Warum sind männer krass wenn sie viel sex haben, und frauen schlampen?

7 Antworten

Ein Schlüssel der viele Schlösser öffnen kann ist der Master-Key. Das ist ne tolle Sache.
Ein Schloss, dass von jedem Schlüssel geöffnet werden kann, ist ... nun ja, ich möchte nicht an meinen Türen haben. 😂😂😂

Spaß bei Seite, ich finde es ist völlig egal. Wenn jemand - egal ob Mann oder Frau - mit Anfang zwanzig seine/ihre Sexpartner nicht mehr an einer Hand abzählen kann ist er halt ein Dorfpömpel/sie eine Dorfmatratze. Subjektiv interessiert es mich - da ich hetero bin - bei Frauen mehr, und bei Kumpels juckt es mich eher weniger, finde es aber genau so abturnend. Ich möchte keine Frau, die wo schon einmal durchs Dorf gereicht wurde ...

Weil viele Menschen eine immer noch ( wie ich finde) altmodische Denkweise haben und Frauen so unschuldig wie möglich dargestellt werden sollen. In diesem Bereich mangelt es meiner Meinung nach einfach an Gleichberechtigung.

Weil es für Männer ne Art Herausforderung ist ne Frau flachzulegen...

Und Frauen werden immer nen paar Typen finden die sich sofort dazu bereiterklären...

Denk ich mal...Sehe das selber nicht so, aber gehe mal davon aus das das der Grund sein könnte...

Naja, es ist ja (leider) so. Die durchschnittliche Frau muss nur kurz mal die Möpse zeigen, um Interesse zu wecken, dafür braucht es auch kein besonderes Training o.ä., zeigt der durchschnittliche Mann seine Brusthaare, bewirkt das höchstens ein Augenrunzeln. Die Ansicht in der Fragestellung muss man deswegen zwar nicht teilen, aber ihr Ursprung ist halt auch heute aktuell.

0

Weil Männer krampfhaft versuchen, Frauen davon abzuhalten mit anderen Männern (fremd)zu vögeln.

Männer träumen gerne davon, dass „die Frau“ ganz alleine ihnen gehört

Was möchtest Du wissen?