Tanzen mit männlichen Freunden auf Partys/im Club. Gehört sich das nicht?

Hallo ihr lieben! Ich bin w, 16. Sobald ich feiern gehe bekomme ich den Drang zu tanzen. Da ich was Jungs angeht sowieso eher der Kumpeltyp bin, sehe ich auch nichts schlimmes da dran mit meinen männlichen Freunden zu tanzen. Also nicht bitchig, sexy, verführerisch und sowas, einfach normal. Nicht unbedingt immer alleine, sondern meistens auch mit mehreren im Kreis. Irgendwie finde ich feiern mit Jungs lustiger und besser als mit meinen Freundinnen die alle 10 min auf Klo gehen. Ich selbst bin jetzt aber nicht gerade männlich, sondern schon so ein richtiges girl. Allerdings kommt es öfters vor, dass ich einem Freund dann die Hand gebe wenn ich sage "komm lass uns tanzen" . Und wenn dann mal ein guter Freund mit mir alleine tanzt und dann meine Hüfte nimmt oder meine Hand hält sag ich bei denen die ich echt gerne mag auch nicht nein. Mehr lasse ich dann aber gaaanz selten zu. Nur im Urlaub wo mich keiner kennt oder wenn ich ein wenig verliebt in den jenigen bin.

Ich wollte nur fragen wie das ankommt. Also letzten Samstag war ich ziemlich voll und hatte da auch was mit einem, aber zwischendurch bin ich auch zu den anderen gegangen und habe mit denen getanzt. Und davor das Wochenende hab ich auch mit einem getanzt, das war ein Freund von meinen Freunden, aber er sah gut aus also dachte ich mir was solls. Mehr als dass ich seine Hand einmal genommen habe als ich in einen anderen Raum gehen wollte lief da auch nicht, waren auch keinmal alleine. Nur der meinte zu seinen Freunden da lief was zwischen uns. Und ich weiß nicht, ich bin eigentlich immer so drauf wenn ich feiern bin.. Ich habe ein bisschen Angst, dass man mittlerweile von mir denkt dass ich mit jedem was hatte, bzw man mich leicht kriegen kann. Also ist das normal oder macht man das eigentlich nicht? Was würdet ihr von mir denken?

tanzen, Party, Mädchen, feiern, Jungs
Bereue letzten Abend - Mit gutem Freund was gehabt

Ich bin w, 16. Jeden Sonntagmorgen bereue ich letzte Nacht. Ich brauch nichtmal viel trinken, sobald die Räume dunkel sind, bunte Lichter leuchten und die Musik laut läuft verfalle ich ganz schnell in einen rauschartigen Zustand. Ich werde zur "yolo-denkerin". Schlechte Laune verbreite ich da nie, im Gegenteil ich will durchgehend tanzen und laber irgendeinen Stuss. Nur da gibts so nen Typen (19, selbe Schule) der war schon öfters echt sauer auf mich bzw enttäuscht von mir. Anscheinend gebe ich ihm immer Anzeichen dafür dass ich ihn sehr mag, was man aus manchen Handlungen auch herausdeuten könnte und hat deshalb schon mehrmals versucht mich zu küssen. Das ganze läuft jetzt ein halbes Jahr. Inzwischen haben wir uns 2 mal geküsst.. Gestern war ich relativ voll, kann mich auch an viele Sachen nicht erinnern.. Ich hab gefühlt den ganzen Abend mit ihm rumgemacht. Auf dem Geburtstag haben wir glaube auch die ganze Zeit Hände gehalten und zsm getanzt. 1, 2 Leute haben mich auch gefragt ob wir ein Paar sind. Im Nachhinein wäre ich nie so weit gegangen. Vor etwa einem Jahr hatte ich mit einem Typen aus meiner Klasse eine Freundschaft + Beziehung, ziemlich lange. Wir waren relativ dicke und er hat mir auch viel anvertraut und den Abenden mit Alkohol hatten wir immer was. Das kam auch nicht nur von ihm und in der Schule war alles so wie immer. Das war auch ein "badboy". Der Typ jetzt überhaupt nicht und ich kann mich iwie nicht ändern.. Ich mache ja nicht mit jedem rum, nur mit denen ich auch mehr oder weniger will. Aber ich will nichts ernstes mit ihm und wenn ich unter Alkohol bin bin ich einfach nicht klar im Kopf. Allerdings hasse ich es wenn er sauer auf mich ist, deswegen lasse ichs wahrscheinlich auch zu. ..was er gestern dann aber noch war. Bin nämlich einfach gefahren ohne im Tschüss zu sagen, weil ich ihn nicht gefunden habe und bei ihm pennen wollte ich nichz also musste ich mit. Oh man was mache ich jetzt bloß.. Was kann ich ihm sagen damit ich dass wieder alles richtig hinbiege? Und gibt es solche Menschen wie mich oder ist das ein totales no-go?

Party, Alkohol, feiern, Freunde, Typ
Angst eine Raucherin zu werden

Ich, ich bin 16 und weiblich. Lange Zeit habe ich auf Partys immer drei oder vier Zigaretten mitgeraucht. Je nach dem wie viele man sich schnorren konnte. Generell, sobald Alkohol im Spiel war hatte ich bock drauf. Das hat aber schon wieder nachgelassen, da ich den Mundgeschmack im Nachhinein nicht so geil finde. Ich hab verschiedene Freundeskreise, wenn man die mal so aufteilen würde, könnte man sagen, dass ich eigentlich egal wo ich bin immer wen habe der mit mir eine Rauchen würde. Viele von denen Rauchen auch schon eine Schachtel oder mehr am Tag. Manche finden sich damit auch soo cool und sind so anhängig, dass sie sich im Unterricht "heimlich" schon eine drehen. Da mich der Geruch davon so abtörnt habe ich allerdings 0 Interesse im Alltag (Schule, Stadt, etc) zu rauchen. Was meine Familie angeht, meine Schwester Studiert schon und immer wenn sie zu Besuch ist gehen wir spazieren und rauche eine mit ihr, man könnte meinen ich habe sie zum rauchen gebracht, da ich ihr gezeigt habe wie das so alles funktioniert lach. Sie ist eher so eine die andere Sachen raucht und findet es auch nicht gut von uns beiden, dass wir dann immer rauchen, eigentlich. Meinen Eltern kann ich ruhig sagen wann ich mal wieder eine geraucht habe, gut finden die das nicht aber so haben sie die Lage im Blick. Rauchen tun die beiden nicht. Sind damit aber schon im Alltag konfrontiert. Letztens hatte eine Freundin von mir ein ziemlich großes Depri, ich bin zu meiner Mutter gegangen und hab sie gefragt ob ich ihren Perso für eine Schachtel haben darf und sie hats erlaubt! Also sind wir spazieren und haben jeweils 3 oder so weggeraucht. Die Schachtel (groß) habe ich jetzt schon ne Weile und neein in der Öffentlichkeit rauche ich nie was von denen. Allerdings gehe ich öfters wenns mir nicht gut geht alleine spazieren höre laut Musik und muss dazu eine rauchen, alleine! Oder ich setzte mich vorm schlafen gehen oder in den Freistunden auf meinen Balkon und rauche eine. Also immer in Depris oder Stresssituationen. Ist das der Anfang vom abhängigen Rauchen? Was kann ich tun damit ich es bei dieser kleinen Menge belasse ohne dass es mehr werden? Muss ich mir jetzt überhaupt schon Sorgen machen?

Stress, Rauchen, Abhängigkeit, Jugend, Raucher
Wie ticken die 18/19 jährigen Jungs bei sowas?

Ich bin 16 und ein Kumpel will was von mir. Wir hatten vor über einem Monat schon mal darüber geredet nachdem er mich küssen wollte und ich meinte dass ich keine Beziehung will. Nach einer Woche Funkstille war wieder alles normal. Dann haben wir uns im Club getroffen und den halben Abend mit noch anderen Freunden getanz. Beim Raumwechsel hat er immer meine Hand genommen, aber eher so als wären wir zusammen. Ich fands okay und schön. Gegen Ende (6uhr) hingen wir immer noch zsm ab und er wollte wieder einen Kuss. Ich wieder 'nein'. Gestern war ich so ab 18 uhr bei ihm und wir wollten dann spontan noch mit seinen Kumpeln feiern gehen. Diesmal haben wir noch öfter Hände gehalten und das alles (zsm Standardtanz, Arm um die Hüfte, "streichen",..). Er war der Fahrer. Da hatte er seine Hand auch immer auf meinem Bein. Als er am Ende dann alle nachhause gebracht hat war ich nur noch im Auto. Bei ner roten Ampel hatte er es wieder versucht, ich wieder 'nein', nur iwie bereue ich es dieses mal. Ich hätte ihn vermutlich auch geküsst, hätte ich vorher ein Kaugummi und Labello gehabt. Jedenfalls war er auch ziemlich enttäuscht, wir haben zwar danach normal geredet aber er ist zb nicht ausgestiegen als ich Zuhause war. Seitdem auch keine Sms.

Ich würde ihn ja gerne küssen, nur ich weiß ganz genau dass er voll der Beziehungstyp ist und ich bekomme bei dem Thema voll Panik. Außerdem brauche ich mega meinen Freiraum und meine Freunde wären auch nicht 100 pro begeistert von ihm. Er ist jetzt kein Model und alles und seine Art kennen die ja nicht.

Meine Frage ist also 'was wäre wenn ich so einen Kuss einmal zulassen würde' wenn er es überhaupt nochmal versuchen sollte. Ne Beziehung will ich nicht, ich will jetzt aber auch nicht seine bitchh sein. Also was denkt er sich dabei es immer wieder zu versuchen obwohl er weiß dass ich nichts festes haben will.

Ich bin 16, er 19. Kennen uns aus der Schule.

Verhalten, Freundschaft, Gefühle, Freunde, Beziehung, Küssen, Gedanken
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.