pinkeln?

3 Antworten

Hallo Robin,

wir sind von klein an auf vernünftige Logistik der Wasser geübt und sogar konditioniert. Damit fließen sie umso leichter an Orten und in Situationen wie Körperlagen, die zu der Logistik gehören. Das wäre das Sitzen (Toilette, in der Hocke) oder Stehen (Pissoir, open air). Dazu gehört noch, dass man sich frei gemacht hat.

Jetzt kann man ohne weiteres die Wasser auch an anderen Orten fließen lassen - und das vorbehaltlich von Ausnahmen auf Grund der Logistik. Du kannst mit Orten beginnen, an denen Du keine Kleidung trägst, und wo es nass werden kann. Ein Beispiel ist die Dusche. Dort, wo viel Wasser ist, z.B. am Meer beim Baden, ist die Badekleidung beim Baden sowieso schon nass - und kann nicht mehr nasser werden. Auch dort darfst Du die Wasser fließen lassen. In der Dusche ist das noch eher einfach - beim Baden im Meer vielleicht noch mit etwas Geduld verbunden.

Du darfst die Wasser durchaus im Zusammenhang mit Sexualität sehen. Sie fließen ja an empfindsamster Stelle vorbei. Somit darfst Du den Moment der fließenden Wasser mit einem Streicheln und Spielen an diesen Stellen verbinden. Versuche, Dich in die fließenden Wasser "hineinzustreicheln".

Der sicherlich ungewöhnlichste Ort für die fließenden Wasser wäre das Bett. Es sollte nicht notwendigerweise nass werden - und damit ist eine entsprechende Unterlage bzw. Kleidung (solche Slips) empfohlen. Diese Kleidung erlaubt auch die Wasser an anderen Orten - z.B. mitten in der Stadt - fließen zu lassen.

Probiere das zunächst im Stehen aus. Dann später im Sitzen und letztlich im Liegen. Suche einen Moment der Ruhe und Entspannung, gerade, wenn die Wasser nicht unmittelbar fließen wollen.

Der Logistik tust Du immer genüge, indem es nass werden kann, wo es auch nass werden darf oder schon ist - oder Du die Wasser mit diesen besonderen Kleidungsstücken mit Dir mitnimmst und später wegwirfst. Der Rest ist dann Gewohnheit, die sich im Laufe der Zeit gegenüber dem, was Du kennst, erweitern darf.

Es ist nicht auszuschließen, dass sich der Körper selbst an Momente, an denen er die Wasser fließen lassen darf mitgewöhnt. Dann könnten die Wasser auch - gerade unbewusst beim Schlafen mal von selbst fließen. Da habe entsprechend Acht. Denn das könnte alles plötzlich recht umständlich werden lassen.

Mit vielen lieben Grüßen
EarthCitizen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Üben Üben Üben


Machst du dies nicht schon länger? Auch in der Fußgängerzone?


Robin742 
Fragesteller
 25.04.2019, 20:42

nein

0