann zu Essig. Ist aber nicht schlimm, würd ich nur nicht mehr trinken...

Was möchtest Du wissen?