Frage von TheSDBux, 75

Creatin und Whey schädlich für die Nieren?

Hi Leute hatte heute eine kleine Diskussion mit meiner Mutter über die schädlichkeit von Whey bzw. Creatin bezüglich der Nieren. Könnte mit vlt jemand bestätigen dass es nicht schädlich ist und vlt auch Studien dazu geben. Falls es doch schädlich sein sollte werde ich gerne belehrt.

Zur Info Bin 17 Jahre alt Trainiere ca 1.5 bis 2 Jahre Ich nehme ca 5g Creatin Monohydrat und um die 25 g Whey mal mehr mal weniger zu mir. Trinke täglich ca. 3.5 bis 5 Liter Wasser.

Danke im Vorraus.☺

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von x9flipper9, 41

Also erstmal ist Kreatin kein Protein sondern ein Stoff der die Leistung von Muskeln verbessert und diese durch Wassereinlagerungen größer wirken lässt (solltest du hoffentlich wissen).

Whey ist ein hochwertiges Protein, dass schnell vom Körper verarbeitet wird und sich gut für direkt nach dem Training eignet.

Zu deiner Frage: Eine zu hohe Eiweißmenge kann in der Tat zu Nierenschäden führen, deshalb wäre es gut zu wissen, wie viel Eiweiß du sonst noch zu dir nimmst. Bei so viel Wasser pro Tag, sollten aber keine Schäden zu finden sein, da du quasi jedes nicht verdaute Eiweiß wieder rausspülst.

Kreatin ist an sich nicht schädlich, bewiesene Schäden wurden schon unzählige Male widerlegt. Es kann jedoch bei einer zu langen Anwendungen dazu führen, dass der Körper keine eigenes Kreatin mehr herstellen kann.

Kommentar von Duke1967 ,

Bei 3-5 g Kreatin am Tag ist eine Wochen lange Pause nicht erforderlich und kontraproduktiv. Nach 4 Wochen sind die Effekte des Kreatins wieder auf das Anfangsmaß gesunken, somit kann man auf diese Anwendung auch gleich ganz verzichten. 14 Tage Pause alle paar Monate reicht völlig aus. Der Körper verlernt das nicht so schnell, weil Kreatin nicht nur für Muskeln sondern für unzählige Vorgänge im Körper gebraucht wird und unerlässlich ist, z.B. für die mentale Leistung im Gehirn. Deshalb wird der Körper IMMER Kreatin herstellen, wenn er von außen keins bekommt... Entscheidend ist eigentlich die Intensität des Trainings, ob man den Mehrbedarf an Kreatin überhaupt hat und es Sinn macht zu supplementieren. Von dem Zeug allein, wird´s nämlich nicht... LG

Antwort
von FelixFoxx, 57

Zu viel Eiweiß ist nicht gesund, wenn die Niere bereits geschädigt ist. Bei Niereninsuffizienz muss man sich eiweißarm ernähren, aber gesunde Nieren stecken das weg. Allerdings könnte man doch eher versuchen, Proteine in ausreichendem Maß über die Nahrung zu sich zu nehmen (Fleisch, Milchprodukte, Hülsenfrüchte).

Expertenantwort
von Duke1967, Community-Experte für Fitness, 23

Schöne Grüße an Deine Mutter:

https://de.wikipedia.org/wiki/Kreatin

Da steht alles drin, was sie wissen muss. Ich bin müde, es immer wieder zu schreiben, aber im Prinzip haben es die anderen ja auch schon getan.

Whey ist nichts anderes als Molke. Wird aus Milch in unterschiedlichen Filtrationsverfahren hergestellt. Isolat ist das hochwertigste und auch teuerste Gewinnungsverfahren. Eingebunden in eine ausgewogene Ernährung macht das nicht mehr Probleme als ein Jogurt, Quark oder sonstige Milchprodukte. Gibt es auch laktosefrei, falls das ein Problem sein sollte (allerdings eher ein Darm- als Nierenproblem). Mehr als 30 g Protein pro Mahlzeit kann der Darm nicht verarbeiten, egal aus welcher Quelle und sollte deshalb nicht überschritten werden Whey ist allerdings das kurzkettigste und wird am schnellsten aufgespalten und dem Organismus zur Verfügung gestellt. Zwischen den Mahlzeiten sollte mind. 2-3 Stunden liegen.

Wie alle anderen auch, weise ich darauf hin, dass bei eine Vorerkrankung der Nieren, auf diese Supplemente oder ähnlich gelagerte Nahrung (insbesondere rotes Fleisch wie Rindfleisch usw.) zu verzichten ist. Ansonsten gibt es keinen vernünftigen Grund in wohldosierten Portionen die Produkte zu benutzen. Allerdings sollten sie die Ernährung ERGÄNZEN, nicht ersetzen... Weiter viel Erfolg, alles Gute. LG

Kommentar von Duke1967 ,

Ich meinte natürlich: "Ansonsten gibt es keinen vernünftigen Grund.... die Produkte NICHT zu benutzen", d.h. lass es Dir schmecken... LG

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Protein & Supplements, 27

Hallo! In großem Mengen kann Protein schädlich für die Nieren sein. Beschreibt auch Prof. Dr. Ingo Froböse von der Sporthochschule Köln so.

 Auch Creatin ist nicht gänzlich ungefährlich. Zwar ist lt. der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit eine tägliche Aufnahme von 3 gr. Creatin unbedenklich - aber wer gibt sich schon mit dieser Menge zufrieden. Es ist nun einmal bei allen Supplements im Kraftaufbau so : Je wirksamer und je größer die Menge, desto größer das Risiko. Ich gehe davon aus - kein Risiko bis 5 gr täglich. Aber : 

Trinke täglich ca. 3.5 bis 5 Liter Wasser.

Das ist wichtig. Damit bist du mit Deiner täglichen Menge auf der relativ sicheren Seite.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Antwort
von MrPriViLeG, 24

Eiweiß ist nicht schädlich für die Nieren außer man hat bereits Nierenschäden .. Es gab Mal eine Studie wo Leute über den Zeitraum eines Jahres 6g Eiweiß pro KG Körpergewicht zu sich genommen haben (ich als Wettkampfbodybuilder nehme im Aufbau 1,8g und in der Diät 2,2g pro Kg Körpergewicht zu mir am Tag) und man hat keine Nierenschäden feststellen können. Schau dir am besten dazu Mal bei YouTube das Video von GokoFitness an (GokoFitness+ Eiweiß einfach eingeben bei YouTube).

Kreatin erhöht die Nierenbelastung aber das steckt man problemlos Weg wenn man auch hier keine Vorschädigung hat. Aber bei Kreatin ist die Dosierung auch wichtig. Von dem ganzen Ladephase und dann absetzen etc (On/Off Schema) halte ich nix. Ich nehme seit 3 Jahren täglich 4g Kreatin und meine Niere ist trotzdem in Ordnung (werde alle 8 Wochen vom Arzt untersucht bezüglich Leber und Nierenwerte). Alles deutlich über 4g Kreatin halte ich für sinnlos weil das dann nur teurer Urin wird.

MfG

Antwort
von lebenaufInsel, 18

Das ist nur ein Mythos, es macht den Nieren überhaupt nichts. Würdest du Zuviel davon nehmen, würde der Körper den Rest einfach unverdaut wieder ausscheiden. Auf der Packung steht ausserdem immer welche Menge du pro Tag zu dir nehmen darfst. Dem Körper ist es egal , ob du nun das Eiweiss über Quark, Ei  und so weiter oder über einen Eiweissshake aufnimmst, denn ein Eiweissshake wird meist aus Milch, Ei oder etwas anderem Hergestellt, das wir sonst auch essen. Der Unterschied ist, dass das Eiweiss schon gespalten ist, dein Körper es also relativ schnell aufnehmen kann und es in grösseren Mengen vorkommt. Es macht aber Sinn einen Eiweissshake zu nehmen, da es über die Ernährung oftmals schwer ist, diese Menge an Eiweiss zu sich zu nehmen. Denn in einem Eiweisshake ist viel Eiweiss enthalten.

Wenn du keinen Eiweissshake trinken dürftest, so dürfest du auch nichts essen. Es nichts schlechtes enthalten. Natürlich kommt es auch auf die Marke drauf an, im Aussland wird weniger Kontrolliert. Whey Protein das in Deutschland, Schweiz... hergestellt wird, hat meist aber eine gute Qualität.

Informiere deine Mutter doch genauer darüber, was in einem Eiweissshake enthalten ist, als ich das erste mal mit Shakes angefangen habe, hat meine Mutter auch so reagiert.  Es ist leider ein weit verbreiteter Mythos, den viele glauben, insbesondere die, die sich nicht mit Ernährung und Fitness beschäftigen.

Ach ja zum Kreatin , auch das ist ungefährlich. Du solltet es einfach nur Phasenweise nehmen, also 3 Monate nehmen und dann 1-2 Monate Kreatin Pause machen. Das aber nur deshalb, weil dein Körper sonst verlernt Kreatin selber  herzustellen.

Ich hoffe Ich konnte dir helfen.

Antwort
von KaeseToast1337, 16

Nein ist nicht schädlich und schon garnicht in solchen Dosen. Wenn du am Tag einen shake trinkst und eine portion kreatin nimmst ist das völlig unbedenklich. Man sagt ca. 1,6-2,5 g eiweis pro kg körpergewicht und 0,03 g kreatin pro kg körpergewicht. Beim kreatin wird der rest ausgeschieden und wenn du mal viel zu viel nimmst bekommst du dünnpfiff. Beim eiweis müsstest du laut einigen studien über 5g pro kg körpergewicht essen und das über längere zeit um einen schaden davon zu tragen.
(Ich würde auf die Qualität achten also beim Kreatin kommt für mich nir Creapur in frage und beim Eiweiß auch nur deutsche Produkte)

Antwort
von Selene99, 26
Antwort
von Coconisi, 23

Also von Whey habe ich gehört dass es nicht gut sein soll, haben es Zuhause andres gibt ja diese Natural vegan proteinshakes die natürliche Proteine beinhalten:)

Kommentar von TheSDBux ,

Danke für deine Antwort ich glaube du meinst es im bezug auf ein schlechtes Hautbild aber nicht im Bezug auf die Nieren oder?

Kommentar von Duke1967 ,

Das schlechte Hautbild kommt von dem Überschuss, egal aus welcher Proteinquelle.... Wenn Du den ganzen Tag z.B. Eier isst, wird die Haut genauso schlecht.... LG

Kommentar von Coconisi ,

Gerne:) Da soll anscheinend zu viel Chemisches Eiweiß gemixe drinnen sein, bei uns steht es jetzt rum, mein das nimmt es nach dem Training ab und zu aber mir wird schlecht davon, vielleicht liegt es aber auch da Dran, dass ich n Mödchen bin keine Ahnung :D
Auf jeden Fall hat mein Vater auch mitbekommen, dass Whey nicht gut für den Körper ist.

Kommentar von Duke1967 ,

Das Eiweiß ist grundsätzlich aus Milch, da ist nichts Chemisches dran. Allerdings kann es natürlich sein, dass das Produkt gestreckt ist, wenn noch andere Zusätze beigefügt sind. Allerdings gibt es sehr hochwertige Produkte, sie müssen nicht unbedingt vegan sein. Das bedeutet nicht, dass dort keine Chemie drin ist, denn die Pflanzen wurden mit Sicherheit mit Pestiziden behandelt... LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community