Schrippe/Schrippn/...

Eine Schrippe ist ein helles Brötchen ohne Schnickschnack. Eigentlich etwas länglich und mit nur einem geraden Einschnitt und nicht diesem Stern, das kenne ich hier im Norden höchstens von Mohnbrötchen, aber nicht von Schrippen.

Brötchen ist für mich ein Überbegriff, das kann alles von Schrippe über Roggenbrötchen und Milchbrötchen bis Körnerbrötchen sein.

...zur Antwort

Ich würde es auch wie adianthum als Eiermasse bezeichnen, oder einfach als Masse.

Das übrigens auch noch als Hinweis, wenn du es fachsprachlich korrekt machen willst: das Endergebnis ist bei dir kein Teig, sondern eine Masse. Lässt sich im Allgemeinen leicht unterscheiden: Teig wird geknetet (Hefeteig, Mürbeteig), Masse wird gerührt oder geschlagen (Rührmasse, Biskuitmasse, Wiener Masse, Schaummasse).

Aber mal ehrlich, es sind deine privaten Aufzeichnungen, also nenn die Dinge einfach so, dass du weißt, was damit gemeint ist ;)

...zur Antwort

Nicht dass ich wüsste...

Aber hier ein anderer Fun Fact: gefüllte Plunderteilchen werden im deutschsprachigen Raum "Kopenhagener" genannt und im Englischen "Danish Pastries". In Dänemark aber werden sie übersetzt "Wiener Gebäck" genannt. Liegt daran, dass wiener Bäcker das Rezept nach Dänemark brachten ;)

...zur Antwort

Guck mal auf den Websites von AuPair Agenturen welche Bedingungen die angeben. Ich war vor 7 Jahren in England und damals durfte man dort auch schon mit 17 AuPair sein, aber keine Ahnung was der aktuelle Stand ist.

...zur Antwort

Schau mal in die Jobangebote von McDonald's. Das sind alles nur "Mitarbeiter im Restaurant" o.ä. und in den Anforderungen steht auch kein bestimmter Ausbildungsberuf. Ausgebildete Köch*innen hast du wahrscheinlich nur in der Produktentwicklung. Und Restaurantfachkräfte (aka "Kellner"), Konditoreifachverkäufer*innen oder Bäckereifachverkäufer*innen wird sich auch keine Fastfoodkette leisten wollen.

Was es gibt sind Systemgastronom*innen, die müssen in der Ausbildung auch mal in Küche und Service schnuppern, bewegen sich aber ansonsten eher hinter den Kulissen im Management.

...zur Antwort

Ich komme aus Deutschland und wir wurden damals (Anfang der 2000er) wortwörtlich aus dem Kindergarten geworfen. Also man ist aus dem Fenster im Hochpatterre in die Arme der Eltern gehüpft.

...zur Antwort
Hafermilch

Kuhmilch schmeckt mir zugegebenermaßen am besten, aber ich möchte auch die Folgen für Umwelt und Tierwohl durch meinen Konsum reduzieren.

Ich nutze Milch(alternativen) hauptsächlich fürs Müsli und da merke ich geschmacklich keinen Unterschied zwischen reiner Kuhmilch und Hafermilch mit einem Schuss Kuhmilch. Deswegen kaufe ich deutlich mehr Hafermilch als Kuhmilch. Und bei Kuhmilch nehme ich immer die der Bauerngemeinschaft Hamfelder Hof, das ist Biomilch von Höfen aus der Region (Norddeutschland) mit einer eigenen Meierei.

...zur Antwort
Ja, sie sollten kostenlos sein.

Das heißt ja nicht, dass die Kondomindustrie ihre Produkte verschenken soll, sondern dass das von Krankenkassen und Steuergeldern übernommen werden kann. So viele Millarden wie wir in Autoindustrie und Lufthansarettungen stecken, wird ja wohl auch ein bisschen was in anderen Verkehr investiert werden können...

Ich habe in der Ersti-Woche an der Uni eine handvoll Kondome geschenkt bekommen, die dann in meinem Nachtschrank gelandet sind. Neulich war ich dann ganz froh, dass ich sie hatte, weil mein Partner nicht daran gedacht hat welche mitzubringen. Also keine Sorge, sonst hätten wir es halt gelassen, ohne Kondome mache ich es nicht. Aber ich weiß nicht ob das jeder immer so sieht, vor allem in der Hitze des Gefechts😅

...zur Antwort

Es ist völlig normal, dass ein Ofen nicht 100% gleichmäßig backt. Allein schon weil die Tür nicht exakt genauso isoliert ist wie die anderen 5 Seiten und weil das Blech und Gebäck die Luftverteilung und -verwirbelung beeinflussen.

Auch normal ist, dass Gebäck bei niedrigen Temperaturen hart wird, weil es einfach nur ausgetrocknet wird.

Jede*r Konditor*in wird dir sagen, dass man das Blech nach der Hälfte der Backzeit drehen sollte, damit das Ergebnis gleichmäßig durch ist. (Gibt Ausnahmen bei denen man den Ofen nicht zwischendurch öffnen darf, aber das sind wirklich Ausnahmen)

Natürlich hat das seine Grenzen und irgendwann ist es nicht mehr zumutbar und ein Umtausch gerechtfertigt, aber das kann man so aus der Ferne bei dir nicht einschätzen.

...zur Antwort

Inzwischen hast du vermutlich eine Lösung oder Alternative gefunden, aber für die Zukunft ein paar Anmerkungen...

Du hast deutsche Buttercreme (Pudding + Butter) gemacht - was Redekunst meint ist amerikanische Buttercreme (Puderzucker + Butter), also wenn du da noch Puderzucker reinhaust, wird das echt seeehr süß, weil der Pudding ja schon süß ist.

Ich würde versuchen die Buttercreme nach dem Wasserbad langsamer abkühlen zu lassen. Im Kühlschrank wird sie ja außen recht schnell fest, während die Mitte noch flüssig ist. Also entweder alle 10 Minuten aus dem Kühlschrank rausnehmen und durchmischen, oder an einem kühlen aber nicht kalten Ort abkühlen lassen, oder mit einem Wasserbad aus kaltem Wasser.

Wie hast du denn den Pudding mit der Butter vermischt? Nur untergehoben? Ich habe nicht so viel Erfahrung mit deutscher Buttercreme, aber bei französischer Buttercreme (warm-kalt geschlagene Eiermasse + Butter) kann man auch gut nochmal mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe schlagen bis die Komponenten sich verbinden.

Und natürlich sollte das Wasserbad nicht zu heiß sein, damit die Butter nicht schmilzt sondern nur weich wird.

...zur Antwort

Kommt drauf an was an Schmutz anfällt und wie deine eigenen Ansprüche und die von Mitbewohner*innen/ Partner*in etc. sind.

Ich wohne z.B. in einer 2er-WG mit 3 Zimmern und habe eine Katze.

Sowas wie Abwasch, die Arbeitsflächen in der Küche nach dem Kochen, Haare im Waschbecken wird halt direkt weg gemacht. Richtig Amaturen abwischen, saugen und den Boden feudeln machen wir einmal die Woche, wobei natürlich jede*r für das eigene Schlafzimmer verantwortlich ist. Feudeln ist nicht wirklich jede Woche notwendig, außer in der Küche auf den hellen Fliesen, aber da wir abwechselnd putzen, ist es so am fairsten.

Als AuPair habe ich in einem 5-Personen-Haushalt mit 2 Katzen gewohnt, da war es tatsächlich nötig jeden Morgen die Küche zu saugen/fegen, weil so viel gekrümelt wurde.

...zur Antwort

Ohne Weizenmehl oder ohne Gluten?

Man kann Weizenmehl recht leicht durch Dinkelmehl ersetzen, aber das ist immer noch glutenhaltig.

Und ohne Laktose: es gibt inzwischen viele Produkte für Menschen mit Laktoseintoleranz, die man oft 1:1 ersetzen kann. Ansonsten halt vegane Rezepte.

...zur Antwort

Ich habe mal gelernt als Faustregel: in alles Süße kommt eine Prise Salz, in alles Salzige eine Prise Zucker. Das verbessert den Geschmack.

An die Prise Zucker halte ich mich nicht wirklich bzw. wenn, dann ist es auch eine winzige Prise.

Aber eine Prise Salz mache ich wirklich in so gut wie alles Süße. Nicht so, dass es salzig schmeckt, sondern nur damit der Geschmack des Gebäcks o.ä. noch mehr herauskommt. Salz ist halt einfach ein Geschmacksverstärker.

Wichtig ist Salz aber bei Gebäck nur bei Hefeteigen, weil es die Hefe quasi kontrolliert. Ansonsten kannst du selbst entscheiden, ob du Salz ran machst, oder nicht.

...zur Antwort

Das kann ein Zeichen sein, dass sie dich näher kennen lernen will.

Es kann aber auch sein, dass sie einfach freundlich ist und lächelt und mehr nicht. Ich hatte das selbst, dass mein höfliches Lächeln komplett falsch interpretiert wurde (auch im Bus) und der Typ dann nicht nur anfing mich jeden Morgen zu zu texten, sondern sich auch ganz dicht neben mich gesetzt hat. Super unangenehm!

Ich würde vorschlagen dass du mal versuchst ein unverfängliches Gespräch mit ihr zu beginnen, wie es auch Finchen1304 vorgeschlagen hat. Aber wenn das gut läuft, geh trotzdem nicht jeden Morgen direkt auf sie zu, sondern achte darauf, ob sie auch interesse hat und von sich aus auf dich zu kommt.

...zur Antwort

Was machst du denn mit den Früchten?
Mitbacken? oben drauf mit Tortenguss? als Fruchtmark in Buttercreme/Sahne/Mousse? Fruchtspiegel? Konfitüre/Kompott?

Und wie ist der Kuchen/die Torte generell aufgebaut? Also einfach nur Kuchen backen, fertig? Oder ist es eine Torte mit Böden und dazwischen Creme/Sahne/... ?

Und hast du noch weitere Geschmackskomponenten drin, zB Schokolade/Kakao oder Joghurt?

Mir fehlen hier ein paar Infos um eine Vorstellung von dem Kuchen/der Torte zu haben...

  • Der Klassiker wäre halt weitere Beeren, zB Brombeeren und/oder Johannisbeeren
  • Da Beeren eher sauer sind, könnte ich mir auch was mit Kokos vorstellen, was süß aber immer noch leicht und frisch ist.
  • Keine Frucht, aber ...Schokolade und Himbeeren/Blaubeeren (zB Schokoböden, Schokobuttercreme und Beerenkonfitüre) sind auch ne leckere Kombi, aber eher mächtig
  • Hab ich noch nie gemacht, aber Honigmelonen-Sahne/Mousse und dann die ganzen Beeren untergehoben stelle ich mir lecker vor...
  • Zitrone, wenn es sehr leicht und frisch sein soll

Wenn du den Aufbau etwas mehr beschreibst, fällt mir vielleicht noch mehr ein

...zur Antwort

Ein Blütennagel. In dem Set waren bestimmt auch ein Haufen Spritztüllen. Damit kann man Blütenblätter zB aus Buttercreme spritzen. Ich habe selbst noch nie einen Blütennagel benutzt, aber soweit ich weiß klebt man ein kleines Stück Backpapier auf dem Nagel fest (mit etwas Buttercreme), garniert die Blüte darauf (den Stiel vom Nagel hält man in der Hand und dreht so die Fläche auf der man garniert) und dann nimmt man das Backpapier mit der Blüte ab, stellt es kühl und kann dann später die feste Blüte vom Papier abziehen und zB auf eine Torte setzen. So macht man dann ganz viele Blüten. Gibt bestimmt auch Videos auf Youtube dazu.

...zur Antwort

Das ist wirklich sehr geizig, wenn der Preis oder die Tortengröße nicht entsprechend angepasst wird.

In meinem Ausbildungsbetrieb wurden Obsttorten in 12 Stücke geteilt, Sahnetorten in 14 und Cremetorten in 16. Der Betrieb wo ich danach gearbeitet habe, hat alles in 14 geteilt. Die Torten hatten alle einen Durchmesser von 26cm.

Hab mal ein bisschen rumgerechnet: wenn wir mal davon ausgehen, dass die Höhe immer gleich ist, dann muss eine Torte einen Durchmesser von 34cm haben, damit bei 24 Stücken die Stücke gleichgroß sind wie bei einer in 14 geteilten 26cm-Torte. So groß wird kein Konditor im Regelbetrieb backen.
Wenn eine "reguläre" Torte 5cm hoch ist, würde man mit einer 7cm hohen Torte von 29cm Durchmesser auf die gleiche Stückgröße kommen, das klingt schon realistischer.

...zur Antwort

Ich bin schon seit Jahren dafür dass wir aus den Big 5 aussteigen und stattdessen im Halbfinale antreten. Denn die Big 5 (plus Gastgeber) werden in den Halbfinalen nur kurz angespielt, während die ganzen anderen Länder einen vollen Auftritt haben und bereits Fans sammeln. Wer bereits im Halbfinale für ein Land angerufen hat, wird das auch eher nochmal im Finale tun. Und wenn wir wirklich einen unbeliebten Song hätten, würden wir uns die Blamage im Finale sparen.

Ich meine man sieht ja auch, dass die anderen Big 5+1 eher hinten landen wenn sie nicht gerade einen sehr sehr beliebten Song haben (wie Frankreich und Italien dieses Jahr): Niederlande auf Platz 23, Spanien auf 24, Deutschland auf 25 und England hat mit beeindruckenden 0 Punkten den letzten Platz (26.) gemacht.

Ob wir uns damit wirklich aktiv unbeliebt machen weiß ich nicht, aber es hilft uns einfach nicht und Deutschland ist politisch und historisch jetzt auch nicht gerade das beliebteste Land 😅

...zur Antwort