darf ein 40jähriger mit einer 16jährigen GV haben?..oder macht man sich strafbar?

19 Antworten

ja, darf er. Falls du von dir selbst redest, dann müsstest du schreiben: darf ein 44jähriger Sex mit einer 16jährigen haben. Und das mit dem Altersunterschied müssen die Beteiligten immer für sich selbst entscheiden.. wenn ich mir vorstelle, als ich 16 war, war mein Vater 40 Jahre alt... das war damals in MEINEN Augen ein alter Mann..... um es mal auf diese Art zu verdeutlichen...

na danke....für diese klare Aussage

0

Sehe ich auch so!!

0

Um mal mit einigen Aussagen hier aufzuräumen, da sie falsch sind (strafbar!):

§ 182 Absatz 1 verbietet sexuelle Handlungen mit einem Jugendlichen unter 18 Jahren, wenn der Jugendliche durch Ausnutzung einer Zwangslage dazu gebracht wurde. In Absatz 2 werden sexuelle Handlungen eines über 18-Jährigen gegen ein Entgelt mit einem Jugendlichen unter 18 Jahren verboten. Schließlich werden in Absatz 3 sexuelle Handlungen von Erwachsenen ab 21 Jahren mit Jugendlichen unter 16 Jahren unter Strafe gestellt, wenn der Erwachsene dabei eine „fehlende Fähigkeit des Opfers zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzt“. Die „fehlende Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung“ kann nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofes nicht allein aus dem Alter des Jugendlichen abgeleitet werden, sondern muss im Einzelfall festgestellt werden (BGH 1 StR 481/95, Beschluss vom 23. Januar 1996 = BGHSt 42, 27)

0
@Weltenwandlerin

DH! aber wir kämpfen hier gegen windmühlen, weil die leute hier nur emotional argumentieren ohne genaue kenntnis der rechtslage. der 182 ist übrigens erst ende 2008 verschärft worden. vorher war einvernehmlicher sex mit einer über 16-jährigen person nicht strafbar.

0
@flirtheaven

der letzte satz muss heißen: vorher war einvernehmlicher sex mit einer über 16-jährigen person für entgelt nicht strafbar.

0

Strafbar ist es nicht, solange kein Abhängigkeitsverhältnis (z.B. Lehrer und Schülerin) vorliegt.

Aber höchst merkwürdig und für die meisten Leute nicht nachvollziehbar.

und es darf keine zwangslage vorliegen, die der ältere ausnutzt und er darf kein entgelt anbieten oder gewähren.

0

Das wär dann ein Antragsdelikt - sprich: Du müsstest ihn dafür anzeigen und klar machen, dass er dich ausgenutzt hat etc. Aber wenn du das nicht planst, dürfte ihm nichts passieren, es sei denn er ist dein Vater, Lehrer etc.

es müsste schon eine zwangslage vorliegen, die der ältere ausnutzt. zwischen 14 und 16 sieht es etwas anders aus. da würde schon die vom gericht festgestellte fehlende reife der jugendlichen ausreichen.

0

Hallo in die Runde,

also ich bin ja zur Zeit auch an so einem Fall. Welche Meinung habt ihr dazu, wenn ein 50 jähriger sich grundsätzlich mit Jugendlichen zwischen 14 und 18 umgibt. Sie mit nach Hause nimmt, Alkohol erlaubt. Einen auf cool macht, verständnissvoll und dann bei gemeinsamen Aktivitäten über Sexpraktiken spricht usw. dann auf witziger Art und Weise an die jungen Jungs ranmacht.. sie abschnusselt, sie am Geschlechtsteil anfasst... iss ja alles ein Witz....nur Spaß usw. Selbstverständlich kam es nun doch zur Anzeige von Eltern zweier Minderjährigen. Mit 15 oder 16 kann man nicht die Neigungen und die Pläne eines Erwachsenen sofort erahnen. Das Vorgehen dieses Mannes ist sehr typisch. Also wisst ihr, in dem Alter ist man ganz und garnicht reif sowas zu erkennen und diese Jugendlichen gehören vor so einem Menschen geschützt. Denn der Scham der Jugendlichen so ausgenutzt geworden zu sein ist sehr sehr schlimm.

Wenn ich der Vater der 16Jährigen wäre, würde der 40 Jährige so schnell nicht wieder GV haben, soviel steht fest.

Jedoch glaube ich das rechtlich kaum was zu machen ist solange es sich nicht um schutzbefohlene u.a. handelt.

Hast du als 16 jähriger nicht auch mal davon geträumt deine 40 jährige Nachbarin zu vögeln ? Stell dir vor deine Mutter hätte dann deiner Nachbarin das Schambein zertrümmert.

0
@Toni1966

Erstmal nein, selbst wenn,träumen ist auch nicht "machen", denn darum ging es ja in der Frage.

0

Was möchtest Du wissen?