Frage von 0svenjasvenja0, 61

Wald mit in die Weide einbeziehen?

Hallo:) Wir sind gerade an einer Planung für einen Offenstall und hätten einen kleine Frage wegen der Weide. Wir haben selbst eine wirklich schöne große Wiese, die aufjedenfall herhalten wird und normalerweise auch reichen müsste. Allerdings besitzen wir auch einen Wald Abschnitt der zwar im Sommer mal zum Holz fällen gut ist aber auch nicht übermäßig gebraucht wird. Wäre es möglich den Wald mit ein zuzäunen ? Wir sind und nicht sicher, da die Verletzungsgefahr doch um einiges höher ist. Natürlich brauchen wir noch Genehmigungen etc. Aber das hier ist jetzt auch nur mal so zur Frage ob sich das überhaupt lohnt

Liege Grüße.

Antwort
von newcomer, 41

falls es auf der Wiese keinen Stall gibt der die Tiere vor Sonne schützt würden das diese sogar gerne annehmen. Ihr braucht nicht den kompletten Wald einzäunen sondern z.B. den Zufahrtsweg oder eine fläche mit wenig Bäumen.
Zum Einzäunen reicht erest mal Elektrozaun.
Der einzige Nachteil ist dass die Herde dann nicht mehr eingesehen werden kann sprich falls sie im Wald "ausbüchsen" merkt ihr nichts davon.
Bei unserer Herde hatten wir die Zufahrt zum Wald auch mit eingezäunt und das ohne Probleme.
Das worauf ihr allerdings achten müsst ist Gewässerschutz. Falls der Wald einen Bach speist kann es sein dass durch Urin der Tiere dieser umkippt.
Dies war bei unserem Wald aber nicht gegeben

Antwort
von Viowow, 49

inwiefern ist die verletzungsgefahr höher? durch herunterstürzende äste?
ich habe mit "wald" auf der wiese oder dem paddock nur positive erfahrungen:
die pferde nutzen die bäüme gerne als unterstand/schattenspender, äste sind(je nach baum) eine willkommende abwechslung auf dem speiseplan, baumwurzeln schulen die pferd, aufzupassen, wo sie langlaufen, und wenns beim ausritt mal über uns knackt, springt keiner erschreckt davon, weil sie es kennen.

man muss natürlich die bäume regelmässig von totholz befreien, und wenn man einen exzemer hat , sind bäume halt die schubberhilfe schlechthin. das muss man ein bisschen im blick haben. aber sonst, super idee. manchmal finde ich es zwischen den bäumen etwas mühsam abzusammeln, aber das ist halt so.
:)

Kommentar von 0svenjasvenja0 ,

Wir kennen einen Hof, auf den steht ein Pferd das scheinbar an einem Baum oder so Etwas sich ein Auge ausgestochen. Außerdem müssten wir ja den Ganzen Wald nach Giftpflanzen etc absuchen und die sind ja in einem Wald nicht ganz so leicht zu finden wie auf einer Wiese. Aber ich persönlich bin ja auch für den Wald, jetzt müssen wir nur mal gucken wie wir das mit den ganzen Ämtern abklären. Muss man für so etwas das Forstamt einschalten?

Kommentar von Viowow ,

oh, ok. das ist natürlich übel. was das amt angeht, kann ich dir leider nicht helfen, das weis ich nicht. tut mir leid. aber viel erfolg bei eurem vorhaben. ich finde das klingt toll:)

Antwort
von Maiqueen, 38

Hallo :) Wir haben das auch so, dass ein Stückchen Wald mit eingezäunt ist. Das ist sehr praktisch, da es unglaublich vor der Witterung schützt. Die Pferde stehen sehr gerne dadrin. Eine Verletzung hätten wir noch nicht, seit sie in den Wald können :))

Antwort
von netflixanddyl, 13

Welche Verletzungsgefahr? Das sind immer noch Tiere und keine Menschenbabys :)
Bäume spenden Schatten, schützen vor extremer Witterung, sorgen Für Abwechslung im Auslauf und fördern die Trittsicherheit der Tiere. Nicht jedes Pferd hat solches Glück ein Waldstück auf der Weide zu haben.

Kommentar von 0svenjasvenja0 ,

Ein Nachbarhof hatte mal den Vorfall das sich ein Pferd nur mir einem Auge aus dem Wald zurückgekommen ist. Ich war mir nicht sicher ob es da noch mehr Vorfälle gibt/gab. Aber so wie es aussieht benutzen wir, wenn mit den Ämtern alles klappt mit zur Weide :)

Kommentar von netflixanddyl ,

Natürlich kann sowas auch mal passieren, aber auch genauso beim Zoff mit Kumpels - da hat der eine den anderen mal am Auge getroffen. Aber es gibt nunmal viel mehr Vorteile als Nachteile :)

Antwort
von Privatgirl135, 41

Hallo

Natürlich kannst du den Wald auch einzäunen das lieben die Pferd wir haben Zuhause 10 und die freuen sich immer auf den Wald. In den 14 Jahren seit dem wir Pferde haben ist noch nichts passiert im Wald. In freier Wildbahn leben sie ja auch immer im Wald die sind sich das gewohnt. Auch im steinigem Gelände ist es kein Problem. Bei uns hat es im Wald einen grossen Sumpf und ünsere Pferde gehen alle drum herum. Also wenn du den Wald auch einzäunst werden sich deine kleinen sehr sehr sehr freuen.

Antwort
von Nomex64, 18

Ich würde dir empfehlen auf jeden Fall mal ins Landeswaldgesetz deines Bundeslandes zu schauen. Eventuell musst du das mit der Forstbehörde abstimmen.

Probleme könnte es geben da es eingentlich ein allgemeines Betrettungsrecht des Waldes gibt, das könnte unter Umständen mit der Einzäunung kolliedieren. Wobei ich da eigentlich kein Problem sehe eine Genehmigung zu bekommen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Landeswaldgesetz

Antwort
von Hannaheart, 61

Klar pferde sind immer noch Tiere!!!

In der freien Natur stehen doch auch Bäume:)

Ich finde es sogar sehr sinnvoll da ihr somit im Sommer einen natürlichen Schattenspender habt welcher für die Pferde sehr wichtig ist und die pferde bestimmt auch Spaß daran haben

Macht es auf jeden Fall diese Möglichkeit hätte ich nur zu gerne wäre schade wenn ihr sie nicht nutzt☺

Hoffe ich konnte dir helfen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community