dlink hat einen sehr guten Support, was Anleitungen angeht, die finden sich leicht unter Angabe der Routerbezeichnung in Google.

Falls dein Router nicht neu ist, kannst du ihn an einem immer vorhandenen Rest-Knopf resetten, dann stimmen auf jeden Fall wieder die Original-Daten wie die IP zB.

Für den Fall, dass du nebenbei schon im Internet bist, oder ein anderer Router angeschlossen ist, mach zunächst folgendes:

WLAN aus

mit Ethernet-Kabel am dlink verbinden

Dann kommst du über Browser + u.g. IP 192.168.0.1, User "admin" + ohne Passwort eigentlich rein. Falls das nicht klappen sollte und du auch in einer Anleitung nichts anderes findest, versuche es mit:

 Google nach "dlink *Routerbezeichnung im Detail* IP 192.168". Könnte sich um eine andere IP handeln (wenn auch höchst selten). 

Passwort "0000" oder Username "user", Passwort "admin"

...zur Antwort

Ist nicht so leicht, weil Idee und Story zwar gut sind, der Film aber nicht wahnsinnig gut umgesetzt. 

Tresor würde ich mal sagen: reflektiert, eher in sich gekehrt, introvertiert, in Umsetzung seiner Idee fast schon aggressiv extrovertiert , und unvorsichtig. 

Ruhig, intelligent,  aber von der Idee des Prinzips so "entflammt ", dass er im Zusammenspiel mit seinem Alter zu übertrieben und blauäugig agiert.

...zur Antwort
Ich hätte da folgende Idee:

"Handwerken" zusammen?

...zur Antwort

Es gibt Apps und Funktionen,  um die km anzuzeigen,  da die Gear Fit  kein eigenes GPS hat. Km wird also entweder über Schrittzähler berechnet  (ungenau ), oder Kommunikation über App mit dem Samsung Handy und dessen GPS. 

Ich hatte die Gear  Fit,  hab sie aber nach dem ersten Jogging  Test zurückgegeben. Puls ungenau, das schöne Display stört eher, Puls nicht schön abzulesen...

Ich hab jetzt den Fitbit  Charge HR,  hab einmal meine Schrittlänge jeweils beim Laufen und beim Joggen gemessen, das eingetragen,  und bin voll zufrieden. Zeigt leicht alles an, ist genauer, und mehr fitnesstauglich. ..


Ich bin eigentlich absoluter Samsung Fan und hab alles von Galaxy,  aber die Gear Fit hat der Realität nicht standgehalten. 

...zur Antwort

Der erste Anreiz ist nun mal visuell, und in unserer Kultur ist eine Figur, die so gut wie keiner im normalen Leben hat, als Ideal im Kopf.

Über zig Variablen wie Gene, Ernährung, Stoffwechsel, variabler Grundumsatz, Elternhaus, Umgang und Zugang zu Essen usw hinweg bildet sich deine Figur, und ein "du bist fett" wird halt nicht mal dem physikalischen Hintergrund gerecht, geschweige denn dem komplexen Menschen hinter der Figur.

Das Ganze ist so flach und unreflektiert, damit kannst eigentlich nicht ernsthaft umgehen.

Und glaube mir, keine einzige glückliche Beziehung zwischen Freunden, Familie und Liebenden auf dieser Welt ist primär abhängig von einer Zahl auf einer Waage oder Proportionen. ..

...zur Antwort

Einzelhandel ist keine leichte Schule, aber sehr gut und sinnvoll, wenn du später im Management weißt, von was du redest.

Ganz guter Weg, wenn auch teilweise schwer und frustrierend.

...zur Antwort

Gegenfrage:

Was? 

Eine gute Hantel für viele Einstiegsübungen ist 5kg zum Kaufen, auch, weil kleinere Gewichte mit Wasserflaschen etc. Zu steuern sind.

Im Fitnesstudio:

Probier Hanteln aus, mit denen du die Übung SAUBER schaffst:

Starker Fokus auf Aufbau: 5 bis 7 Wiederholungen (3x)

Beginneraufbau: 9 bis 12 Wiederholungen (3x)

Training/Erhaltung: 15 bis 20 Wiederholungen (3x)

Danach sollte der Muskel gut ausgepowert sein .

...zur Antwort

Probier mal, rum zu laufen, als würde dir alles in der Umgebung gehören, wie der “ King “.

Ist am Anfang ungewohnt, aber mit der Zeit gehst und verhältst du dich selbstsicherer. Liegt daran, dass unsere Gedanken und unsere Muskeln (auch für Mimik etc) sich auf einander einstimmen.

Beweis? Nimm mal ein Stift quer in den Mund und versuche, dir schlechte Laune zu machen, während du ihn eine Zeitlang da behältst. Ist eher schwer, weil deine Mundwinkel automatisch oben sind mit dem Stift.

...zur Antwort

Ruhephase ist ein wichtiger Teil des Trainings, weil die Muskeln ja regeneriert und aufgebaut werden müssen. Gleiche Muskelgruppen brauchen je nach Intensität ein bis zwei Tage Ruhe. Ein Tag erste Gruppe, nächster Tag andere Muskeln geht. Aber auch da würde ich zwei Tage die Woche nix machen.

...zur Antwort

Wie kann man Kinder einschüchtern?

Hi:) Ich bin 16 und ein Mädchen und sehe echt nicht einschüchternd aus und kann Menschen mit reden auch nicht einschüchtern. Auf jeden Fall erlebe ich es ziemlich oft, dass sich Kinder einen Spaß daraus machen uns "ältere" zu ärgern. Beispielsweise war vor kurzem in meiner Schule ein Fußballturnier bei denen ich zusammen mit meinen Freundinnen hinten saß. In der Reihe vor uns war niemand und davor saßen 5.-Klässler, die nach ner Zeit Gummibänder nach uns geworfen haben. Ich hab versucht die gemein anzusehen aber gebracht hat das nichts, meine Freunde sind da sowieso keine Hilfe. Wenn, dann flüstert eine nur "hallo hört doch mal auf", aber das ist eh nicht zu hören. Ich hab leider keine Ahnung was ich sagen könnte weil.....

Erstens, wenn ich aufstehe und die angreifen würde, die Lehrer rumheulen würden und ich höchstwahrscheinlich eine Woche von der Schule verwiesen werde Zweitens, wenn ich die anschreien würde, ich irgendeinen Wortsalat ausspucken würde, der am Ende bekloppt klingt und ich mich vielleicht vor der halben Schule witzig machen würde.. Und vielleicht noch Ärger von den Lehrern kriegen würde weil ich den Kindern schlimme Wörter beibringe. Jaa. Die Lehrer behandeln die Kleinen ziemlich heilig. Leider muss ich die noch etwas aushalten bis ich mein Abi hab -.-

Also, hat jemand Ideen? Petzen wäre auch nicht so toll xD Hilft miir, ich will die auch nicht ignorieren weil die es richtig lustig finden wenn sie uns ärgern und mit Sachen abwerfen (sowas haben die übrigens auch bei älteren und gruseligen Jungs gemacht).

...zur Frage

Natürlich finden die es lustig, sie bekommen ja Aufmerksamkeit von euch...

Solange ihr euch interessant verhaltet, machen die auch weiter. Fordert sie doch heraus, mit den Bändern bestimmte Ziele zu treffen, wenn du ignorieren als Option ausschließt.

Die wollen euch ärgern, ihr ärgert euch, Gewinn für die Kinder...

“Hab ich in dem Alter auch gemacht...“ und eher gelangweilt davon reagieren hilft evtl auch was.

Aber ignorieren ist schon recht erfolgversprechend...

...zur Antwort

Lies doch mal die Geschichte nur mit je einem "Ohr" im Blick:

Was sind die rein sachlichen Aussagen?

Welche Aussagen fallen über die Beziehungsebenen?

Welche Appelle werden impliziert (schwer bei der Story), was erwartet sie von anderen?

Was sagt sie über sich selbst aus, wie interpretierst du ihre Aussagen?

...zur Antwort

Du bist 13, deine Eltern haben die Aufsichtspflicht und können dich in vielerlei Hinsicht beschränken, um dich zu schützen (angenommen oder real ist dabei erstmal egal).

Wenn deine Eltern das gemeinsame Sorgerecht haben, wird es schwer, die Reise an sich vor Beginn derselben durchzusetzen. 

Interessantere Frage ist doch, was du mit dem Wissen anfangen würdest? Ihn verklagen? Deine Mutter verklagt ihn? Du wirfst ihm vor, gegen BGB § X zu verstoßen?

...zur Antwort

kauffrau für spedition und logistikdienstleistung oder kauffrau für büromanagement?(ausbildung)

Hab für diese beiden Berufe ein Ausbildungsangebot bekommen, weiß aber nicht, welches ich nehmen soll! :-((

Bei der Spedition handelt es sich um einen Familienbetrieb, was kleineres, hänge hier mit den 4 gleichen Leuten in einem kleinen Büro ab, Dafür habe ich viel mit Fremdsprachen zu tun, was mir sehr viel spaß macht!! Nur die Leute im Büro sind immer so beschäftigt, hab angst dass meien Ausbildung dadurch zu kurz kommt. Auch haben die bei den Probetagen voll viel von mir abverlangt, musste schon am Anfang mit Kunden telefonieren! Auch habe ich so manches nicht auf anhieb verstanden, deswegen waren die sich auch unsicher erst, ob die mich überhaupt haben wollen! Muss da auch öfters mal 10 Stunden abhocken :-((( Dafür aber sehr nette Leute und lockere Atmosphäre!

Der Betrieb wo ich Büromanagement machen könnte ist für seine gute Ausbildungsqualität bekannt, habe da auch mehrer Abteilungen nur habe ich angst, dass der Beruf so überlaufen ist, dass ich nachher nirgendwo einen guten Job mehr damit bekommen kann!! Büromanagement scheint von allen kaufmännischen Berufen das neidrigste zu sein :-(( Da kein probearbeiten möglich war, habe ich sonst so keinen guten Einblick dort!! Aber dort habe ich auf jeden fall geregelte Arbeitszeiten, was toll ist !

Was soll ich machen, an sich finde ich Spedition viel interessanter, hab aber angst, dass ich nicht ausgebildet werde in dem sinne, sondern eher ein Ersatz für eine billige Arbeitskraft bin -.- Bei dem Büro reizen mich die geregelte Arbeitszeiten.

Was würdet ihr machen an meiner Stelle oder welche Erfahrungen habt ihr so gemacht ???

...zur Frage
Spedition

Aus meiner Erfahrung heraus würde ich sagen: Ganz klar das erste.

Direkt arbeiten und ins kalte Wasser? Sofort mit Kunden telefonieren? Genialer und schneller Lerneffekt. Wäre mir persönlich lieber, als das erste Jahr zuschauen und Kaffeeküche machen zu "dürfen".

Zum Lernen müssen wir Fehler machen. Die zeigen uns, was zu verbessern ist. Jeder von uns ist etwa 10000 mal hingefallen, bevor er/sie laufen konnte. Also ist es in meinen Augen echt spitze und hilfreich, wenn man dich gleich Sachen machen lässt, die dich eventuell am Anfang überfordern.

Beispiel? Ich habe mal Koch gelernt und bin inzwischen recht erfolgreicher Manager. Ich musste nach der ersten Lehrwoche die kalte Küche alleine "schmeißen", weil sonst keiner da war. Ist teilweise frustrierend und hart am Anfang, aber ich war nach einem halben Jahr weiter als Mitschüler teilweise noch in der Prüfung. Die haben halt im großen Hotel mit 20 Azubis strikt nach Lehrplan gelernt. Ich bin bis heute dankbar für meine "harte Schule".

Für deine Ausbildung hast du die Berufsschule, und der teilweise krasse Unterschied zwischen Theorie und Arbeitspraxis wird dir in einem Betrieb mit tatsächlicher Arbeit viel schneller klar.

Zusatzplus sind die Fremdsprachen mit "Arbeitswortschatz". Du glaubst gar nicht, wie groß die Lücke zwischen Nachfrage nach und Bestand von Leuten ist, die (berufsbezogen) mehrsprachig sind.

Also, für Spedition spricht: 

- voll viel abverlangt, gleich ran an den Kunden, nette Leute und lockere Atmosphäre, viel mit Fremdsprachen, bessere Zukunftschancen

für Büro:

- geregelte Arbeitszeiten, bekannt für gute Ausbildung


Mich fragt heute keiner mehr nach der Qualität meiner Ausbildung, auf Dauer musst du in der Arbeitswelt halt gut sein, um weiter zu kommen. Die Spedition mag eine harte Schule sein, die dir aber langfristiger helfen sollte. Lieber mal drei Jahre lang evtl. ein wenig länger arbeiten und keine 100% geregelte Arbeitszeit, aber danach die restlichen 35 Jahre Arbeitszeit bessere Chancen und Möglichkeiten, dir deinen Traumjob und deine Arbeitszeiten auszusuchen. Gutes Fundament = mehr Möglichkeiten...

...zur Antwort

Die Karte, die du zur Identifizierung angegeben hast, musst du dabei haben. Ist das nicht der Fall, gilt es als "Fahrschein vergessen". Dann musst du erstmal neu zahlen (oder "erhöhtes Beförderungsentgelt", je nach Bahnart).

Einziger Ausweg: Karte stornieren, mit anderer Ident-Art neu kaufen. Am besten online, am Schalter kostet es oft extra.

...zur Antwort

Klassische Frage im Vorstellungsgespräch, ja. Bei der Frage geht es darum, wie du dich selbst einschätzt. Ideal wäre also, dir zu überlegen, was du noch nicht so gut kannst. Schwammige Antworten, oder vorgefertigte, wirken meist nicht so gut.

Die klassische Antwort ist zB: "Ich kann manchmal schwer loslassen." Mit dem Hintergrund, dass dich ein Problem in der Arbeit auch daheim noch beschäftigt und du nach Lösungen suchst.

Da die Folgefrage meist ist: "Wie äußert sich das?", gefolgt von: "Und wie gehen Sie damit um?"

ist die beste Variante eine Schwäche, die du tatsächlich hast/von dir kennst, mit der du aber bereits umgehst. Oder eine, die du dir ausdenkst, die du aber vor dem Gespräch schon mal im Kopf durchgespielt haben solltest. Die Interviewer sind ja meist auch nicht zum ersten Mal bei so einem Gespräch.

Auch noch ganz gut ist: "Ich bin manchmal nicht zufrieden zu stellen mit einen Ergebnis, das eigentlich ganz in Ordnung ist."(Note 2 in der Schule, zweiter Platz beim Sportfest)

...zur Antwort

Ernsthaft?

Du definierst deine Probleme selber ganz gut, willst aber nichts dran ändern, und dann fragst du im Internet um Hilfe?

Wie soll sich was ändern, wenn du nix ändern willst?

Also, wenn du weiterhin an der Konsole hängen willst, an deinem Aussehen nix ändern willst, ab und zu aus nichtigem Anlass durchdrehen willst, ohne ne Therapie zu machen, dann solltest du eventuell deine Ansprüche runterschrauben, was deine Partnerin betrifft.

Sagen wir es andersrum:

Die Mädels, die dir gefallen, sind die so wie du? Was gefällt dir denn? 

Ist deine Traumfrau für dein erstes Mal jemand, die keinen Wert auf ihr Äußeres legt, ihre gesamte Freizeit mit Zocken verbringt, und ab und zu einfach ausrastet?

Also, entweder brauchst du viel Geld, viel Glück, oder Mut, Intelligenz und Energie, um herauszufinden, was du willst, was dafür nötig ist, und es dann zu tun.

Wünschen ist zwar legitim, aber "Coffee is for closers only"

...zur Antwort

Ich weiß nicht, ob die Verkaufszeit-Spanne irgendwo noch mit reinkommt, weil nur mit der Frage grade die LUH keine Bedeutung hat in meinen Augen.

Nettoumsatz 840.000 €

Handelspanne 45% = Wareneinsatz 55% = 462.000 €

Minus Ware noch im Lager (wenn das so gemeint ist): 462.000 € - 170.000 € = 292.000 €

Scheint mir ein wenig einfach, evtl. fehlt noch was bei den Angaben zur Aufgabe, oder der Wareneinsatz ist eine Teilaufgabe...

...zur Antwort