Welche Geschichte interessiert euch am meisten?

Welche der beiden Geschichten würdet ihr lieber lesen/sehen? Und warum?

  1. 20 Jahre nach dem Mord seiner Eltern kehrt ein tot geglaubter Prinz in sein Königreich zurück und startet eine gewaltfreie Revolution gegen das herrschende Magier-Regime. Im Verlaufe der Kampagne findet er die Mörder seiner Familie und deckt das gesamte Ausmaß der Gräueltaten der Unterdrücker auf. Doch trotz der Brutalität der Magier und der Skepsis seiner Mitstreiter an seinen Methoden schafft es der Prinz die Übermacht der Gewaltherrscher systematisch zu untergraben. Schließlich wird der soziale Druck auf die an der Unterdrückung beteiligten Soldaten und Sympathisanten so stark, dass sie Ihre Anführer aufgeben. Mit vereinten Kräften stürzt das Volk die Magier und ernennt den Prinzen zum neuen König.
  2. Seit hunderten von Jahren herrscht ein Konflikt zwischen zwei verfeindeten Nationen. Der Krieg eskaliert, als sich ein neuer, ehrgeiziger Kriegsherr auf der einen Seite und eine idealistische, junge Ritterin auf der anderen Seite auf dem Schlachtfeld gegenüber stehen. Aber auch nach monatelangen Kämpfen schafft es keiner der beiden militärischen Genies die Oberhand zu gewinnen. Nach schweren Verlusten auf beiden Seiten, merken die Kontrahenten, dass die Magie, die sie im Krieg verwenden, eine übernatürliche Seuche auslöst, die beide Nationen zu vernichten droht. Nur gemeinsam können die zwei Rivalen die magische Seuche besiegen und endlich Frieden schließen.
Buch, Schreiben, Fantasy, Filme und Serien, Gesellschaftskritik, Literatur, Roman, Serien und Filme, Erzählung, Abstimmung, Umfrage