Warum heißt es immer, dass Pornos nicht die Realität wiederspiegeln?

8 Antworten

Es geht wohl weniger um den Akt an sich, sondern die Umstände, die dazu führen...

Meiner Meinung nach, ist es ziemlich realitätsfremd, wenn sich eine im Porno dargestellte "Hausfrau", sofort nackig macht, wenn der Handwerker klingelt, oder sich eine "Patientin" beim Zahnarzt mit der der Zahnarzthelferin "amüsiert" und dann der Zahnarzt auch hinzukommt, um letztendlich beide Damen zu beglücken...

Pornografie ist eine Kunstform - also "künstlich" dargestellte Form von Erotik und Sexualität.

Hardcore Pornos haben das Ziel, den/die Betrachter sexuell zu erregen - man greift dann natürlich auch heimliche Wünsche/Phantasien der Zuschauer auf und stellt diese dar - das hat nicht immer etwas mit Realität zu tun.

Die Phantasien, die in Pornos bedient werden kann man genauso auch im wahren Leben ausleben, wenn sich die richtigen Leute finden. Manches ist natürlich realitätsfern, aber das wird wohl jeder unterscheiden können.

1
Meiner Meinung nach, ist es ziemlich realitätsfremd, wenn sich eine im Porno dargestellte "Hausfrau", sofort nackig macht, wenn der Handwerker klingelt, oder sich eine "Patientin" beim Zahnarzt mit der der Zahnarzthelferin "amüsiert" und dann der Zahnarzt auch hinzukommt, um letztendlich beide Damen zu beglücken...

Also da wird wohl jeder die Abstraktionsfähigkeit besitzen, um solche dämlichen Szenen von der Realität zu trennen.

Darum geht es doch auch nicht, sondern darum dass viele den Sex (also nicht die dahin führende Handlung) als unrealistisch abtun, und das passt meines Erachtens nicht.

1

Naja, ist schon einiges überzeichnet, zumindest was ich so an pornos gesehen habe. Ist halt auch wie bei Dramas oder so Schauspiel. Aber zur Sache gehn tut es selbstverständlich bei gutem Sex, nur mehr ich mir dabei keinerlei Gedanken, in welche Richtung ich dabei schaue oder wie ich stöhne, ich bin ja dann nicht für Publikum da, sondern für meinen Partner und für mich, und das ist ja das coole daran, CV da kann man die eigenen Fantasien alle ausleben! Echter Sex topt für mich halt alles!

uups, mach ich mir keine Gedanken soll es heißen

0

Natürlich ist echter Sex besser als sich irgendwas anzuschauen. Aber ich denke, dass die Leute allzu gerne mit dem Vorurteil kommen, Pornos entsprächen nicht der Realität, weil sie es mögen die Moralkeule zu schwinge. Aber objektiv läuft bei "normalen" Pornos nicht viel anders ab als im echten Leben. Nur dass im echten Leben halt auch Gefühle dabei sind, welche in Pornos selten gezeigt werden. Aber der Sex an sich der vollkommen selbe. Fast zumindest.

1

weiß nicht, ob das pauschal an Moral liegt. ich hab halt lieber Sex, als ihn mir anzusehen. ich halte wie gesagt alles für Schauspiel was vor einer Kamera abläuft, weil man dann schon auch bissle sich präsentieren will. ist ja bei Dramas oder dergleichen das Selbe. da hab ich auch lieber selber Gefühle, als das ich sie mir ansehe, ich verstehe den Grund viel mehr dahinter nicht. aber muss ich auch nicht. ich schaffe mir einfach genügende Gelegenheiten, bei denen ich das jeweils echte erleben kann. ;))

0
@neomie30

Aber das ist doch selbstverständlich, aber deswegen kann man Pornos doch nicht per se als realitätsfern bezeichnen. Ich bin sicher, dass viele paare genau solchen Sex haben, wie dort gezeigt.

1

ich sage nicht, dass die nicht den gleichen Sex haben, sondern, ich sage, ich glaube, dass viele Gesten, sowie Mimik usw. zur Unterhaltung der Zuschauer da ist, und in der Realität nicht gebraucht wird, weil beide schon voll dabei sind. mein Freund sagt mir oft, dass das was wir tun "voll wie porno" sei, aber ich hab noch nie so einen Müll geredet, mein Gesicht so übertrieben verzogen oder so... das ist Schauspiel und wäre mir in echt einfach auch zu anstrengend, mich zu konzentrieren wann ich wie schaue. ich will mich gehen lassen und sehen, dass mein Grund mir mir geht, und kommt! ich finde einfach auch Actionfilme, Dramas, Western einfach überzeichnet, das sage ich. Phantasien auszuleben bin ich voll dafür, muss auch sein, ich habe begeisterten Sex, aber ich begreife einfach nicht, wozu ich mir das ansehen sollte... übrigens Dramas, Actionfilme, Western auch nicht! mit anderen Worten, es ist mir einfach Wurst, dass es pornos gibt. solange dadurch keine krankhafte sucht entsteht, wo dann ohne nix mehr geht, ich schaue nämlich auch sonst kein Fernsehen beim Sex ;))))

0

wirklich ich verstehe es eher, wenn jemand sich sexuelle Dienste kauft. außer in einer monogam besprochenen Beziehung versteht sich. abschließend zu sagen :)

0
@neomie30

Sexuelle Dienste kosten aber Geld, und das jeden Tag in Anspruch zu nehmen können sich nur die Reichen leisten. Es gibt verschiedene Gründe, warum man Pornos schaut, aber ich denke der häufigste ist, dass man gerade geil ist und keinen Partner da hat.

0

ok... sorry, kann ich nicht mitreden!

0

Volle Bestätigung 👍

Porno wird häufig als etwas Negatives abgelehnt, weil man von anderen durch Hörensagen oder eben Lesen im Internet einfach nur lernt, dass Porno angeblich etwas Schlimmes sei, was völlig unnatürlich ist und mit der Realität nichts zu tun haben soll.

Häufig spielen auch persönliche Ängste eine große Rolle, was die Ablehnung von Pornografie anbelangt.

- Frauen lehnen Porno häufig ab, weil sie teilweise Angst haben das grundsätzlich jedermann ist Sex wie in einem Porno erwartet (was natürlich völliger Bullshit ist)

- Frauen vergleichen sich häufig bei Hochglanz-Pornos mit den dort gezeigten Darstellerinnen, entwickeln Komplexe bezüglich der eigenen Figur und gehen davon aus, dass jeder Mann erwartet dass eine Frau so aussehen muss (was natürlich völliger Bullshit ist)

- viele Männer und Frauen haben ein Problem damit, Liebe und erfüllenden Sex unter einen Hut zu bringen. Und da ist es für viele praktisch unvorstellbar, den Partner oder die Partnerin auch als lustvolle Person der Begierde zu sehen, gerade wenn man eine extreme Romantik pflegt

- nicht zuletzt gibt es auch einige Männer, die ein Problem mit Pornografie haben eben weil sie Angst haben, der dort gezeigt sind Leistung und den fälschlicherweise damit verbundenen Erwartungen der Partnerin nicht gerecht werden zu können

Letztendlich zeigt diese Debatte um Pornografie doch nur, das auch unsere Gesellschaft im 21 Jahrhundert längst nicht so aufgeschlossen und locker ist, wie man weithin gerne suggeriert.

Da waren die alten Römer schon weiter. Da wurde vollkommen unverfänglich mit Sex umgegangen. Die Religionen haben diese Schuldgefühle verursacht.

1

Teilweise stimme ich dir zu. Teilweise jedoch nicht. Ich frage mich selbst (und würde auch gerne mal die Gesetzgeber fragen), warum Pornos - was ja heute total normal ist und millionenfach im Internet an- und durchgeklickt wird - nicht auch schon im Vormittagsprogramm bei ARD & ZDF gezeigt wird? So nach dem Motto: "Der kleine Elefant und die Maus haben sich ganz dolle lieb".

Ein Psychologe meinte mal, dass Pornographie für kleine Kinder wesentlich weniger schädlich sei als ein "normaler" Spielfilm, in dem körperliche oder psychische Gewalt gezeigt wird. Da kann was dran sein.

Ich habe mich selbst schon gefragt, ob wir (eigentlich) nicht alle so ähnlich wie die Bonobos ticken??? Franz Müntefering und Angela Merkel (national) oder Donald Trump und Wladimir Putin (international und homosexuell).

Mensch! Das wäre (fast) das Paradies. Wir bräuchten überhaupt keine Privatsphäre mehr und könnten, wenn die Temperatur es zulässt, alle nackig rumlaufen.

Aber wieso tragen selbst die Buschmänner in Afrika meistens einen Lendenschurz um ihr "bestes Stück" vor den Blicken der Allgemeinheit zu verbergen?

0
@Azdak
warum Pornos - was ja heute total normal ist und millionenfach im Internet an- und durchgeklickt wird - nicht auch schon im Vormittagsprogramm bei ARD & ZDF gezeigt wird? So nach dem Motto: "Der kleine Elefant und die Maus haben sich ganz dolle lieb".

Wenn du dich das ernsthaft fragen musst, hast du ein Problem.

Ein Psychologe meinte mal, dass Pornographie für kleine Kinder wesentlich weniger schädlich sei als ein "normaler" Spielfilm, in dem körperliche oder psychische Gewalt gezeigt wird. Da kann was dran sein.

Dazu fehlt mir die Sachkenntnis. Ich könnte mir lediglich vorstellen dass Kinder mit den dort gezeigten Handlungen absolut nichts anfangen können, eben weil sie in einem bestimmten Alter noch gar nicht wissen was das überhaupt sein soll.

Mensch! Das wäre (fast) das Paradies. Wir bräuchten überhaupt keine Privatsphäre mehr und könnten, wenn die Temperatur es zulässt, alle nackig rumlaufen.

Nö. Und was hat das mit Pornografie zu tun?

Aber wieso tragen selbst die Buschmänner in Afrika meistens einen Lendenschurz um ihr "bestes Stück" vor den Blicken der Allgemeinheit zu verbergen?

Das nennt man "Schamgefühl". Aber was hat das in dieser Diskussion zu suchen?

0

Natürlich gibts auch Pornos, die durchaus die Realität wiederspiegeln.
Aber wenn du mal schaust wie lang die Männer da Latte haben, wie überaus überzeugend die Frauen da stöhnen usw... Also ich kenn Realität als was anderes.

Da hast du recht, Pornos spiegeln nicht den Durchschnitt wieder, aber es gibt bestimmt welche, die genauso lange können. Und ich hatte mal eine Nachbarin, die so laut gestöhnt hat, dass sie uns alle verschämt hat, und irgendwann wurde sie rausgeschmissen. Es müssen sich also ziemlich viele Leute darüber beschwert haben.

0

Naja, wer weiß ob sies nicht absichtlich gemacht hat :D ich finde halt auch einige Praktiken so mega unrealistisch

0

Nimm es einfach als das was es ist:

Eine anregende Informationsquelle 😂

Musst ja nicht alles nachturnen was Du siehst, oder?

Was möchtest Du wissen?