Ganz einfach. Bei den Reaktionsprodukten hast du insgesamt 31 Sauerstoffatome. Das heisst bei den Edukten musst du total auch 31 Sauerstoffatome haben. 

31 durch 2 (da du ja O2 hast) ergibt 15,5. Die Gleichung wäre also:

C10H22 + 15,5 O2 -> 10 CO2 + 11 H2O

Einige Lehrer haben die halben O2 aber nicht gerne weil die so nicht in der Natur auftreten. Das heisst du musst die Gleichung noch mit 2 multiplizieren, damit du keine halbe Sauerstoffverbindungen mehr hast.

2 C10H22 + 31 O2 -> 20 CO2 + 22 H2O

Bei allen chemischen Reaktionen muss es gleich viele Edukte wie Produkte haben! (Massenerhaltungsatz) 

...zur Antwort

Da sind mehrere Unstimmigkeiten in deinem Wissen.

1. Das Eigelb hat um einiges mehr Proteine als das Eiklar. 

2. Der Körper kann deutlich mehr als 20-30g Eiweise aufnehmen! 

3. Rohe Eier bewirken sicherlich keinen gegenteiligen Effekt! (wie stellst du dir das denn vor?) Um ganz exakt zu sein, sind sie eigentlich noch besser, da die Proteine durchs kochen nicht denaturieren...

Was ich dir empfehlen würde ist folgendes:

Eine Faustregel im Muskelaufbau besagt, dass du täglich 2-3g Proteine pro Kilogramm Körpergewicht essen sollst. (Falls du 70kg wiegst sind das zwischen 140 - 210 Gramm!)

Bei mir sieht die Proteinsuplimierung folgendermassen aus:

1. Portion beim aufstehen (Molkenproteine (Whey) die schneller verfügbar sind)

2. Portion nach dem Training. (inkl. BCAA's)

3. Portion abends (Casein)

Daneben esse ich möglichst gesund. (Viel Eier, Käse, Milch, Fleisch, Soja etc.)

Falls du weitere Fragen zur Ernährung zum Muskelaufbau hast kannst du mir gerne schreiben. Hab's hier ziemlich drastisch gekürzt.

...zur Antwort

1. Reaktionsgleichung korrekt aufstellen

2. Verhältnis aus stöchometrischen Koeffizienten ablesen

3. Chromoxid in x Mole umrechnen

4. x Mole Chromoxid entsprechen y Mole Chrom

5. y Mole Chrom in Gramm umrechnen

...zur Antwort