Kann der Chip einer Katze irgendwie verrutschen oder abfliegen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das sagt TASSO dazu:

Bald nach dem subkutanen (unter die Haut) Injizieren des Transponders beim Tierarzt an der linken Halsseite (das ist der internationale Standard) beginnt dieser mit dem umliegenden Gewebe zu verwachsen.

Der Transponder ist aber mit einem Gewicht von deutlich unter 1 Gramm im Allgemeinen zu leicht, um sich durch die Schwerkraft vom Injektionsort wegbewegen, also "wandern" zu können.

In seltenen Fällen kann dies zwar trotzdem einmal passieren, aber auch dann besteht keine Gefahr für das Tier.

Denn aus anatomischen Gründen kann der Transponder die Gewebeschichten direkt unter der Haut nicht eigenständig verlassen. Keinesfalls wandert er beispielsweise in das Herz oder das Gehirn - es sei denn, er wäre dort direkt injiziert worden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verrutschen kann er, die wandern manchmal. ist aber sehr selten, und der Chip kann trotzdem noch abgelesen werden. Man überstreicht sowieso das ganze Tier mit dem Lesegerät, wenn es nicht gleich was findet..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Ist ja unter der Haut implantiert. Der kann nicht verrutschen und schon gar nicht rausfliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?