Liebe Lara,

das Problem heutzutage ist einfach, dass sich diese Generation nicht gerne festlegt. Jeder möchte sich alle Optionen offenhalten, weil wir es über Medien so vorgelebt bekommen. Die Denkweisen sind heute sehr verändert im Vergleich zu den letzten Jahrzehnten.

Alles ist schnelllebiger geworden und hat somit nicht lange Bestand. Verliere ich heute meine Freundin, schreibe ich einfach meine Ex an oder geh ein bisschen auf Tinder/Lovoo und schwupps ist wieder was Neues da. Genau nach diesem Motto handeln viele.

Viele haben einfach Angst vor einer ernsthaften Beziehung. Die Vorstellung ein Leben lang nur einen einzigen Partner zu haben und mit diesem sogar noch Kinder in die Welt zu setzen bedeutet große Verantwortung. Und vor allem Bindung!

Man kann nicht mehr tun was man will und das ist heutzutage das Horror-Szenario von jedem - nicht mehr selbst über alles entscheiden zu können.

Es gibt heutzutage noch selten Team-Player. Die Gesellschaft hat uns zu Egoisten gemacht!

Dennoch gibt es Menschen, die sich dass alles trotz allem wünschen und die gilt es zu finden. Nicht über Tinder, nicht über Facebook - sondern draußen! Im Arbeitsleben, in der Schule oder im Urlaub.

 

Hoffe das hilft dir!

...zur Antwort

Also wer so etwas glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen! Das ist ask.fm und auch noch anonym. Da werden so viele dumme "Fragen" gestellt.

Und sag niemals nie, dass dich deine Freund nicht betrügen würde - das kannst du nicht bestimmt und schon gar nicht voraussehen.

Reden hilft.

...zur Antwort

Am besten ist, wenn du dich eine gewisse Zeit nicht wäscht und wenn er Stammkunde bei Nordsee ist, musst du nur warten bis er hungrig ist. Dann heißt es nämlich immer der Nase nach!

...zur Antwort

Wie kann ich wieder in ein normales Leben zurückfinden?

Hey Leute, ich versuche euch mal möglichst genau zu erklären wo mein problem liegt. Also ich bin 19 und war drei Jahre lang Drogensüchtig. Angefangen hat alles mit Alkohol ich habe damals ab und zu mit Kumpels am Wochenende getrunken aber dabei blieb es nicht es wurde einfach immer mehr bis es irgendwann so ziemlich zum alltag wurde auch unter der Schulzeit. Später kam auch noch Gras dazu. Es war für uns einfach komplett normal jeden Tag auf irgendwas zu sein und ich habe nichteinmal gemerkt wie ich immer mehr abrutschte. Mit 18 habe ich dann meine Ausbildung abgebrochen. Ab diesen Punkt wurde alles noch viel viel schlimmer. Langsam fing es auch an mit etwas härteren Drogen wie MDMA und Speed. Ich hatte nichts zutun und sehr viel langeweile. Auch wenn Freunde keine Zeit hatten habe ich jeden Tag irgendetwas genommen auch wenn ich alleine war. Dann hat mich mein bester Freund bei der Polizei angezeigt. Das ganze hat mich damals zerstört weil es eben mein bester Freund war und ich nichtmehr wusste wer Freund und wer Feind war. Es hat sehr lange gedauert bis ich neue Freunde gefunden habe. Mit den Drogen ging es trotzdem weiter wie zuvor. Dann kam der nächste Schlag ins Gesicht, ein guter Freund hatte sich umgebracht. Ich bekam schwere Depressionen und die Drogen haben das natürlich verstärkt. Ich wusste nichtmehr wohin mit mir, mit meinen alten Freunden hatte ich steit und der neue Freundeskreis zerbrach. Das ganze ist jetzt schon fast ein Jahr her und ich konnte mich wieder fangen. Ich habe mich wieder mit meinen alten Freunden versöhnt und alles ist wieder gut. Ich habe eingesehen dass ich unbedingt was verändern muss. Das mit den Drogen und dem Alkohol habe ich auch in den griff bekommen, ich rauche ab und zu am Wochenende mal einen aber das wars dann auch. Meine Eltern haben davon die ganze Zeit nichts mitbekommen. Sie haben zwar mitbekommen dass ich mich stark verändert habe aber nichts von den Drogen oder was noch so alles Passiert ist. Die ganze Zeit habe ich meine Eltern angelogen und ihnen immer vorgespielt dass alles gut ist. Ich habe gemerkt dass ich mich immer mehr mit meine Eltern und meinen Geschwistern auseinander gelebt habe obwohl das die Menschen in meinem Leben sind die ich am meisten liebe. Es kommt mir vor als wären sie mir Fremd geworden aber es kommt mir auch so vor als wäre ich mir selbst Fremd geworden. Ich wär früher viel Selbstbewusster, offener und Lebensfreudiger und genau das möchte ich wieder erreichen. Ich weiß nur nicht wie ich das schaffen soll. Wie kann ich endlich wieder glücklich werden und zu mir selbst finden?

...zur Frage

Als erstes musst du von den Drogen wegkommen.

Da gibt es gute Einrichtungen die dir da helfen und dich zurück in deinen Alltag bringen. Die begleiten dich so lange bis du auf eigenen Füßen stehst.

Mein bester Freund hat genau die gleiche Lebenssituation wie du und ist auch in dem selben Alter. Er ist jetzt in einer Einrichtung in der sie Therapien anbieten und dich Stück für Stück ins Leben zurück bringen. Er hat jetzt wieder eine Ausbildung angefangen, macht seinen Führerschein und steht kurz davor ins betreute Wohnen zu ziehen.

Wenn er Routine in seinen Alltag bekommen hat darf er in seine eigene Wohnung und seinen Alltag selbst bestimmen. Er hat viel gelernt in der Zeit in der er da ist.

Wichtig war ihn aus seinem alten Umfeld zu holen. Die Leute, die ihm nicht gut taten, musste man verlassen. Er hat also einen kompletten Neuanfang gewagt. Nur zu mir und meiner Mutter hat er noch Kontakt.

...zur Antwort

Du kannst heute nicht mit früher vergleichen. Damals warst du nicht schwul, sondern es war eine "vorrübergehende Phase" oder eine "psychische Erkrankung" und wurde unter Verschluss gehalten.

Wenn du heute schwul bist hast du genug Leute die hinter dir stehen (Wortwitz nicht beabsichtigt) und postest frei Bilder mit deinem Partner auf Social Media.

Es kann sein, dass es früher weniger Schwule gab, aber auch dass es viel mehr gab. Man weiß es nicht...

...zur Antwort

Naja mit ner Pause kannst du es in den meisten Fällen eh abhaken. Sie hat dir doch gesagt, was sie stört.

Versuch einfach mal deine charmante Art nicht nur am Telefon zu zeigen und wie ein Eisklotz ihr gegenüber zu treten. Komm mal aus dir raus.

Du packst das schon, du hast im Gegensatz zu vielen anderen Leidensgenossen gesagt bekommen, was sie stört.

Viel Glück.

...zur Antwort

Wenn du bei deinem Freund schläfst, dann doch bestimmt auch in seinem Bett. Manchmal brauch man keine Worte, nur etwas Nähe ;)

...zur Antwort

Das kann man nicht so pauschal sagen, man kann nur sagen dass er vielleicht denkt er ist besser bei ihr aufgehoben. Ich meine die Urlaubszeit ist die schönste Zeit im Jahr und jede neue Bekanntschaft verbinden wir mit Erinnerungen - positiv wie negativ.

Vielleicht langweilt ihn der Alltag und das Gewohnte in der Beziehung mit dir, was kein Angriff gegen dich sein soll, aber vielleicht wollte er mal wieder was neues erleben.

Ob aus der Beziehung etwas ernstes werden kann wird man sehen, wenn in dieser Beziehung der Alltag einkehrt. Es ist nämlich nicht das ganze Jahr Ballermann oder wie man so schön sagt: "Malle ist nur einmal im Jahr".

...zur Antwort

Wichtig für deine Leben ist immer, dass DU dich nicht abhängig von anderen Personen machst. Denn da fängt klammern an! Immer, wenn du denkst "oh nein, was wäre wenn er jetzt weg wäre".

Such dir Ablenkungen, Hobbies, Freunde etc. Immer einen Plan B in der Tasche haben, dann denkst du auch nicht immer drüber nach was sein könnte, obwohl es vielleicht gar nicht so ist.

Wie du wahrscheinlich schon selbst weißt führt Klammern dazu, dass dein Partner sich eingeengt fühlt und vielleicht sogar alles beendet, da er es nicht aushält.

Akzeptiere für dich die Tatsache, dass zu einer gesunden Beziehung nicht nur das ständige treffen zählt, sondern erst recht die Zeit wo ihr nicht beisammen seid. Denn da zeigt sich, ob ihr euch vermisst und so wächst auch das Sehnsuchtsgefühl und eure Liebe wird vielleicht sogar noch etwas stärker.

Du stehst das schon durch, wenn du ihn nicht jeden Tag siehst. Wie bereits am Anfang erwähnt: Mach dich nicht von anderen Personen abhängig!

Viel Glück!

...zur Antwort

Herzlichen Glückwunsch, meine Liebe!

Du hast jetzt 3 Optionen:

1. Du gehst eine Freundschaft+ ein

2. Du distanzierst dich von ihm

3. Du nimmst es mit Humor

...zur Antwort

Da ist rein gar nichts faul. Das ist ein völlig normales verhalten. Nur weil er jetzt eine Freundin hat, gibt es in seiner Welt doch keine Frauen mehr.

Lass ihn doch die Frauen angucken und ihre Posts liken und lass ihn meinetwegen auch noch Pornos schauen, dass riskiert in meinen Augen keine Beziehung. Erst ab dem Zeitpunkt, wo er Frauen anschreibt und mehr von ihnen will sollte man sich Gedanken machen.

Ganz einfaches Prinzip nach dem er geht: Appetit holt man sich woanders, gegessen wird zu Hause! ;)

...zur Antwort

Mein Beleid!

Das liegt einfach daran, dass sie sich dann vielleicht nicht ernst genommen fühlt, wobei ich das noch nicht so erlebt habe, dass sie das gar nicht mögen.

...zur Antwort

Die typische deutsche Mentalität - alles muss in Schubladen eingeordnet werden. Ist doch jetzt egal, ob du schwul, hetero, bisexuell, A-sexuell oder sonst was bist.

Du hattest einen Kumpel und fandest es schön dich mit ihm zu befummeln. Das heißt nicht gleich, dass du schwul bist. Wenn du eine Frau befummelst heißt das auch nicht dass du dein restliches Leben hetero bist.

Alles kann sich ändern, sei froh über die Erfahrung! :)

...zur Antwort

Es wäre besser für eure Familie, wenn du auch deinen Schwiegereltern hilfst. Sie werden sich das merken und in guter Erinnerung behalten.

Man muss so gut es geht Pluspunkte sammeln. ;)

Zeig deinen Anstand und tu es einfach deiner Frau zur Liebe!

...zur Antwort

Versuch einfach erotisch zu wirken, das könnt ihr Frauen ziemlich gut! Zweideutige Anspielung, eine ruhige Stimmlage und einen tiefen Ausschnitt sind das Rezept.

Vielleicht öfter mal etwas vor ihm Fallen lassen und langsam aufheben oder wenn du eine Bitte hast, den Dackelblick aufsetzen und mit den Armen deine Brüste zur Geltung bringen.

Das klappt safe ;)

...zur Antwort

Also da ich ja in diesem Fall in die Person, die mich nach einem Treffen fragt, verliebt bin würde ich auf jeden Fall hingehen.

Es heißt ja nicht, dass direkt was passieren muss - man kann sich an dem Abend ja auch nur besser kennenlernen und wenn es passt würde ich überdenken, ob ich meine bereits vorhandene Beziehung für eine neue aufgebe.

Bringt ja nichts eine Liebesbeziehung fortzuführen, wenn keine Liebe mehr für den Partner da ist.

...zur Antwort

Du hast in der ganzen Angelegenheit rein gar nichts falsch gemacht, das schon mal vorne weg!

Du hast sogar den Anstand sie zu fragen, ob es in Ordnung wäre. Was sie macht ist für mich unbegreiflich und eine völlige Überreaktion. Sie verweigert ja jegliche Art der Kommunikation, um eure Probleme klären zu können.

Scheint fast so, als hätte sie auf so einen Moment gewartet, wenn sie schon gleich eure ganzen Fotos löscht etc.

Wenn sie nicht mir dir reden will, kannst du leider nichts machen. Ich würde nach so einer Aktion, aber wirklich nochmal überdenken, ob das etwas für die Zukunft ist! Wenn sie bei allem, was ihr eventuell nicht passt so reagiert hat das ziemlich schnell ein Ende.

Man sollte in einer Beziehung immer miteinander reden und Probleme, wenn möglich, aus dem Weg räumen können.

Dir wünsche ich noch viel Glück, renn ihr aber nicht hinterher! Nach so einer Aktion hat sie das nicht verdient. Lass sie kommen und wenn sie das nicht tut, tut es mir leid mein Freund!

...zur Antwort

Die Aussage, dass du noch nie eine Freundin hattest kann man erst richtig bewerten, wenn man dein Alter weiß. Bist du 12 ist das völlig normal noch ohne Freundin zu sein. Aber jetzt zurück zum Thema:

Ich glaube nicht mal, dass es "Arschlöcher" sind auf die Mädels stehen, sondern eher Typen mit Charakter und irgendeiner charismatischen Eigenschaft. Graue Mäuschen sind im Vergleich nun leider nicht so interessant und durch ihr Verhalten sind sie fast unsichtbar für die Damenwelt.

Generell ist es einfach besser etwas offener zu sein und keine Scheue vor einer Kontaktaufnahme zu sein. Das hat nichts mit verbiegen zu tun, nur so lernst eben Frauen kennen. Frauen werden lieber angesprochen, als dass sie jemanden ansprechen.

Aber du entscheidest das für dich. Merke dir nur, dass es schwerer ist jemanden zu finden, wenn man nicht den Mut hat eine Dame anzusprechen. Ich meine woher soll sie wissen, dass du Interesse hast?

Viel Glück! :)

...zur Antwort

Hallo Fragian,

eins vorne weg: Du wirst Sie nie vergessen!

Wir alle haben diese eine Person, die unsere erste oder stärkste Liebe ist/war. Man hatte eine größtenteils schöne und unbeschwerte Zeit und dann endet es meistens unschön. Das ist so und das passiert jedem! Auch bei mir ist das so!

Es ist völlig normal seine neuen Partner mit der Ex zu vergleichen, du solltest es nur für dich machen und nicht deiner Freundin alle Vergleiche aufzählen, wenn dir etwas an euch liegt.

Man vergleicht automatisch alles nachfolgende mit der "ersten Version".

Zum Beispiel hast du vielleicht damals ein Album von Künstler X entdeckt, was du rauf und runter gehört hast.

Ein paar Jahre später bringt dieser Künstler X wieder ein Album raus, aber dir gefällt nicht alles so gut wie beim ersten Album. Du hast den Künstler und seine Songs ja ganz anders kennengelernt.

Bezogen auf Frauen heißt das: Du hast gesehen "wie eine Beziehung funktioniert", wie deine Partnerin tickt oder wie du dich deiner Partnerin gegenüber verhältst. Und sobald es Unterschiede gibt, fällt dir das natürlich auf und du vergleichst mit deinen ersten Erfahrungen.

Du musst einfach anfangen für dich zu akzeptieren, dass du deine Ex nie vergessen wirst, aber dass dieses Kapital jetzt nun mal vorbei ist und es Zeit ist neue, eventuell schönere Kapitel zu schreiben.

Und deshalb hoffe ich auf ein weiteres schönes Kapitel ;)

...zur Antwort