Frage von Jeffinator, 30

Wir haben MAden in der Küche, was sollen wir tuuuun?

Ich habe schon davor eine Frage gestellt, hab aber vergessen etwas zu ergänzen. Die Maden kommen nicht von den Lebensmittel (haben nachgeschaut) sondern sie kriechen hinter den Hängeschränken raus. haben vieles in den Zwischenraum der Wand und der Hängeschrank gesprüht, aber sie kommen immerwieder raus. Was könnte ich in den Spalt sprühen? Wäre eine neue Küche eine Lösung (unsere ist ungefähr 15 Jahre alt)? Gibt es ein Spray, welches ich dazwischen sprühen könnte. Wenn ja welches? danke im Vorraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Daoga, 17

Die Quelle aus der die Maden kommen muß beseitigt werden, sonst habt Ihr sie in der neuen Küche genauso. Was für Maden sind es, sind es z. B. nackte rosa bis weißliche Raupen mit braunem Kopf, die einen Spinnfaden machen? (das wären die Raupen von Lebensmittelmotten, kommen oft in Küchen vor, befallen alle Arten von Lebensmitteln, in deren Verpackungen sie sich hineinbeißen können, Tierfutter aus dem Großhandel ist oft damit verseucht). Weiße glitschige fußlose Maden stammen von Fliegen, dann verwest irgendwo irgendwas (Tierkadaver auf dem Dach oder in einem Spalt, oder auch Gemüseabfälle irgendwo?) Haben die Viecher dagegen lange rötliche Borsten und 6 spitze Beinchen, dann handelt es sich um Käferlarven von Pelzkäfern, die fressen alles was aus Haar besteht (Pelze, Wolle, auch Schmetterlingssammlungen und ausgestopfte Tiere). Kommen oft da vor, wo man mit Schafwolle gedämmt hat, ohne die Wolle erst zu vergällen sprich zu vergiften.

Und im Herbst und Winter können sich auch die Larven von Weichkäfern (sogenannte "Schneewürmer") ins Haus verirren, die sind samtig-schwarz und raupenähnlich mit sechs spitzen Beinchen, die sind aber Nützlinge auf der Jagd nach Schädlingen, deshalb sollte man sie unverletzt im Garten aussetzen. Die sind kältefest und winteraktiv und können sogar im Schnee herumkriechen, daher der Name.

Kommentar von Jeffinator ,

sie bewegen sich wie Raupen, aber wie sind sie dahin gekommen 8zwischen wand und Küchenschrank)

Kommentar von Daoga ,

Wie sehen die Viecher aus? Farbe, Anzahl der Beine, haarig oder nackt? Entsprechen sie einer meiner Beschreibungen?

Kommentar von Daoga ,

Die Larven haben sich irgendwo entwickelt, und sobald sie einen sicheren Ort für die Verpuppung brauchen, gehen sie auf Wanderschaft. Das machen Mottenraupen so, aber auch Fliegenmaden. Das heißt die Stelle, wo sie sich entwickelt haben, kann ganz woanders in der Wohnung (oder sogar außerhalb) sein und nicht zwischen Wand und Küchenschrank. Vielleicht gibt es ja eine Stelle, wo sie von außen eindringen können (ein Rohr oder Rohröffnung, ein Abluftschacht, ein Ablauf mit Gitter).

Antwort
von staffilokokke, 17

Ausräumen, Schränke abhängen und gründlich reinigen. 

Antwort
von Lisilein555, 8

Sicher, dass ihr nicht irgendwo noch Haferflocken, Reis oder alte Nudeln liegen habt? 

Kommentar von Jeffinator ,

Etwas schwer hinter den Hängeschränken fallen zu lassen 

Kommentar von Lisilein555 ,

Wohoaaahhh, nicht direkt so zickig ;)

Antwort
von Hoegaard, 18

Ein Schädlingsbekämpfer ist bestimmt billiger als eine neue Küche

Kommentar von Jeffinator ,

wo gibt es diesen zu Kaufen

könnte es sein, dass das Holz der Küche zu Alt geworden ist

Kommentar von Hoegaard ,

Das ist nichts zum Kaufen, sondern ein Beruf. Siehe Gelbe Seiten.

Kommentar von Daoga ,

Wenn Ihr Echtholz in der Küche habt und hin und wieder ein verdächtiges Nagen zu hören ist, könnten es auch Holzwürmer sein, also auch wieder Käferlarven von Borkenkäfern (klein) oder Bockkäfern (größer). Da sind dann aber "Bohrlöcher" zu sehen mit Sägemehlspuren, wenn die Viecher aus dem Holz herauskommen. Oder es sind andere Viecher, die sich in Ritzen der Küche tummeln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten