Ausbildung zum Industriemechaniker oder Elektroniker machen?

hallo,

ich bin am überlegen mich für eine ausbildung zum elektroniker oder industriemechaniker zu bewerben.zurzeit gehe ich in die 12.Klasse. Aus persönlichen Gründen will ich mein Wohnort wechseln,dies wäre mit einer ausbildung evt. möglich da meine tante dort am ausbildungsort wohnt (sie wäre vlt. bereit mich bei ihr aufzunehem aber muss noch klären).

die berufsberatung hat mir diese ausbildung empfohlen.Da ich auch ein praktikum zum Lebensmitteltechniker gemacht habe,war das die grundlage für den bereich.

meine eltern machen mir etwas druck hierbei und wollen dass ich in die 13. gehe. Dies hätte ich auch gemacht,nur ich merke dass ich mich sehr unwohl hier fühle,sowohl in der Schule,die mich schon nervt als auch zuhause.Zwar könnte man sagen dass es nur noch 1 jahr ist,aber ich merke dass ich am ende meiner kräfte bin und ein raumwechsel brauche.

die worte meiner eltern dass ich ungeignet für den beruf bin machen mich unsicher hierbei.Ich selbst weiß dass ich mit der Theorie klarkommen würde,aber bei dem praktischen aspekt probleme hätte,da ich 2 linke hände habe,dennoch hat mir aber damals das teig machen beim praktikum schon spaß gemacht,daher weiß ich nicht ob ich mit der praxis vlt später doch klar kommen könnte mit viel übung.

Soll ich evt. einfach die Ausbildung annehmen und wenns wirklich net geht abbrechen (für praktikum keine zeit mehr) und was wären die Folgen einer abgebrochenen ausbildung ?

Was würdet ihr raten ?

Elektronik, Ausbildung
3 Antworten