Was mache ich jetzttt?

Ich habe gestern Abend eine Email von der Arztpraxis bekommen, zu der ich eine Bewerbung geschickt habe. Darin stand, dass sie mich telefonisch nicht erreichen konnten und mich zu einem Gespräch einladen würden. Dieses wäre entweder diesen Freitag, also morgen, oder diesen Samstag. Vor ca. zwei Wochen hatte ich aber schon ein anderes Bewerbungsgespräch bei einer anderen Praxis. Die Ärztin bei der ich das Gespräch hatte, meinte, dass sie mich gerne aufnehmen würden und hat mir schon auf einen Zettel geschrieben, was ich alles brauche (z. B. Jugendschutzuntersuchung.. ) oder welche T-shirts ich dann bekomme... Ich sollte sie dann nochmal Anrufen, um einen Termin auszumachen um den Ausbildungsvertrag zu unterschreiben, da meine Mutter ja mitkommen muss. Dann meinte die Ärztin, dass sie nochmal mit den anderen beiden Ärzten sprechen würde, um zu schauen, ob ich evtl. noch morgens probearbeiten könnte. Sie würde mich dann zurückrufen, kam aber noch nichts.(Das war eine Woche her) Also habe ich vorhin in der Praxis angerufen um nachzufragen, wie es jetzt aussieht, aber die Ärztin war nicht im Hause. Die Mitarbeiterin meinte, dass sie die Ärztin fragt, wie es aussieht, ob schon was feststeht, und ich solle es morgen nochmal versuchen.

Also wie mache ich das jetzt mit der Arztpraxis, die mich gerne zu einem Gespräch einladen würde? Soll ich heute anrufen und zusagen und einen Termin ausmachen? Weil das wäre dann diesen Freitag oder Samstag, und morgen soll ich ja die Ärztin nochmal versuchen anzurufen... Was soll ich tun??

Schule, Ausbildung, Bewerbungsgespraech, Ausbildung und Studium
8 Antworten
Was soll ich nur machennnn?

Ich habe vor eine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten zu machen und habe mich Anfang Februar diesen Jahres angefangen zu bewerben. Jedoch habe ich nur von einem von vier Betrieben eine Absage bekommen. Von einem anderen Arzt, bei dem ich ein vier wöchiges Praktikum gemacht habe, habe ich einen Anruf nach einem Monat, nachdem ich mal angerufen habe, einen Anruf bekommen, bei dem er meinte, dass er wegen der momentanen Situation (wahrscheinlich Corona) erstmal schauen muss. Er meinte dann noch dass zwei seiner Angestellten Dauerhaft ausfallen würden und keine vollzeit Angestellten hätte. (Was auch immer er damit meinte, im Bezug zu mir) Er fragte auch, ob ich mich schon nach einer "Pflegeschule" umgeschaut hätte. (Ich weiß nicht genau ob er damit eine Berufsschule meinte, also ging ich einfach am Telefonat davon aus) Jedenfalls warte ich auf einen Anruf von ihm. (Hoffentlich) Dann vor ca. zwei Wochen habe ich zwei weitere Bewerbungen weggeschickt. Eine per Post und eine Online-Bewerbung. Ich habe bis jetzt noch keine Rückmeldung bekommen. (nur so als Zwischenstand)

Ich habe Angst, dass ich nicht rechtzeitig einen Ausbildungsplatz bekomme. Ich weiß auch nicht wie das mit der Berufsschule abläuft. Meldet mich der Betrieb, also mein Ausbilder, an oder soll ich dies machen? Bis wann habe ich Zeit um mich anzumelden? Was passiert, falls ich keine Ausbildung bekomme bzw was soll ich dann machen?

Zukunft, Ausbildung, Berufsschule
2 Antworten