Eier muskelaufbau?

5 Antworten

Da sind mehrere Unstimmigkeiten in deinem Wissen.

1. Das Eigelb hat um einiges mehr Proteine als das Eiklar. 

2. Der Körper kann deutlich mehr als 20-30g Eiweise aufnehmen! 

3. Rohe Eier bewirken sicherlich keinen gegenteiligen Effekt! (wie stellst du dir das denn vor?) Um ganz exakt zu sein, sind sie eigentlich noch besser, da die Proteine durchs kochen nicht denaturieren...

Was ich dir empfehlen würde ist folgendes:

Eine Faustregel im Muskelaufbau besagt, dass du täglich 2-3g Proteine pro Kilogramm Körpergewicht essen sollst. (Falls du 70kg wiegst sind das zwischen 140 - 210 Gramm!)

Bei mir sieht die Proteinsuplimierung folgendermassen aus:

1. Portion beim aufstehen (Molkenproteine (Whey) die schneller verfügbar sind)

2. Portion nach dem Training. (inkl. BCAA's)

3. Portion abends (Casein)

Daneben esse ich möglichst gesund. (Viel Eier, Käse, Milch, Fleisch, Soja etc.)

Falls du weitere Fragen zur Ernährung zum Muskelaufbau hast kannst du mir gerne schreiben. Hab's hier ziemlich drastisch gekürzt.

Whey shakes zu machen bzw. Das Pulver dafür zu kaufen hab ich mir auch schon überlegt.. 

Das mit dem Eigelbe und ungekocht sein hab ich davon:

Fazit zum Ei im Bezug auf Muskelaufbau

Eier sind als wahre Proteinkraftpakete optimal zur Unterstützung bei deinem Muskelaufbau geeignet. Sie sind nicht nur gesund, vor allem wenn du Eier von „glücklichen Hühnern“ kaufst, sondern auch bezüglich ihres Cholesterin- und Fettgehalts besser als ihr Ruf. Als Sportler solltest du jedoch darauf achten, mehr Eiweiß als Eigelb zu dir zu nehmen und die Produkte nie roh zu verzehren, da sich ansonsten unter Umständen ein Biotinmangel einstellt. Außerdem wird ungekochtes Eiweiß nur schlecht von den Muskeln absorbiert und damit wirkungslos.

0
@Delta12345

Alles klar das ist mir neu. Danke für deinen Hinweis. Ich bin sowieso kein Fan von ungekochten Eiern, sondern lieber als Rührei mit Hüttenkäse etc.

Und gerade die Problematik mit dem Vitaminmangel, das kannst du auch relativ einfach supplementieren.  

Dass Eier eine gute Quelle für Cholesterin und anderen gesunden Fettsäuren ist ist mir bekannt. Trotzdem würde ich gerade die Fett aus weiteren Lebensmittel bevorzugen. (Avocado, Käse, usw. sind hier essentiell!)

1

Hi,

generell sind Eier ne gute Proteinquelle - weil sie sehr hochwertiges Protein liefern. Das meiste Protein steckt allerdings im Eigelb - nicht im Eiweiß. Deshalb solltest du das nicht meiden.

Dass der Körper nicht mehr als 30 Gramm Protein auf einmal verarbeiten kann, ist ein Mythos. Der Körper teilt sich das ein - er verwertet einen Teil jetzt, einen anderen später. Auf keinen Fall ruscht ein Teil des Proteins einfach durch deinen Magen-Darm-Trakt, ohne verarbeitet zu werden; unser Körper haushaltet sehr clever mit der Nahrung, die wir ihm zuführen und schmeißt nichts weg. Der Grund, warum es übergewichtige Menschen gibt.

Was meins du damit, dass rohe Eier das Gegenteil bewirken? Das Gegenteil von was?

Ok also kann ich gleich 2 ganze Eier nach dem Training (so ca. 10-11uhr) und 2 ganze später (gegen 19-20uhr) essen? Die Meinungen was das angeht sind ja auch verschieden daher Studien schon ergeben haben dass der Muskeln einen Schub direkt nach dem Training hat aber andere auch dass die Muskeln sich erst richtig ca. 8 Stunden danach anfangen aufzubauen.

Naja in einem Artikel stand dass die meisten Leute rohe Eier essen (ich geh mal davon aus dass sie die mit irgendwas mischen) nur ungekocht soll der Muskel das Eiweiß etc. Nur schlecht aufnehmen können deswegen die Frage ob fertige Eier sprich solche wie Ostereier schon als gekocht und somit "gut" aufnehmbar gelten^^ 

1
@Delta12345

Ja, das stimmt: Du solltest möglichst schnell nach dem Training Protein zu dir nehmen damit das den Muskeln direkt zur Regeneration zur Verfügung steht. Wann genau diese Regeneration beginnt, weiß ich nicht, allerdings solltest du sowieso über den gesamten Tag hinweg für eine kontinuierliche Proteinzufuhr sorgen.

Natürlich kannst du rohe Eier essen, wenn du das runterbekommst. Gekochte Eier liefern aber immernoch Protein - die Aminosäureketten sind dann nur denaturiert, also gespalten. Macht aber nichts. Das ist genauso mit Fleisch oder Fisch: Wenn du das kochst, denaturiert das Protein. Roh solltest du das aber nicht essen. :D

1

Mais und Bohnen - beide einzeln nicht sooo toll - sind zusammen eine hochwertigere Kombination als Hühnereiweiß. Nur so als Alternative, falls Dir irgend wann die Eier zu den Ohren raus kommen...

Eiweiß das Du zu viel aufnimmst speichert dein Körper in den Fettpölsterchen, bzw. wenn Du viel Sport machst kannst Du es einfach verbrennen.

EDIT: Das mit dem rohen Ei ist Unsinn, da kann man sich Salmonellen und sowaswas noch holen und das eiweiß wird durchs ungekocht aufnehmen nicht besser. Die Aminosäuren bleiben gleich!

Das mit dem Eigelb und dem ungekocht kommt von der Textstelle:

Fazit zum Ei im Bezug auf Muskelaufbau

Eier sind als wahre Proteinkraftpakete optimal zur Unterstützung bei deinem Muskelaufbau geeignet. Sie sind nicht nur gesund, vor allem wenn du Eier von „glücklichen Hühnern“ kaufst, sondern auch bezüglich ihres Cholesterin- und Fettgehalts besser als ihr Ruf. Als Sportler solltest du jedoch darauf achten, mehr Eiweiß als Eigelb zu dir zu nehmen und die Produkte nie roh zu verzehren, da sich ansonsten unter Umständen ein Biotinmangel einstellt. Außerdem wird ungekochtes Eiweiß nur schlecht von den Muskeln absorbiert und damit wirkungslos.

1
@Delta12345

Ich halte es für ein Gerücht, das der Muskel noch merkt, wo die Aminosäuren her kommen, wenn Sie mal im Blut sind. Das es schlechter verdaut wird kann sein. Der Dotter hat toll Vitamine, Fette aber dadurch auch sehr viel Kalorien. Da ist ja alles drin, was man braucht um eine Küken herzustellen ;-) Warum auch immer man es macht: Nicht roh kann ich unterschreiben.

0

Nö, der Körper speichert kein überflüssiges Protein in Form von Fett. Dass passiert nur, wenn man insgesamt zu viele Kalorien zu sich nimmt - bezogen aus allen drei Makronährstoffen. Der Körper verbrennt auch kein Eiweiß beim Sport. Er nutzt es beim Krafttraining zur Stärkung der Muskulatur - als Energieträger während dem Sport dient das Glykogen aus den Glykogenpeichern der Muskeln.

1
@reverse95

Nö, der Körper speichert kein überflüssiges Protein in Form von Fett.

Doch, tut er, siehe dein 2. Satz:

Dass passiert nur, wenn man insgesamt zu viele Kalorien zu sich nimmt - bezogen aus allen drei Makronährstoffen.

Und das ist, was ich gesagt habe: Wenn Du dich genug bewegst sind die Extra Kalorien kein Problem.

Er nutzt es beim Krafttraining zur Stärkung der Muskulatur

Nein, er nutzt es um Körpereigene Proteine herzustellen, z.B. wenn beim Muskel was angebaut wird oder das Bindegewebe verstärkt wird oder wenn nach dem Krafttraining was zu reparieren ist.

während dem Sport dient das Glykogen aus den Glykogenpeichern der Muskeln

Genau. Die sind mit Kohlenhydraten am einfachsten aufzufüllen, aber unser Körper kann aus alle drei Grundnährstoffen die anderen beiden Herstellen (bis auf Essentielle Fette / Aminosäuren).

0

Was möchtest Du wissen?