Wie soll man reagieren wenn kind in die Hoden schlägt?

10 Antworten

Die Kinder sollten das so lernen, wie es auch unter Erwachsenen gesehen  wird. Schließlich sollen sie unsere Werte erlernen.

Sofern das "aus Versehen" nicht nur eine Ausrede ist für ein absichtliches Schlagen, sondern tatsächlich versehentlich passiert, dann wäre das unter Erwachsenen eine fahrlässige Körperverletzung. Unter Erwachsenen ist das strafbar. Man kann von jedem erwarten, dass er nicht fahrlässigerweise andere körperlich verletzt.

Es ist auch so, das das geschlagene Kind wirksam geschützt werden muss. Ein Schlag in die Genitalien ist nicht nur besonders schmerzhaft,  es drohen auch bleibende Schäden. Als Lehrer / Erzieher ist man rechtlich "Garant" dafür, dass dem Kind keine Körperverletzungen widerfahren. Sonst macht man sich selber ggf. strafbar.

Also notwendig sind die üblichen erzieherischen Maßnahmen, ähnlich wie bei einer vorsätzlichen Körperverletzung. Eine fahrlässige Tat wird nur weniger strak bestraft. Jedenfalls darf man das nicht durchgehen lassen.

Ich denke es ist ganz egal, wohin das Kind schlägt. Fakt ist, das Schlagen nicht der richtige Weg ist.

Es ist ausversehen passiert. Was heißt das? Wollte es gar nicht schlagen? Oder hatte es vor zu schlagen und ist ausversehen weiter unten gelandet?

Wenn es bewusst schlagen wollte, dann würde ich den Arm des Kindes greifen, ihn ganz festhalten und dem Kind in die Augen schauen und mit fester Stimme sagen, dass hier nicht geschlagen wird.

Ist schwierig Dir da genauer zu raten, da Du nichts über die HIntergründe sagst.

Wenn es aus Versehen ist brauchst du nicht viel zu machen dann macht das Kind das nicht noch mal. Wenn es absichtlich ist solltest du mit dem Kind reden.

Das Kind muss lernen, wo die Grenzen sind. Wenn man das dem Kind nicht klar macht, wird es weiter weiterhin schlagen (egal wohin), weil es instinktiv merkt, dass sein Handeln sehr effektiv ist und man sich oder seinen Willen damit in bestimmten Situationen durchsetzen kann. Das Kind würde das dann unter Umständen als eine - wenn auch sehr falsche - Konfliktbewältigungsstrategie ansehen und aufgrund der Erfahrungen bei entsprechenden Situationen wiederholen.

Daher muss dem Kind klar und deutlich gemacht werden, weshalb man dies nicht machen darf. Man kann das Kind fragen, wie es sich selbst fühlt, wenn es geschlagen wird und dies weh tut. Das reicht oft schon, vor allem bei sehr jungen Kindern.

Bei älteren Kindern geschehen solche Aktionen eher bewusst. Dann reicht es nicht mehr, nur zu reden. Dann sollte man neben der Ansage an das Kind auch Restriktionen aussprechen, die dem Kind eine echte Strafe sind (Hausarrest, Handyverbot etc.)

Wen hat das Kind denn geschlagen?

Dich als Lehrer oder Aufsichtsperson, einen Mitschüler, eine Besuchsperson?

Wie genau ist denn das Versehen zustande gekommen? War evtl. doch eine Absicht erkennbar?

Ein reines Versehen sollte vom Kind entschuldigt werden. Schmerz darf man gerne zeigen, sich davon aber nicht zu Affekthandlungen bringen lassen. Ein offenes Gespräch über die Folgen von Körperverletzungen und das Versprechen besser aufzupassen würde ich da für sinnvoll erachten.

Was möchtest Du wissen?