Frag beim Anwalt. Über 1,6 Promille wird immer eine MPU angeordnet (§ 13 FeV), sonst, wenn "Anzeichen für Alkoholmissbrauch" vorliegen.

...zur Antwort

Hey, du hast folgende Möglichkeiten:

a) Wenn der Weg nicht benutzungspflichtig ist (als keine blauen Zeichen mit Fahrrädern drauf dort stehen): Einfach auf der Fahrbahn fahren. Das selbe gilt auch bei Benutzungspflicht, wenn der Weg obj. unzumutbar ist – führt aber regelmäßig zu Problemen mit Autofahrern.

b) Du kannst dich an die zuständige Behörde wenden, das ist kostenlos. Wer dafür zuständig ist, hängt von der Art der Straße und dem Bundesland ab. Wenn du mir den Ort nennen magst, kann ich dir sagen, wer der Ansprechpartner ist. Wenn die örtl. Behörden nicht reagieren (wollen): Fachaufsichtbeschwerde, dann schaut die höhere zuständige Behörde drauf und gibt der unteren Behörde ggf. Weisungen. Hat bei mir schon zwei Mal geholfen.

c) Wenn der Weg benutzungspflichtig ist, du Geld hast und die Gefahr groß genug ist: Klage gegen die Benutzungspflicht. Das ist aber eher fortgeschrittenes Niveau, kostet Geld und dauert in den meisten Fällen länger als b).

...zur Antwort

Die Räder kommen nicht immer als kleines Paket, viele sind auch schon (fast) fertig zusammengebaut. Wenn du unbedingt bei der Preisklasse um 250€ bleiben willst, würde ich aber eher zu einem gebrauchten Rad raten, da bekommst du etwas länger haltbares. Brauchbare Räder findest du normal erst ungefähr um 400-500€.

...zur Antwort

Das ist ein übliches Betrugsmuster bei den Kleinanzeigen, insb. macht doch etwas stutzig, dass die Person gar nicht mehr reagiert. Von Paypal musst du nichts erwarten. Wenn der jetzt wieder nicht reagiert, würde ich vorsichtshalber mal Strafanzeige stellen – die Chancen sind dabei eher mittelmäßig, aber vielleicht kannst du – wenn es sich nicht nur um eine verlorengegangene Sendung handelt – doch noch auf diese Weise das Geld zurückholen.

...zur Antwort

Weil Russland 1998 schon einmal pleite war und dann seine Anleihen nicht mehr bedienen konnte. Es gab dann eine sehr starke Inflation, die einen Teil der Inlandsschulden aufgefressen hat. Darüber hinaus gab es seit dem auch ein starkes Wirtschaftswachstum, das natürlich die Quote mitbeeinflusst.

...zur Antwort

Der Vorfahrtverstoß kostet 100€+Verwaltungkosten, sofern man dem Verursacher die Tat nachweisen kann. Wenn der wirklich schon öfter aufgefallen ist, würde ich Anzeige erstatten. Das geht selbstverständlich.

Ob du Geld bekommst ist davon komplett unabhängig, das eine ist Sache der Verwaltung, das andere ist dein zivilrechtlicher Anspruch.

...zur Antwort

Das kommt drauf an: Wenn es mehr als 15 sind dürfen sie die Fahrbahn benutzen (außer es ist eine Kraftfahrstraße, Autobahn o.ä.). Darunter darf sie benutzt werden, wenn der Radweg nicht benutzungspflichtig ist (kommt öfters vor, v.a. innerorts) oder Radweg unbefahrbar ist. Wir haben hier einige Radwege mit so breiten Spalten zwischen den Platten, dass Rennräder drinnen stecken bleiben können. So etwas benutze ich selbstverständlich nicht. Die nicht benutzungspflichtigen Wege nehme ich nur, wenn sie in einem angemessenen Zustand sind (keine Fußgänger, nicht übermäßig verdreckt, keine Dooring-Zone).

...zur Antwort

Wenns was neues ist: Die Tilgungsfrist aus dem Zentralregister ist bei deinem Fall 10 Jahre (vgl. §46 BZRG). Das Gericht kann sich also auf deine vorige Verurteilung berufen und dann ggf. eine höhere Strafe verhängen.

...zur Antwort

Das kommt ganz auf den Untergrund an, und darauf wie der Ort sonst beschaffen ist. In München gibt es z.B. den Richard-Strauß-Tunnel (1500m), der zusammen mit dem Effnertunnel (100m) 325 mio. Euro gekostet hat. In der Regel sind Maßnahmen, die den Radverkehr alleine fördern, wie Radschnellstraßen, billiger und entlasten auch.

Fördermöglichkeiten für besonders teure und nutzlose Projekte gibt es z.B. über das NPS (https://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/FP/ZIP/NPS/NPS_node.html) und für innovative Radprojekte auch wo anders, schau mal nach NRVP, die führen Fördermöglichkeiten auf, glaube ich.

...zur Antwort

Die Chancen, dass dir da was passiert sind wohl eher schlecht (außerdem bekommst du durchs Radfahren gleich ein zusätzliches Training). Keine Ahnung wie du beleuchtet bist, aber ggf. taugt dir eine etwas hellere Lampe am Rad. Es gibt auch recht günstig solche, die nicht StVO-zugelassen sind und so hell sind, dass du auch schon Meter im Voraus auf dem Weg liegende Äste erkennen kannst. Sowas natürlich nicht auf der Straße nutzen, und nur dann, wenn im Wald sowieso nichts los ist.

...zur Antwort

Hi MagieDonut5723,

die Mail ist definitiv eine Betrugsmasche.

  • Abmahnungen werden nicht per Mail versandt
  • IBAN ist aus UK
  • Keine vollständige Adresse von dir in der Mail
  • Wenn du den Header anschaust, wird man wahrscheinlich auch erkennen, dass die Mail nicht

Bitte lösche die Mail nicht, sondern leite sie vollständig – also mit Header – an das SFO weiter: https://www.sfo.gov.uk/contact-us/reporting-serious-fraud-bribery-corruption/

Wie du an den Header kommst findet du durch eine Google-Suche heraus, schau mal nach "Header anzeigen" und dem Namen von deinem Mailprogramm.

Das SFO kann den britischen Bankaccount dicht machen und ggf. anderen Opfern noch Geld zurück geben. Wenn du Hilfe dabei brauchst, melde dich bei mir.

...zur Antwort

Hi NaughtyGod,

die Mail ist definitiv eine Betrugsmasche.

  • Abmahnungen werden nicht per Mail versandt
  • IBAN ist aus UK
  • Keine vollständige Adresse von dir in der Mail
  • Wenn du den Header anschaust, wird man wahrscheinlich auch erkennen, dass die Mail nicht

Bitte lösche die Mail nicht, sondern leite sie vollständig – also mit Header – an das SFO weiter: https://www.sfo.gov.uk/contact-us/reporting-serious-fraud-bribery-corruption/

Wie du an den Header kommst findet du durch eine Google-Suche heraus, schau mal nach "Header anzeigen" und dem Namen von deinem Mailprogramm.

Das SFO kann den britischen Bankaccount dicht machen und ggf. anderen Opfern noch Geld zurück geben. Wenn du Hilfe dabei brauchst, melde dich bei mir.

...zur Antwort

Draufhalten kann böse ausgehen, ich bin dieses Jahr in einen Geisterradler (die sind meistens genauso renitent wie Fußgänger) reingerauscht und hab mir dabei die Hand gebrochen, nachdem es mich mit einem Überschlag über den Lenker gehoben hat.

Ich würde dir eine Airzound (schau mal auf Youtube) ans Herz legen – die sind in DE leider nicht zulässig, wird aber auch nicht kontrolliert. Hab damit mal eine komplette Gruppe chinesischer Touristen binnen 15 Sekunden auf den Gehweg zurück befördert. Ist in der Nutzung angenehmer, als dauernd "Vorsicht!"-schreiend auf dem Rad zu sitzen.

Haftungsmäßig bist du übrigens meistens auf der sicheren Seite - der Radweg darf von Fußgängern nicht benutzt werden. Wenn er zugeparkt ist, muss (eigentlich) auf die Straße ausgewichen werden. Auch bei Fußgängern.

...zur Antwort

Wenn du noch weisst, wer dir das Rad verkauft hat, würde ich zur Polizei gehen und schauen, ob die Rahmennummer dort als gestohlen gemeldet ist. Als Betrugstaktik o.ä. ist mir das ganze jedenfalls nicht bekannt, und 10km sind durchaus "normal", wenn gestohlene Räder weiterverkauft werden.

...zur Antwort

"(3) Wer abbiegen will, muss entgegenkommende Fahrzeuge durchfahren lassen, Schienenfahrzeuge, Fahrräder mit Hilfsmotor und Fahrräder auch dann, wenn sie auf oder neben der Fahrbahn in der gleichen Richtung fahren." (§ 9 III StVO). Relevant wäre jetzt, ob neben der Fahrbahn ein Radweg läuft, und ob dieser für Mofas freigegeben ist (und ob das jetzt ein Mofa oder was "stärkeres" war).

...zur Antwort

Wer haftet bei einem Fahrrad/Auto Zusammenstoß?

Hey ihr lieben. Wie der Titel es schon vermuten lässt, hatte ich vor ein paar Tagen einen kleinen Unfall mit einem Auto. Oder eher das Auto mit mir. Whatever.

Er ist aus mysteriösen Umständen nach rechts, entgegen ihrer Fahrtrichtung, in eine Einbahnstraße abgebogen und ich war ohne Licht mit dem Fahrrad unterwegs. Schuld tragen wir jedenfalls beide und waren uns somit auch von vornherein einig keine Polizei einzuschalten. Auf die Details des Unfallshergangs will ich auch garnicht weiter eingehen, da wir ja beide einsichtig sind und somit kein Rechtsstreit in Frage kommt.

Nun ist mir bzw uns beiden allerdings unklar, wie das mit der Schadensregulierung von statten geht.. Ich bin glücklicherweise unverletzt, mein Rad ist größtenteils hin, er hat ein paar sichtbare Kratzer vom Pedal an der Stoßstange seines Wagens, den er wohl verkaufen will. Er hat jetzt nach den Details meiner Haftpflichtversicherung gefragt, was ja auch prinzipiell kein Problem wäre. Nur frage ich mich, wie ich die Kosten für mein schrottreifes Fahrrad wieder rein bekomme? Dass unser beider Versicherungen zahlen, ist ein bisschen sehr optimistisch gedacht oder? Kann man da nicht zwei separate Fälle draus machen oder so? Sorry, ich bin wirklich vollkommen überfragt..

Was ich mich auch frage, ist, wie ich den Wert meines Fahrrads, welches ich vor einiger Zeit gebraucht von privat erworben habe, bemessen und beweisen soll. Belege dafür habe ich nicht.

Über ein paar hilfreiche Antworten würde ich mich freuen.

Liebe Grüße,

Lars

...zur Frage

Für die Räder einfach mal auf eBay Kleinanzeigen schauen, ob es das Modell dort gibt und dann an den Werten orientieren. Mit der Haftpflicht zügig sein, nach sieben Tagen greift die Versicherung oft nicht mehr.

Ich würde auf 50/50-Verteilung tippen, ggf. etwas mehr zu deinen Gunsten, je nachdem ob du trotzdem sichtbar warst (schwarze Kleidung oder iwas reflektierendes), oder ob in der Situation die Reflektoren (Pedal/gr. weißer vorne) waren und ob die Straßenstelle gut ausgeleuchtet war. Hab auf die schnelle aber zur konkreten Situation kein Urteil gefunden, aus dem man etwas entnehmen kann.

Die Versicherungen werden wohl die Mitschuld festlegen und entsprechend erstatten (also z.B. 50% von einem Radzeitwert und 50% von den Stoßstangenkosten). Den Rest müsst ihr selbst tragen.

...zur Antwort

Wenn du sehen willst, was auf die Felge kann, musst du auf die ERTO-Zahl aufm Reifen achten. Ich selbst fahre kein Rennrad und kann die Felgen- und Gabelfrage deshalb nicht haargenau beantworten. Es gibt von Schwalbe auch eine rennradtaugliche Marathon Plus-Serie, die ist zwar etwas schwerer aber fast unplattbar. Wenn du nicht grade an Rennen teilnimmst, würde ich eher dazu neigen.

...zur Antwort

Wird es mit DHL Fracht transportiert? In dem Fall muss ein Liefertermin ausgemacht werden, weil es nicht mit dem normalen Laster kommt. Hatte das selbe Problem auch schon mal. Einfach an den Händler wenden ;)


Ich sehe: Bike-Discount. Ist DHL Fracht. Hatte da das selbe ;)

...zur Antwort

Ich selbst nutze, wenn es ganz kalt ist, eine Gesichtsmaske von Scott (Wind Warrior) und dazu ne normale Mütze. Wenn es bei euch schneit, würde ich außerdem Spikereifen ans Herz legen, die bieten einen echten Sicherheitsgewinn und man kann dann sogar noch radeln, wenn die Autos bei Glatteis nicht mehr vom Fleck kommen.

...zur Antwort