Ist es sehr schwer die 10-Finger-Tipp-Technik zu lernen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hatte Schreibmaschinenschreiben noch 2 Jahre lang in der Schule. Ich bin bis heute der Meinung, dass Maschinenschreiben das einzig Nützliche war, was ich jemals in der Schule gelernt habe. Wenn ich will, kann ich bis zu 200 Anschläge in der Minute schreiben, was sehr hilfreich ist, wenn ich etwas abschreibe, und außerdem kann ich blind tippen, so dass ich den Text, den ich abtippen will, permanent im Auge behalten kann, was dann wieder Zeit spart. Es lohnt sich also auf jeden Fall.

Ich war damals 14, 15... wie gesagt hatte ich das Fach zwei ganze Schuljahre, aber wenn man etwas älter ist und dran bleibt, ist eine so lange Lernzeit eigentlich nicht nötig. Man muss sich eben daran gewöhnen und üben, damit die Position der Buchstaben in Fleisch und Blut über geht. Dazu gibt es Übungsbücher und Programme.

Wenn du jeden Tag eine Stunde mit Schreibtrainer übst, kannst du in 6 Wochen perfekt tippen.

Ist natürlich schwer sich daran zu gewöhnen, da man vorher mit 2 oder 3 Fingern geschrieben hat. Ich hab mal so ein Kurs mitgemacht... Das ging eigentlich.

Aufgrund meiner Arbeit schreib ich jeden Tag am PC und mittlerweile hab ich mich daran gewöhnt. Das geht ganz schnell.

Ich hab das schnell schreiben von mir selber gelernt, weil ich über die Jahre immer mehr mit der Tastatur vertraut wurde.

Aber ich wüsste nicht, wofür du das 10 Finger System brauchst, aber schwer ist es nicht ;)

Das kommt schon mit der Zeit.

Ich schreib mit drei fingern. mit zehn fingern ist mir das zu kompliziert. mach wie du's am besten kannst, musst ja nicht dem mainstream folgen :D

Was möchtest Du wissen?