Ratten als Haustier. Vor- und Nachteile?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, also als erstes müssen mind immer 3 ratten gehalten werden, da diese Nasen rudeltiere sind. (:

Vorteile:Du hast ein liebes treues Tier. ( natürlich kommt es auch auf den Charakter an, aber hast du deren vertrauen, wird es eine tolle Verbindung)

Sie sind intelligent, du kannst ihn viele Tricks bei bringen, sobald die Nasen dir vertrauen.

Schmusen ist bei einiges Nasen möglich.

Ist dir langweilig? Dann schau dir eine die Ratten an, ist entertainment pur.:D

Du kannst viel mit ihnen spielen.Passen sich eigentlich gut in deiner Zeit an.

Sind sehr saubere Tiere.


Nachteile:

Werden nur durchschnittlich 3 Jahre alt.( Manchmal werden die auch älter)

Dadurch das die von laborratten abstammen sind diese anfällig auf Tumoren ( bei richtiger Haltung kann Mann das Risiko vermindern & durch den nicht kauf aus zoohandlunge)

Brauchen einen riesen Käfig ( Mindestmaß für max 3 Nasen länge: 100cm, breite 50cm, höhe:100cm- je mehr Ratten desto größer muss der Käfig sein)

Die werden manchmal ausbuchsen, deinen essen klauen, etc

Sind sehr Zeit intensiv also viel Geduld haben, besonders die erste Zeit, da du ihren vertrauen gewinnen musst bzw vom Rudel aufgenommen wirst.



Bevor du dir Ratten holst informiere dich genau wie man diese am besten hält und was man alles zu beachten Hast. 

Also...Wenn du gerne etwas von der Haltung wissen willst kannst mich gerne fragen (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Susiix
29.03.2016, 10:24

Danke für deine hilfreiche Antwort :)

0

Nachteile:

-Sie werden nicht sehr alt. Ratten werden im Durchschnitt leider nur ca. 3 Jahre alt. 

-Sie stinken. Natürlich riechen sie weniger, wenn du weniger hast und oft genug sauber machst. Ich hatte 8 Ratten und das roch doch schon ganz schön :D

-Sie sind zeitaufwendig. Das kann mal als Nachteil und als Vorteil sehen. Mit Ratten musst du dich viel beschäftigen und das muss dir bewusst sein, wenn du dir Ratten anschaffst. Du musst viel Zeit und Lust aufbringen dies zu tun.

-Geld. Natürlich hast du, wie bei jedem anderen Tier auch ab und an Tierarztkosten, grade wenn sie im höheren Alter sind. Außerdem kosten gute Käfige und die Einrichtung einiges.

Vorteile:

-Sie sind sehr am Menschen interessiert. Es macht Spaß sich um sie zu kümmern, weil du merkst, dass sie dies auch wollen und dich mit der Zeit sehr gerne haben werden.

-Ratten sind sehr intelligent, dass heißt du kannst ihnen kleine Tricks beibringen

-Es wird sicher nicht langweilig mit ihnen. Man entdeckt immer wieder neues an ihnen und lernt sich besser kennen. Außerdem ist die Vielfalt an Sachen die du mit ihnen machen kannst sehr hoch.

-Sie haben Charakter. Je mehr Ratten man mit der Zeit kennengelernt hat, desto deutlicher wird das. Ratten sind in ihrer Gattung, sowie jeder einzelne von ihnen sehr einzigartig und das macht Spaß

Also wenn du dich mit den Nachteilen abfinden kannst, kann ich die Ratten nur sehr empfehlen, weil sie wirklich tolle Tiere sind. LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Auch wenn die vorherigen Antworten wahrscheinlich schon reichen, wollt ich auch nochmal was dazu sagen :) 

Ich hab selbst vier Ratten zuhause und kann daher aus Erfahrung sprechen ^^

Ratten sind absolute Charaktertiere, meine vier sind komplett unterschiedlich drauf und sind nicht wirklich tag- oder nachtaktiv, sondern passen sich dem eigenen Rhythmus an. Man kann mit ihnen sehr gut spielen (meine lieben z.T Katzenspielzeug- und bäume) und den meisten auch einiges an Tricks beibringen, sofern man Leckerlies hat :) 

Ich hab mittlerweile auch immer eine gute Verwertung für die Zeitungen, Pappkarton und teilweise Essensreste (sowas wie überbleibsel von 'ner Reispfanne) gefunden, wobei man beim letzteren auch aufpassen sollte, was man da gibt. 

Ich weiss nicht ob es bei allen gilt, aber meine sind extrem anhänglich, wobei man anfangs wirklich geduldig mit ihnen sein muss. Wuseln jedenfalls ständig um mich herum, klettern auf den Schoß oder die Schulter und schlafen auch öfters mal im Pulli oder in der Kapuze ein. Kuscheln bzw streicheln lassen sich auch ein paar gerne, kommt wie gesagt auf den Charakter des Tieres an. 

Man kann sie zwar stubenrein erziehen, jedoch knabbern Ratten ziemlich gern Tapeten, Papier, Kabel oder auch Klamotten an, nicht alle.. aber ein paar. Und sie kommen in absolut jede Ecke und auf so gut wie jeden Schrank drauf. Ausserdem bunkern sie sehr gerne Essen - man sollte also nichts stehen lassen, sonst sieht man auch mal eine Ratte n Brötchen von vor 3 Wochen unter dem Sofa herziehen. 

Ein weiterer Nachteil ist, dass die Tiere nicht sehr alt werden, vorallem weil sie sehr anfällig für Tumore sind, leicht Atemwegserkrankungen bekommen (weshalb man sie auch nicht mit nach draussen nehmen sollte) und einen Eigengeruch haben, welcher Rattenhaltern gar nicht auffällt. 

Ausserdem brauchen Ratten viel Platz, sowohl im Gehege als auch im Auslauf und genug Beschäftigung, vorallem damit sie nicht aus langeweile etwas anknabbern und jagen auch gern mal quer durch die Wohnung, weshalb schnell was kaputt gehen kann. 

Jedenfalls sind's sehr aufgeweckte und neugierige Tiere, mit denen man sich sehr gut beschäftigen kann und es eigtl nie langweilig wird, auch wenn man ihnen nur zusieht :) 

Lg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Ich würde das nicht machen. Ein Bekannter hat mal bei einer Feier mit Begeisterung seine Ratten vorgeführt - angeblich machten die nie Probleme. Dann hat sich eine davon eine brennende Zigarette geschnappt und ist damit hinter dem Wohnzimmerschrank verschwunden. 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alcaponymo
29.03.2016, 03:00

Dann scheinst du einen dämlichen bekannten zu haben, die Ratte hat bei einer Feier nichts verloren. 

Eigene Dummheit mal wieder 

0
Kommentar von Susiix
29.03.2016, 03:01

Naja aber das hat ja nichts mit mir zu tun

0

Um so ziemlich jedes Tier muss man sich täglich kümmern. Ob das jetzt ein Nachteil ist.. und nachtaktiv sind sie..

Jedenfalls sind sie recht günstig, lustige kerlchen, lernfähig und auch sauber (ja, wirklich). 

Anfängergeeignet würde ich sagen, hol dir nur keine aus der zoohandlung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Susiix
29.03.2016, 03:03

Ich kenne einen guten Züchter. Und um Tiere Kümmer ich mich gerne das ist ja kein Nachteil :) Danke für deine hilfreiche Antwort!

1

Was möchtest Du wissen?