Stimmt etwas nicht mit mir oder habe ich etwas verpasst?

Hallo. Ich (m, 19) frage mich, ob ich etwas in meinem Leben verpasse. Ich gehe nie in Discos, lerne deshalb auch keine Mädchen kennen und hatte eigentlich auch noch keine richtige Freundin. Ich treff mich fast jeden Abend mit ein paar Kollegen von mir und wir fahren dann mit dem Auto an ruhigere Orte, wo wir dann kiffen und rumhängen, mag für andere verständlicherweise befremdlich klingen, es ist aber leider so. Und das nicht erst seit gestern, sondern so seit ich 15/16 war fast regelmäßig. Andere in meinem Alter (darunter auch einige Freunde) haben schon ihre Ausbildung fertig, wohnen vielleicht schon alleine usw. und es macht mich irgendwie fertig, dass ich keine Kontrolle über mein Leben habe und nichts durchziehen kann. Ich wohne noch zuhause und weiß auch überhaupt nicht, wie meine Zukunft aussieht. Ich habe mich jetzt so ziemlich grob dazu entschlossen, eine Ausbildung zum Eisenbahner (also Lokführer) im nächsten Jahr zu beginnen und mich mehr oder weniger mit dem “grauen Leben“ abzufinden. In den letzten Jahren nach meinem Realschulabschluss habe ich meine Zeit mit einem gescheiterten Wirtschaftsfachabi, einer abgebrochenen Ausbildung und ein paar Monaten Zeitarbeit quasi verschwendet. Dazu kommt, dass ich, wenn ich arbeite, ziemlich deutliche Anzeichen schwerer Depressionen aufweise. Ich bin halt oft schlecht drauf, agressiv, traurig und kriege fast richtige Panikattacken. Seit 2 Wochen mache ich garnichts, und in dieser Zeit hatte ich komischerweise kaum bis garkeine Beschwerden diesbezüglich. Ich könnte heulen wenn ich daran denke, im Mai schon 20 zu werden. Über die Sache mit einer Freundin denke ich auch sehr oft nach. Ich denke immer darüber nach, was ich falsch mache oder ob ich auf andere komisch wirke. Denn ich mache seit ich 16 bin auch ziemlich extrem Bodybuilding, was man mir auch ansieht (wiege an die 104kg bei 11,5% KFA). Ich denke mir immer, dass ich deshalb als “Proll“ abgestempelt werde und bekanntlich stehen Frauen ja nicht auf Muskelberge. Ich denke immer, dass meine Muskeln alles sind was ich habe und ohne diese nicht respektiert werde. Denn als ich noch normal aussah, war ich immer so schüchtern und hab kaum Worte geredet. Ich dachte auch schon daran, dass meine depressive Stimmung vielleicht durch meine Einnahme von sportiven Nahrungsergänzungsmitteln (Creatin, Aminosäuren, L Glutamin) hervorgerufen wird. Oder ob ich meinen Vater mal treffen sollte, den ich noch nie gesehen habe. Denn ich weiß einfach nicht wer ich bin oder was ich will und ich bin mir unsicher, ob mir das weiterhelfen könnte in meinem Leben. Ich möchte ihn auch nicht enttäuschen, weil es ja wirklich nicht rund läuft in meinem Leben. Ich habe ziemliche Angst davor und das ich mich selber noch irgendwann mal umbringe.

Leben, Familie, Freunde, Jugend, laufbahn, Psyche
3 Antworten