Ich "komme" selten und das enttäuscht meinen Freund?!

17 Antworten

Ist vielleicht der falsche Partner schon mal drüber nachgedacht wenn keine richtige empfindung entsteht da ist!!!

Die Erregung/Geilheit ist definitiv vorhanden. Vorallem weil ich meist Sex als erste haben will.

Es ist nicht der falsche Partner. Er hat das Aussehen wie ich es mag, mit ihm hatte ich damals mein erstes Mal, ich liebe ihn über alles und vertraue ihm zu 100%. Es erregt mich schon Sex zu haben und ich stöhne auch und alles, aber es ist noch nie so weit gekommen, naja das ich gekommen bin. Ansonsten passt alles.

Und das ich durch meinen Rhytmus komme, zeigt ja das ich damit kein Problem habe wenn er dabei ist. Es liegt also nicht an ihm. Er ist gut im Bett.

0

Ein erfülltes Sexleben bedeutet - wie alle Fertigkeiten - Übung und die Bereitschaft, sich weiterzuentwickeln.

Nach Herrn und Frau Traumprinz/essin zu suchen, mit dem/der alles vom ersten Moment an und für alle Ewigkeit genau nach Wunsch läuft, bedeutet, niemals jemanden zu haben, mit dem man das Leben teilen kann.

0

Wo ist das Problem? Du weißt, was Du brauchst, und Du kannst dadurch beim gemeinsamen Sex einen Orgasmus haben. Es ist doch völlig egal, dass er nicht der alleinige "Beglücker" ist - Sex ist ein gemeinsames Erlebnis - sonst kann man ja bleich alleine Selbstbefriedigung machen.

Die logische Schlussfolgerung Deines Problems wäre doch, dass er Dich nicht aktiv penetrieren dürfte, um einen Höhepunkt zu bekommen - weil es Deine alleinige Aufgabe ist, ihm einen Höhepunkt zu verschaffen. Er aber arbeitet selbst daran.

gleich, nicht bleich :-)))))

0

Ja aber ich denke schon das ich auch sehr traurig wäre wenn er nie oder nur selten kommen würde. Das ist doch schon irgendwie nachvollziehbar oder...?

Ich finde es aber selbst irgendwie merkwürdig, das ich mich "an ihm" sozusagen reiben muss um zu kommen und das gefällt ihm anscheinend auch nicht so wirklich.... Er lässt es natürlich mit sich machen, da ich sonst nicht komme, aber ich sehe ja das er es nicht unbedingt bevorzugt.

Aber so wie du das erklärst hast du irgendwie Recht. Bei ihm dauert es mit der Hand auch immer ewig oder er muss selbst nachhelfen, und rein mit dem Mund geht da auch nichts. Bei ihm funktionierts nur mit der reinen Penetration und da dauerts auch lange. Also ist es ja eigentlich schon wie Selbstbefriedigung für ihn oder? Außerdem WILL ich ja unbedingt das er mich penetriert, klingt zwar komisch aber naja. Ich liebe es einfach, aber ich komme davon halt nicht. Das kann er irgendwie nicht nachvollziehn.

1
@Kirby2012

Ihr müsst einfach akzeptieren, dass "der Mann befriedigt die Frau, weil er einen so tollen Penis hat" nicht den Tatsachen entspricht. Und wozu auch? Wichtig ist doch nur, dass Ihr beide gern miteinander Sex habt.

Guter Sex bedeutet Vertrauen, Lernen, Loslassen, Großzügigkeit, einander etwas Gönnen. Neid und falscher Stolz haben da keinen Platz bzw. man bringt sich damit um den Genuss.

0

Was Du schilderst, ist eher der Normalfall als die Ausnahme. Das liegt schon an der Anatomie. Überdies ist es nicht peinlich.

Nur wenige Frauen werden durch die Stimulation zum Höhepunkt gebracht, die beim Geschlechtsverkehr an der Klitoris entsteht. Und der vaginale Höhepunkt ist einer, der vor 100 Jahren von männlichen Ärzten als der einzig richtige postuliert wurde und schon deshalb meinen Verdacht erregt, ein Mythos zu sein, ähnlich wie der G-Punkt.

Es ist auch nicht die Aufgabe des Mannes, eine Frau beim Sex in jeder Stellung zum Höhepunkt zu "bringen" und das womöglich noch gleichzeitig mit ihm. Sag Deinem Freund, daß er sich diesen Unsinn aus dem Kopf schlagen soll. Niemand ist für den Höhepunkt eines anderen verantwortlich. Jeder hat SEINE Lust, SEIN Tempo und SEINE Bedürfnisse. Die erforscht er in der Masturbation und weil das so gut wie jeder Mensch tut, können wir auch voneinander wissen und LERNEN, was der andere Mensch benötigt, um befriedigt zu sein.

Sex ist ein Spiel mit zwei Beteiligten, kein Wettrennen und keine Leistungsprüfung. Zeig ihm, wie Du es selber machst, laß ihn gucken und lernen. Oder bau mal einen vibrierendes Gerät in den Sex ein (schon mal probiert?). Es gibt keine Vorschrift, wonach Du beim Verkehr in einer bestimmten Stellung kommen MUSST. Wenn Du Deine Vorlieben hast, so wie Du es beschreibst, dann lebe sie aus. Das gleiche tut Dein Freund auch. Lernt voneinander, was Ihr gern habt und wie das zu machen ist. Nochmal: Daran ist nichts peinlich! Die Beziehung zu beschädigen wegen eines solchen - leicht lösbaren - Problemchens MACHT das Problemchen erst zu einem Problem. Wenn Ihr Euch lieb habt, laßt doch schlechten Sex nicht zwischen Euch stehen! Das hieße, die Beziehung zu gefährden, weil man komische Vorstellungen im Kopf hat. Sorry, wenn ich das so direkt sage. Werft den Ballast im Kopf über Bord und fangt an zu spielen! Alles Gute, q.

Ich verstehe ja was du meinst. Aber ganz ehrlich :D Mich ko*zt es selber schon an das ich nur in dieser bestimmten Stellung, bei diesem und diesem Winkel, bei dieser und dieser Geschwindigkeit komme, ich würde gerne einfach mal nach Lust und Laune Sex haben und währenddessen durch irgendeine Stimulation kommen. Aber es geht nicht.

0
@Kirby2012

Ich denke, dass Du Dich zu sehr unter "Leistungsdruck" setzt beim Sex und Dich dadurch selbst blockierst und innerlich immer mehr verspannst. Meiner Ansicht/Erfahrung nach ist zuuuuu viel Diskussion beim oder nach dem Sex auch nicht unbedingt beziehungsfördernd. Wenn der Sex an sich gut/ angenehm und entspannend war bzw. zu einem intensiven Näheerlebnis geführt hat, dann ist das doch gut so. Manchmal gibt es dann halt den Orgasmus als Draufgabe noch dazu und manchmal eben nicht. Das macht es dann umso schöner wenn es denn mal passiert - und dass Du Deinen Rhythmus und "Deine Reiterstellung"  brauchst um beim Sex mit ihm zu kommen finde ich überhaupt nicht schlimm und ganz OK so.

0

Zum Thema "Vortäuschen": Lasst das sein. Man belügt dabei sich und den Partner gleichzeitig.

Ich sehe eigentlich bei dir kein Problem. Du hast herausgefunden, wie du beim gemeinsamen Sex kommen kannst. Die Reitstellung wird da von vielen Frauen bevorzugt, weil sie fast alles nach ihren Wünschen durchführen können, so auch das Reiben der Klitoris am Mann.

Mach ihm klar, dass logischerweise er es ist, der dich zum Höhepunkt bringt, nur eben eine bestimmte Stellung dazu nötig ist. Das geht Millionen Paaren so!

Und mit dir ist alles okay. Mach dir da keine Gedanken!

ihr solltet euch nicht so unter druck setzen und daraus kein drama machen. das ist leider der ganz falsche ansatz :( viele männer wissen das leider nicht, dass die meißten frauen nicht vaginal kommen können, weil andere frauen ihnen das jahrelang vorgespielt haben. ich hatte auch schon partner, mit 24 oder 25 jahren, die davon zum ersten mal gehört hatten und mir weiß machen wollten, ich sei "kaputt" mir bei wäre was "komisch" und dann mittem beim s.e.x. aufgehört haben und ausgeflippt sind, weil ich so nicht kommen konnte Oo so ein gejammer und gemecker macht doch niemanden an. der weibliche orgasmus ist eh etwas schwieriger, als der männliche, aber ich kann dich beruhigen, ich kann durch meine finger auch nicht kommen, da bist du nicht komisch, oder kaputt. für mich ist es auch schwierig, nur durchs fing.ern oder ora.ls.ex zu kommen aber das klappt auch irgendwann. ist halt etwas zäh ;) die empfehlung die ich dir geben kann ist beim sex einen vib.rator dazuzunehmen. wenn du unten bist kannst du ihn an denen kitz.ler halten, während er deine beine hochnimmt, oder so. dann gibts es auch noch s.e.x.toys, die sich "buttferfly" nennen, dass sind so vibis zum umschnallen, das würde in doggy und co. gut funktionieren. wenn du oben bist kann er mit dem finger deinen kitz.ler streicheln. aber ich find die variante aus mann + s.e.xspielzeug gut ich empfehle dir mal auf www. eis . de zu gehen, dort findest du ganz billig gaaaanz viel und bei der bestellung kannst du andere firmenabsender auf die verpackung drucken lassen, falls du neugierige mitbewohner hast ;)