Ich (16) hab meine ex Freundin (12) geschwängert. Was soll ich machen?

11 Antworten

Hallo

Ist die Schwangerschaft durch einen Frauenarzt bestätigt? Wenn ja, dann soll sie einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia vereinbaren.

Zudem sollte sie Eltern informieren. Wenn sie das nicht machen möchte, müsste sie sich an die Vormundschaftsbehörde wenden.

Wünsche Euch alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

Naja. Anzunehmen, dass sie mit 12 nicht schwanger werden kann war extrem naiv von dir. Ungeschützen Verkehr zu haben, obwohl du noch kein Vater werden willst halte ich für extrem egoistisch. Auf die Tatsache, dass sie mit 12 noch ein Kind ist, und was das moralisch bedeutet, will ich erst garnicht eingehen.  Was meinst du mit Neutralisierung???  Meinst du eine Abtreibung? Oder willst du sie gleich mit "Neutralisieren"? Wie bist Du denn drauf?

Grundsätzlich kannst Du als Vater des Kindes nicht mitreden, ob sie das Kind behält oder nicht. Ob sie sich nach einer Beratung für eine Abtreibung entscheidet oder nicht, ist ganz allein ihre Sache. Hör auf, sie zu bedrängen. DU hast Panik? Ich glaub Du hast nicht einmal eine Ahnung davon was Sie gerade durchmacht. Und das alles für einen gewissenslosen kondomfreien F....  Willkommen in der Welt. Schalt beim nächsten Mal Deinen Kopf ein.

Äh, was genau meinst du mit einer Neutralisieren von ihr?! Willst du sie mal eben um die Ecke bringen oder was?? Herr im Himmel...

Ich weis es selber nicht ich bin verzweifelt

0

Wie kann sie deine Ex sein wenn sie nichtmal weiß wie du heißt und wo du wohnst????

Onenightstand eigentlich

0
@B4B4H4FT

Ok.

Hast du öfters Onenichtstands mit 12-jährigen?

Ganz, ganz dringend empfehle ich, das sein zu lassen. Das ist strafbar. IMMER. KEINE AUSREDE. ABSOLUT NULL GAR KEINE ENTSCHULDIGUNG GILT DA.

Auch wenn sie dir die Kleider vom Leib reißt, während du betrunken rumliegst, ist das für dich strafbar, wenn du nicht versuchst, sie aufzuhalten, soweit das im Anbetracht deiner Trunkenheit in dem Augenblick möglich war.

2

Ok das ist was anderes. Bist du sicher das sie schwanger ist und nicht nur was erzählt? Selbst wenn du die Nummer wechselst nutzt das nix. Das kann man rausfinden. Kein Problem. Wart ab die Eltern von ihr werden aktiv werden. Wie auch immer.  

1

Da gebe ich dir vollkommen recht!!!

0

hey, so 1. - wenn ein Mädchen ihre regel hat, das ist bei dem einen früher und bei dem anderen später kann man schwanger werden.

über abtreibung musst du wissen das das nicht nur Chemie und alles ist sondern meine mom meinte dann wird auch die Gebärmutter ausgekratzt. Das stell ich mir erstens nicht angenehm vor und 2. musst du wenn du abtreibst damit leben, das du ein menschenleben kaputt gemacht hast, weil Kinder entwickeln sich voll schnell und später wachsen sie nur noch.

ich würde versuchen in ruhe mit ihr zu sprechen und du musst verstehen es ist ihr Körper und sie entscheidet was damit passiert und weil sie das Kind austragen will kannst du Garnichts dagegen machen.

Ihr beide solltet mit euren Eltern reden und wie es jz weitergeht, bzw ihr könntet auch als erstes zu eurem/ einen schulsozialarbeiter gehen und mit dem reden, oder irgend jemand anderes.

und wenn deine Freundin 12. ist, würde ich ihr auch wirklich raten abzutreiben da ein Kind aufziehen extrem schwer ist und sie muss ja noch wenigstens schule und Ausbildung machen und durch das Kind ist ihr leben mal um es kurz zu fassen praktisch vorbei, weil ihr / euch wird ganz viel arbeitet bevorstehen.

viel Glück euch. Lg

"hey, so 1. - wenn ein Mädchen ihre regel hat, das ist bei dem einen früher und bei dem anderen später kann man schwanger werden."

Das stimmt nicht, denn die erste Regel ist auch mal nach dem 1. Eisprung und bereits beim 1. Eisprung ist eine Schwangerschaft möglich.

"und wenn deine Freundin 12. ist, würde ich ihr auch wirklich raten
abzutreiben da ein Kind aufziehen extrem schwer ist und sie muss ja noch wenigstens schule und Ausbildung machen und durch das Kind ist ihr leben mal um es kurz zu fassen praktisch vorbei, weil ihr / euch wird ganz viel arbeitet bevorstehen."

Abgesehen von dem irrelevanten Firelefanz namens Anstand und Moral - es ist nicht in Ordnung sich für den Tod des eigenen unschuldigen und wehrlosen Kindes auszusprechen - ist das juristisch auch äußerst riskant.

Denn wenn der 16-jährige, der sich des schweren sexuellen Missbrauchs einer 12-jährigen strafbar gemacht hat, danach diese auch noch zur Abtreibung bringt, dann sieht das für den Staatesanwalt so aus, als hätte da jemand seine Straftat auch noch durch eine zusätzliche Straftat (Nötigung zum Schwangerschaftsabbruch) zu vertuschen gesucht; und dann wäre vielleicht der Punkt erreicht, wo man auch im Jugendstrafrecht darüber nachdenken würde, ob eine vollständiges Aussetzen zur Bewährung angemessen ist.

Ich würde vermuten, Sex mit 12- jähriger und anschließendes "Überreden" zur Abtreibung würde in einem Bundesland wie Bayern (wo im Jugendstrafrecht eher etwas "härter" geurteilt würde) zu einer gewissen Zeit Jugendarrest führen (vielleicht auch in anderen Bundesländern, aber für Bayern erlaube ich mir diese Prognose; da wurden auch schon Eltern angeklagt, weil sie der 13-jährigen Tochter die Pille organisiert haben, damit diese Sex haben konnte; 16-jährige, die zur Abtreibung "überreden" dürften da schlechte Karten haben).

0

Was möchtest Du wissen?