Du kannst nicht selber Samen einfrieren, so dass er überlebt, die Kälte bekommt dein Gefrierschrank gar nicht hin.

In der Klinik wird der Samen mit Stickstoff auf fast -200° herunter gekühlt. Und auch da kann man den Samen nicht "einfach so" auftauen lassen, die haben dort bestimmte Methoden und Abläufe, so dass der Samen dadurch nicht inaktiv wird.

Und selbstverständlich wird der Samen dann auch in der Klinik eingeführt, denn das muss unmittelbar nach dem "Auftauprozess" stattfinden. Den kann man nicht mit nach Hause nehmen.

...zur Antwort

Das Ergebnis eines Tests ist nur innerhalb der in der Gebrauchsanleitung angegebenen Ablesezeit gültig. Alles, was davor oder danach zu sehen ist, ist uninteressant.

...zur Antwort

Johnson ist wohl eher nicht als Zweitimpfung geeignet, aber Moderna sollte durchaus möglich sein. Ist ja genau wie Biontech ein mRNA-Impfstoff.

...zur Antwort

Du wiegst etwa doppelt so viel, wie du mit deiner Größe wiegen solltest. Dass du stark übergewichtig bist, sollte dir eigentlich bei einem einzigen Blick in den Spiegel bewusst werden.

Bei einem so immensen Übergewicht wendest du dich bitte an deinen Kinder/Jugendarzt und bittest um Hilfe. Der Arzt kann dich evtl. zu einer Abnehmkur oder in eine Abnehmgruppe schicken, wo du das richtige Ess- und Bewegungsverhalten lernst, um gesund abzunehmen.

Außerdem wäre es sicher auch sinnvoll, wenn du mit deinen Eltern bzw. deiner Mutter, die ja sicher für dich kocht, mal zu einer Ernährungsberatung gehst, damit auch deine Mutter lernt, wie sie gesund und kalorienarm für dich kocht.

...zur Antwort

Sogar dringend notwendig. Schließlich geht es um die Gesundheit anderer. Wenn beispielsweise Leute mit einem gefälschten Impfpass (und demzufolge auch ohne Test) auf 3G-Veranstaltungen gehen und symptomlos erkrankt sind, können sie das Virus verbreiten, vor allem unter den getestet anwesenden Ungeimpften. Das ist völlig verantwortungslos und sollte selbstverständlich ordentlich bestraft werden.

...zur Antwort

Ich bin zwei Mal geimpft, lebe noch, hatte und habe keine Lähmung und hatte lediglich leichte Impfreaktionen wie Armschmerzen, leichte Kopfschmerzen und etwas Mattigkeit, die samt und sonders nach drei Tagen wieder verschwunden waren.

Wie du schon selber schreibst:

man hört ja viel Quatsch 

Also lass dich von dem Quatsch nicht beeinflussen und lass dich impfen. Eine Corona-Infektion kann weitaus dramatischere Folgen haben als die Impfung, Tod mit eingeschlossen.

...zur Antwort

Nebenwirkungen treten sehr, sehr selten auf. Die üblichen möglichen Impfreaktionen wie Müdigkeit, leichtes Fieber, grippiges Gefühl können durchaus auch erst am Tag nach der Impfung auftreten. Sie sind aber im Normalfall nach 2-3 Tagen wieder überstanden.

...zur Antwort

Als Allererstes, und das schleunigst, zum Arzt wegen des Blutes, damit abgeklärt wird, woher das kam. Das kann nämlich bei Bulimie verschiedene Ursachen haben, von Magenbluten über eine Riss in der Speiseröhre bis hin zu überreizten Rachenschleimhäuten. Und jede Möglichkeit sollte unbedingt behandelt werden.

Bei der Gelegenheit kannst und solltest du dem Arzt auch von deiner Bulimie erzählen (falls er nicht schon selber bemerkt, was da los ist).

Der Arzt kann dich an einen guten Therapeuten vermitteln, der dir hilft, die Bulimie zu bekämpfen. Ohne psychologische Hilfe kommst du da nicht raus und wirst vermutlich irgendwann an den Folgen deiner Essstörung sterben.

...zur Antwort
habe ich angefangen mir andere Symptome einzubilden, die man bei Hirntumor haben kann und zwar das so genannte Augenflimmern.

Du schreibst doch selber, dass du dir das Augenflimmern nur einbildest. Ja, man kann sich tatsächlich viel einbilden, wenn man darauf fokussiert ist.

Hör auf, im Internet nach Symptomen zu googeln und kümmere dich um eine Therapie wegen deiner Hypochondrie. Das kann man in den Griff bekommen.

...zur Antwort

Die Impfreaktionen waren bei mir nach der 2. Impfung wie erwartet genau so wie nach der ersten: ein paar Stunden leichte Kopfschmerzen am Tag der Impfung, 3 Tage Armschmerzen und etwas Müdigkeit. Also alles in allem harmlos.

Das nützt dir nur nichts, wenn du dich so rein steigerst. Bist du mit deiner Angststörung in Therapie? Wenn nicht, solltest du dich unbedingt darum kümmern, eine Therapie zu bekommen, sonst wirst du dein ganzes Leben lang immer mal wieder durch die verschiedensten Anlässe in solche unangenehmen Situationen kommen.

...zur Antwort

Wenn das so wäre, müsste jeder Chirurg an Lungenkrebs erkranken. Die tragen nämlich bei den (oft mehrstündigen) Operationen ständig FFP2-Masken.

Die Aussage, die du gehört hast, ist also völliger Unsinn.

...zur Antwort

Ich halte es für unwahrscheinlich, dass deine Schmerzen eine Nebenwirkung der Pille sind... so schnell treten Nebenwirkungen nun auch wieder nicht auf. Wobei ich von Rückenschmerzen als Nebenwirkung wirklich noch nie was gehört habe.

Wahrscheinlich ist es eher ein zufälliges Zusammentreffen, dass du die Schmerzen nach der Einnahme der ersten Pille bekommen hast.

Hast du sie denn am ersten Tag deiner Periode genommen? In dem Fall würde ich einfach mal behaupten, dass deine Schmerzen von der Periode kommen. Ansonsten werden sie eine andere Ursache haben, die du, wenn sie nicht von selber weggehen, am besten vom Arzt abklären lässt.

Deine Pille nimmst du genau so weiter, wie es in der Packungsbeilage beschrieben ist. Dort sind übrigens auch mögliche Nebenwirkungen aufgeführt. Wenn du die bei dir feststellst, dann solltest du das mit deinem Frauenarzt besprechen. In solchen Fällen hilft mitunter ein Wechsel auf eine andere Pille.

...zur Antwort

Falls du den Verdacht auf einen Vitaminmangel hast, solltest du erst mal beim Arzt feststellen lassen, ob das überhaupt der Fall ist.

Wenn du Vitamintabletten einnimmst, obwohl du genug davon mit der Nahrung zu dir nimmst und kein Mangel besteht, kann es zu einer Vitaminüberdosierung kommen. Das ist bei vielen Vitaminen nicht schlimm, weil sie dann einfach mit dem Urin wieder ausgeschieden werden (ist dann halt ziemlich teurer Urin), aber bei einigen Vitaminen kann eine Überdosierung auch Gesundheitsschäden hervorrufen.

Wenn du einen Mangel an bestimmten Vitaminen hast, solltest du entweder schauen, dass du mehr davon mit der Ernährung aufnimmst (das wäre am besten) oder zumindest gezielt die Vitamine einnehmen, die dir fehlen.

...zur Antwort

Der Fehler war wahrscheinlich das warme Wasser. Die meisten Putzmittel sind heute so konzipiert, dass sie mit kaltem Wasser benutzt werden sollten.

Da hilft nur, entweder den öligen Film mit einem Grundreinigungsmittel zu entfernen oder einfach so lange mit sehr wenig Putzmittel in kaltem Wasser zu putzen, bis sich der rutschige Film aufgelöst hat.

Mit dem Grundreinigungsmittel geht es schneller.

...zur Antwort

Nein, das hat weder Vorteile noch Nachteile.

...zur Antwort