Ok, also

a) wieso die vielen Themengebiete?

b) du bewegst dich etwas unhöflich durch die Kommentarfunktion und Sprüche wie "lies mal die Bibel" sind hier extrem fehl am Platz

c) wenn du jemanden gefunden hast, den du liebst, der (zu deinem Glück) auch noch Jungfrau ist, wirst du wohl gezwungen sein auf ihre Antwort zu vertrauen. Das Jungfernhäutchen reißt zu häufig ohne dass die Dame Sex hatte, um daran eine für dich offensichtlich wichtige Aussage zu treffen.

d) nur durchlesen, wenn du Interesse an meiner Meinung hast, wenn nicht, dann lieber nicht ;)

Jeder muss selbst entscheiden, ob er Sex vor der Ehe will oder nicht, mir persönlich ist es egal, was du für Entscheidungen treffen willst und ich glaube nicht, dass irgendwer hier das Recht hat, von dir zu verlangen bzw dir vorzuwerfen, dass du ebenfalls Jungfrau sein solltest. Was du mit deiner zukünftigen ausmachst, ist mir - wie gesagt - egal. Um ehrlich zu sein, schätze ich dich momentan als jemanden ein, der ich weiß nicht wie alt du bist, ich schätze 16/17/18 Jahre und Jungfrau, versucht diese zu legitimieren, indem du sagst du willst es so, weil die Bibel es dir vorschriebt. Deswegen mache ich mir überhaupt gar keine Sorgen bei dir. Falls dem so sein sollte, lass dich nicht stressen, alles ist gut, da gibt es keinen gesellschaftlichen Druck der auf dir lastet, bleib solange Jungfrau wie du willst und es gibt niemanden vor dem du dich rechtfertigen musst. Grüße

...zur Antwort

FSK steht für FREIWILLIGE selbstkontrolle. 

Und wenn sie in den Film gehen will, kaufst du die Karten. Das geht bestimmt. Die Leute interessiert das meistens nicht wirklich :)

...zur Antwort

Du begibst dich hier auf dünnes Eis, dass zu 1000den ambitionierten Reiten zu sagen. :)

Wenn man nicht reitet, ist das schwer nachzuvollziehen. 

Die Beziehung zwischen einem Pferd und seinem Reiter lässt sich nicht annähernd in Worte fassen. 

Beide vertrauen einander, und dieses Vertrauen ist so tief und innig, für einen Nichtreiter ist das wohl kaum nachzuvollziehen, aber ich denke jeder Reiter stimmt mir zu.

Pferde sind riesige, schöne, elegante, mächtige Tiere, und wie @MissDeathMetal schon sagt, die Tatsache, dass diese wundervollen Geschöpfe freiwillig bei einem sind erfüllt einen mit Stolz und Glückseligkeit. 

Pferde sind viel tiefsinniger als so manche Menschen. Sie sind ehrlich, und lästern nicht über einen. Sie bringen einem bei, das beste aus sich herauszuholen und in allen Lebenslagen ruhig zu bleiben, und sich immer treu zu bleiben. 

Hast du je einen Reiter gesehen, der kein Selbstwertgefühl hat? Hast du je einen Reiter gesehen, der seine Körpersprache nicht im Griff hat? Hast du je einen Reiter gesehen, der nicht für sein Pferd schwärmt? Glaub mir, dafür gibt es einen Grund. 

Ich lebe lieber mit einer Herde Pferden zusammen und bin dauernd im Stall, als das ich Zuhause sitze um mir von meinen menschlichen Freunden anzuhören, was das denn für eine B i t çh ist, weil sie ein IPhone 6s hat obwohl sie ja gerade erst ein IPhone 6+ hatte.

Materielles spielt im Stall keine Rolle, und wie man ja auch sagt: "Reiter sind ein eigenes Volk" 

Wer kann mir sagen, dass Reiter nicht direkt sind, nicht immer sagen was sie denken, wer kann mir sagen, dass Reiter sich ums Aussehen kümmern, wenn sie im Stall sind, dass sie Hemmungen haben, nach dem Misten ein Sandwich zu essen? 

Pferde sind die besten und wir Reiter sind diejenigen, die "den feinen Stoff des Lebens in den Händen halten"

Ihr Nichtreiter werdet dieses atemberaubende Gefühl nie erleben dürfen. 

...zur Antwort

Der Kopf soll klein, trocken und ausdrucksvoll sein. Das Pferd oben hat weder einen kleinen, trockenen noch ausdrucksvollen Kopf. Außerdem soll dieser den Rassetyp und das Geschlecht verkörpern. Auch das tut er nicht, wobei man doch erkennen kann, das es sich hier um einen Wallach handelt.

Das Auge gehört aufmerksam, gutmütig und furchtlos. Ein ängstliches Auge ist daher nicht empfehlenswert. 

Schlappohren sind unerwünscht, bei leistungsstarken Pferden aber häufig zu finden. 

Zu enge Gamaschen und ein kurzes Genick erschweren Biegung und Beizäumung. 

Der Hals soll von genügender Länge sein und zwischen dem breiten und starken Halses eines Hengstes und dem feinen, gestreckten Halses einer Stute sehen. Dabei soll er elegant getragen werden. Kurze Hälse sind bei Reitpferden unerwünscht. Tief angesetzte Hälse erschweren die Dressur.

Der Widerrist soll hoch und ausgeprägt sein. 

Der Brustkorb soll breit, tief und lang sein, um den inneren Organen genügend Platz zu lassen. 

Der Rücken soll so lang sein, das Vorderbeine, Rücken und Hinterbeine ein Rechteck bilden. Der kurze Rücken erschwert Losgelassenheit. Ein tiefer Rücken bringt eine gute Sattellage. Senk- und Karpfenrücken sind fehlerhaft. 

Die Nierenpartie muss breit und gut bemuskelt sein und ihre Länge sollte in harmonischen Verhältnis zum Rest des Köpers stehen. 

Die Kruppe soll breit und lang sein, leicht abgeschrägt. 

Der Schweif soll frei und gut getragen werden. Schief getragene Schweife bedeuten Wertminderung. 

Die Vorderbeine sollen eine senkrechte Linie bilden. 

Die Schulter soll lang, breit und schräg sein.

Das Buggelenk soll mit dem nicht zu kurzen Oberarm einen rechten Winkel bilden.

Der Ellengbogenhöcker soll möglichst lang und nach rückwärts gelagert sein. Es sollte ein schmaler Zwischenraum zwischen Ellengbogenhöcker und Brustbein vorhanden sein. 

Der Vorarm soll kräftig bemuskelt sein und im Verhältnis zum Vordermittelfuß lang.

Die Vorderfußwurzel soll groß, breit und ausdrucksvoll sein.

Der Vordermittelfuß (Röhrbein) soll im Verhältnis zum Vorarm kurz und breit sein. An der Vorderseite darf er nicht bogenförmig geschnitten sein. Alle Sehnen sollten trocken, klar und ohne Verdickungen und Knoten sein. 

Der Fesselkopf soll groß, klar und trocken sein. 

Kurze, steile Fesseln sind unerwünscht. 

Das Sprunggelenk es muss aus jeder Perspektive ausdrucksvoll, breit und möglichst nahe am Boden sein.

Nach "REITEN a-z" Franz Schneider Verlag. Artikel: "Exterieur"

Wie du siehst, es ist kaum möglich das "perfekte" Pferd zu haben. 

Lass dich von sowas nicht beeinflussen oder beeindrucken. Jedes Pferd ist wie es ist und das perfekte Pferd liegt im Charakter. Du muss "dein" Pferd alleine finden und dich dabei nicht auf das Äußerliche beschränken. :)

...zur Antwort

Wie alt ist sie denn :) und ist sie eher ein Plüschtier? (Wahrscheinlich schon, wenn sie sowieso nur eine Regendecke trägt) 

Also Regendecken sind allgemein nicht zum wärmen gedacht, sondern zum Schutz vor Nässe. 

Wenn du die Decke abnimmst musst du halt damit rechnen, dass sie nach der Arbeit länger zum trocknen braucht :) 

Meine trägt grade über Nacht 300 gr, was schon ein gewaltiger Unterschied ist. Sie ist aber auch geschoren. 

Wenn du die Decke abmachst, würde ich sie erstmal nur über den Tag abmachen und in der Nacht draufschmeißen :) Nachts ist dann doch ein bisschen kalt. :) 

Aber wie du es letztendlich machst ist ja deine Entscheidung. :)

...zur Antwort

Ich habe es für mein Pferdchen und bin vollauf zufrieden damit - was für den Preis auch ein Muss ist.

Es sieht zwar blöd aus und sooo viel Unterschied zu einem Englischen Reithalfter gibt es jetzt auch nicht. 

Ich habe es damals gekauft, weil es für Allergiker klasse ist. 

Wenn man keine Krankheiten o.ä. hat würde ich es aber nicht kaufen. Dieser stolze Preis ist es dann doch nicht wert.

...zur Antwort

Kraftfutter brauchen Spanier bzw. alle Pferde eigentlich nicht, es sei denn sie ist sehr dünn. 

Ich würde ihr erstmal ein paar Tage Zeit zum ankommen lassen und dann mal weitersehen :) Wenn sie bis dahin immernoch so abwesend ist, probier einfach mal alles aus. Es gibt so viele Arten von Leckerchen, eins davon mag sie sicherlich :) 

Falls du aber nichts finden solltest auf das sie reagiert, liegt es nicht daran, dass sie die Leckerlis nicht mag, sondern daran, dass ihr die Leckerlis einfach unwichtiger sind als der Drang zu ihren Freunden zurückzukommen. Dann hat sie dich noch nicht als Herdenführerin anerkannt, und möchte lieber wieder zurück in den heimeligen Stall. 

Falls das der Fall sein sollte, bist du mit Bodenarbeit auf dem besten Weg. Lass sie neben dir herlaufen, mach sie auf dich aufmerksam. Zeig ihr, dass du ihr Boss bist und sie in einem Notfall schützen kannst. 

Dabei ist Körpersprache sehr wichtig. Sei stark, aber nicht arrogant, falls du weißt was ich meine. :) Deine Bewegungen müssen sicher sein, stehe mit beiden Beiden sicher auf dem Boden. Dabei solltest du aber nicht einschüchternd wirken. Diesen Schritt gehst du erst, wenn sie deine Autorität in Frage stellt. Dann baust du dich auf und drohst ihr (körpersprachlich). 

Zeige ihr deutlich, was du von ihr verlangst und verzeihe ihr Fehler, wenn sie etwas falsch machen sollte. 

Ich bin sicher, es sollte bald besser werden. Wenn du dir noch in etwas unsicher bist, schreib mir gerne :)

...zur Antwort

Nicht hauen. Da haben die Anderen schon recht. Stattdessen hat man bei Shetties die Möglichkeit den Kopf hochzuheben und 3 Sekunden oben zu lassen. Das stört sie, tut aber nicht weh. Außerdem ist Körpersprache extrem wichtig und wird immer unterschàtzt. Sei selbstbewusst, stehe mit beiden Beinen fest im Boden. Zeige ihm, dass du der Herdenführer bist und im Falle einer Gefahr dazu imstande bist ihn zu schützen. Aber er muss untergeordnet sein. Als allgemeine Faustregel, ab wann er dich als "Boss" sieht, gilt: Wenn er sich, auf dein Zeichen hin, das aus möglichst wenig Bewegung bestehen sollte, von dir wegbewegt. Dann hat er dich als Herdenführer anerkannt. 

Ich selbst habe sehr viel mit Shettyhengsten gearbeitet und kenne deine Probleme nur zu gut. Aber sie lassen sich mit Ruhe und Gelassenheit einfach lösen. 

Ich wünsche dir noch ganz viel Glück und Erfolg mit dem Klenen :)

...zur Antwort

Vielleicht will sie es dann behalten, um immer daran riechen zu können...

...zur Antwort

Wie ist es denn an der Hand un dbeim Longieren? Geht er da gebogene Linie?

Ich bezweifele, dass es sich um einen Phantomschmerz handelt, da Pferde Fluchttiere sind und so spät wie möglich zeigen, dass sie Schmerzen haben.

Lasst einen Physio draufgucken.

Und vorallem: Hau ihn nicht und versuche auf keinen Fall ihn mit Gewalt zum abbiegen zu bringen.

...zur Antwort

ich glaube in der Vorschriftsteht: ordentliche Freizeitkleidung.

Ist aber von Bundesland zu Bundesland anders.

Ich würde weiße Handschuhe empfehlen, aber auf keinen Fall wildledercheps! Die sind unerwünscht. Ansonsten ist dein Kleidung sehr angemessen.

...zur Antwort

Zauberstab

...zur Antwort

Kappzaum :):) Ich liebe Kappzaum...:)

...zur Antwort