Wie ihr helfen wegen Mutter?

Meine beste Freundin hat eine sehr sehr strenge Mutter, die ihr so viel verbietet, was eigentlich keinen Grund hat verboten zu werden. Sie darf nicht so oft weg, sie darf nicht anziehen was sie möchte,....

Wir haben ausgemacht und heute zu treffen und mit Bus und Zug in ne größere Stadt zu fahren, um ein bisschen was zu unternehmen. Da wir wegen der Schule auch öfters mit Bus und Bahn fahren müssen, ist das eigentlich kein Problem. Wir unternehmen auch öfter etwas in anderen Städten. Aber ihre Mutter meinte dann heute, dass sie nicht gehen darf, weil wir angeblich zu oft weg gehen und nur Schl***** so oft mit Zügen fahren würden. Nur mal so neben bei, wir sind 17 Jahre alt. Sie zwar erst geworden, aber trotzdem.
Ihre Mutter ist auch nicht deutsch sondern ausm Irak oder so.

Auf jeden Fall darf sie die Woche gar nicht mehr raus. Sie darf sich nicht mal mit jemandem in unserer Stadt treffen. (Kleinstadt)

Ihre Schwester (jünger als sie) wollte mit ihrer Freundin mit uns mit wegfahren. Dort wollten wir aber dann getrennt was unternehmen. Ihre Freundin hat aber abgesagt und sie geht deswegen nicht mehr mit. Jedenfalls hat ihre Mutter gesagt, dass wenn ihre Schwester nicht geht, sie auch nicht gehen soll.
Das Ding ist, ihre Schwester darf trotzdem raus und sich mit Freunden treffen.

Meine Freundin hat schon mal gesagt, dass sie am liebsten das Jugendamt einschalten würde, da sie es kein Jahr mehr (bis sie 18 ist) mit ihrer Mutter aushalten würde.

Ist das eine gute Lösung? Soll sie das Jugendamt dazu holen?

Mutter, Familie, Freundschaft, Jugendamt, Liebe und Beziehung
Wie ihn ansprechen?

Ich habe momentan Fahrschule, also seit diesen Montag bis nächsten Dienstag. In meinem Kurs ist so ein Junge in meinem Alter, der mir 'gefällt'. Ich finde ihn echt hübsch, und ich habe denke ich mal durch sein Aussehen auch das Interesse ihn kennenzulernen. Jedoch habe ich schon seit einer Woche Unterricht und noch NIE mit ihm geredet. Kein 'Hallo' kein sonst was. Ich bin ein ziemlich zurückhaltender Mensch und kann nicht einfach so einem Jungen 'hallo' sagen, den ich nicht kenne. Im Klassenzimmer sind die Tische natürlich durch Corona mit Abstand hingestellt worden, was heißt dass ich so 2 Meter hinter ihm sitze. Ich bin immer ein paar Minuten früher als er drin, und wenn er rein kommt kann ich ihn nicht begrüßen, weil ich es komischerweise auch keiner macht. Es ist quasi jeder so für sich, selbst in der Pause, bleiben die meisten, und auch er, an ihren Plätzen sitzen. Ich möchte ihn nicht im Klassenraum ansprechen, weil es sonst jeder mitbekommen würde. So.. jetzt ist eine Woche vergangen und ich hab noch zwei Tage Zeit ihn anzusprechen, sonst seh ich ihn wahrscheinlich nie wieder, denn er wohnt nicht im selben Ort wie ich. Er fährt nach dem Fahrschul Unterricht immer mit dem Bus und ich muss in die selbe Richtung, also zum Busbahnhof, wie er laufen. Ich habe mich bis jetzt aber nie getraut ihn anzusprechen. Jedoch habe ich jetzt vor ihn am Montag anzusprechen. Ich wollte ihm Hi sagen und auf ein kleines Gespräch eingehen, wie zum Beispiel Fragen, wo er herkommt, da er immer mit dem Bus fährt. Dafür habe ich aber nur so zehn bis fünfzehn minuten Zeit, denn dann kommt sein Bus. Ich wollte nach dem kurzen Smalltalk fragen, ob er vielleicht Lust und Zeit hätte sich mal zu treffen und wir unsere Nummern gerne austauschen könnten, um auszumachen wann und wo.

Jetzt weiß ich aber nicht, ob das zu direkt wäre, ihn danach zu fragen. Ich kenne ihn und er mich halt wirklich gar nicht und das wäre somit unser erstes Gespräch. Sollte ich einfach drauf losgehen, nicht zu lange darüber nachdenken und fragen?

Schule, Freundschaft, Junge, ansprechen, Liebe und Beziehung