Hallo,

sorry, aber dein Name ist ja schon Programm.

Zu 1. Wenn man ein Land nicht mag weil einem die Charts nicht gefallen, kann man einfach die Cahrts anderer Länder hören.

zu 2. Im Vergleich zu welchen Ländern?

zu 3. Es gibt genügend andere Sportarten die in Deutschland betrieben werden.

zu 4. Es ist sicherlich kein muss Alkohol zu trinken.

zu 5. Deutschland ist eine Demokratie. Deine politische Richtung und dein Engagement kannst Du selbst bestimmen.

zu 6. Wer zwingt Dich dazu diese Feste mitzumachen? Es gibt andere Beschäftigungen.

Ich glaube, dass Du Dich erst einmal selbst finden musst. Denke einfach mal darüber nach was Du willst. Eine Auswanderung an diesen Punkten festzumachen ist sicher der falsche Weg.

Ich gehe mal davon aus, dass Du noch sehr jung bist.

...zur Antwort

Es ist sicherlich einfacher nach Österreich auszuwandern.

Bei der Schweiz gibt es Einschrenkungen bezüglich gesuchter Berufe.

In Spanien herrscht eine höhere Arbeitslosigkeit und ohne die Landessprache kommt man nicht weiter.

Grunddätzlich sollte man sich für das Auswandern vorher folgende Gedanken machen;

1. Warum will ich auswandern. (Nur weil mir die Politik von Frau Merkel nicht gefällt ist sicherlich kein Grund)

2. Habe ich genug Rückhalt (finanziell) um mindestens 6 Monate zu überstehen.

3. Wie ist die Arbeitsmarktsituation für meine fachlichen Kenntnisse

4. Spreche ich die Landessprache.

5. Bin ich bereit mich in dem Land anzupassen und zu integrieren.

Erst wenn man diese Fragenrichtig und offen beantwortet hat,  kann man entscheiden wohin man seinen neuen Lebensmittelpunkt verlegt.

Wer zum Beispiel in Spanien "Deutschland nur mit Sonne" sucht, bleibt besser zu Hause.

...zur Antwort

Bevor Du darüber nachdenkst wieviel Geld Du brauchst, musst Dur andere Dinge berücksichtigen.

  1. Sollte man die Landessprache sprechen
  2. Sollte man eine Beruf haben der in diesem Land gesucht ist.
  3. Sollte man die Bedingungen kennen die für eine Arbeitserlaubnis erforderlich sind.
  4. Sollte man sich Informationen über die Lebenshaltungkosten besorgen.

Wenn das geklärt und erfüllt ist, sollte man sich erst einmal in dem Land umsehen, ob man mit der Menthalität der Menschen klarkommt. Ein Urlaub kann da viel helfen.

Wenn man dann die Entscheidung trifft, sollte man soviel Geld haben um mindestens 6-10 Monate zu überleben.

...zur Antwort

Die Polizei ist da, zu Recht, streng. Glücklicherweise gibt in keinem Ort eine Ballermannatmosphäre. Und eines ist sicher, Respektlosigkeit gegenüber Polizisten, wie es in Deutschland üblich ist, sollte man unbedingt vermeiden.

...zur Antwort

Wenn Du in Deutschland nicht zurecht kommst, wird es auch nicht leicht in einem anderen Land zurecht zu kommen. Denn man muß berücksichtigen "andere Länder andere Sitten" . Schon Deine Frage "einfache Möglichkeit" zeigt mir, dass Du Dir noch keine richtigen Gedanken gemacht hast. Das wichtigste für eine Auswanderung ist: 1. Die Landessprache beherrschen 2. Den Arbeitsmarkt erkunden (gibt es einen Bedarf für das was Du kannst) 3. Ein finazielles Polster für mindestens 12 Monate zum Überleben. Du solltest mit Menschen Kontakt suchen, die in das von Dir geplante Land ausgewandert sind. Es hilft nichts mit iregendwelchen Auswanderern Kontakt zu suchen, die das Land in das Du willst auswandern willst. Wenn Du z.B. auf die Canaren willst, gibt in Facebook Gruppen, die sich mit dem Themhttps://www.facebook.com/groups/746678135398533/?ref=bookmarks98533/?ref=bookmarks Du solltest Dir aber auch Zeit für Deine Entscheidung und die Vorbereitung nehmen.

...zur Antwort

Hallo, wenn Du gute Tipps benötigst, dann schau mal bei Facebook in die Gruppe "Fuerteventura Insel zum verlieben" dort gibt es viel Informationen.

Gruß

...zur Antwort