Hallo :)

Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass das beides Fleißteile sind. D.h. üben,üben,üben!

Bei der ganzen Drehung hat es mir und vielen, der von mir trainierten Kids, zu üben "weiterzulaufen" also die 1/1 LAD einbeinig anzusetzen und danach direkt weiterlaufen zu sollen, falls du verstehst, was ich meine....

Auch wichtug ist es, bei der ganzen Drehung einen Punkt (bestenfalls das Balkenende) zu fixieren und das eben so lange in der drehung zu tun wie es geht, dann den Kopf drehen und das Balkenende möglichst schnell wieder fokussieren. Wer bei der ganzen LAD "in der Weltgeschichte" herumschaut, stürzt...

Bei der (freien) Rolle vorwärts, hilft es vielen, die Rolle zunächst mit einem Strecksprung dahinter zu üben.

Außerdem auch hier wieder vor der Rolle das Balkenende zu fixieren, den Po hoch zu nehmen, zu rollen und danach gleich wieder aufs Balkenende zu schauen.

Viel Erfolg :D

...zur Antwort

Hallo erstmal. :)

ich habe auch relativ lange gebraucht, bis ich einen gefunden habe, der fürs Gerätturntraining geeignet war. Hier MEINE Erfahrungen (sieht ja jeder bissl anders):

Gar nicht gehen tun bei mir H&M, C&A, Calvin Klein, Adidas

okay waren: Puma, Nike, Aldi

ich selbst trage mittlerweile immer welche von Tchibo. Vorallem die mit starkem und extrastarkem Halt. Die kann ich dir echt empfehlen, eine Variante davon (weiß nicht, welche das sind, sry, da bei mir beide eig gleich gut gehen) kannst du sogar an Wettkämpfen unter den Anzug ziehen. (Außer ihr habt iwelche speziellen Anzüge mit Rückenausschnitt o.ä.)

LG

Korbluma

...zur Antwort

Also wir haben das letztes Jahr vor den Deutschen Meisterschaften folgendermaßen gemacht:

Leg dir eine Tabelle an mit den Tagen, die du noch Zeit hast und hänge sie irgendwo gut sichtbar auf. Lasse an jedem Tag Platz für 3 Eintragungen.

Jetzt schaue, wieviele du aktuell am Stück kannst und trage das ein. Ab sofort machst du morgens gleich nach dem Aufstehen, mittags/abends wenn du heimkommst und vorm Schlafengehen das selbe. Nimm dir vor, immer eine Liegestütze mehr zu schaffen als beim vorherigen Versuch. Und denke daran, dass erst ca ab der 3. Liegestütze über dem was angenehm ist, dein Muskel angeregt wird, mehr zu leisten.

Ich habe mich so in 2 Wochen von 27 auf 64 Liegestützen gesteigert.

Viel Erfolg!

LG korbluma

...zur Antwort

Vllt ein bisschen spät, sry....

Wenn du die Beine grätschst, kannst du sie dir zusammenbinden und dann aber NUR mit Hilfestellung springen. So habe ich das gelernt.

Wenn du die Beine spreizt, dann turnst du einen Mennikelly. Dann übe erst den weiter, da es dann vllt daran liegt, dass deine Schultern nicht weit genug geöffnet sind und du ohne das Spreizen nicht rüberkommen würdest...

LG korbluma

...zur Antwort

Bin ich einfach nicht für den Spagat geschaffen?

Hey :( Ich bin gerade total deprimiert... Vor Monaten habe ich angefangen mit Dehnübungen. Um den Spagat zu lernen. Irgendwann habe ich ihn dann auch geschafft. Ich bin in den Dehnübungen viel besser geworden und bin ziemlich gelenkig geworden :) Habe mich jeden Tag 30 Min gedehnt. Ich habe echt lange gebraucht ihn zu lernen, sehr lange sogar, aber ich war auch total stolz als ich ihm dann konnte. Aber in letzter Zeit frage ich mich ernsthaft ob das alles viel Sinn gemacht hat? Bei mir gibt es Hoch's und Tief's beim Spagat (gerade Tief), dass heißt: Mal kann ich ihn super gut und ohne gedehnt zu sein, mal komme ich nach 30 min Dehnübungen nur mit Ach und Krach runter, mal ist er total krüppel, mal sehr gerade und richtig, mal habe ich voll die Überdehnung weswegen gar nichts mehr klappt, mal hindert mich mein überlastetes Knie daran in den Spagat zu gehen oder wie im Moment, wo ich einfach nicht rumterkomme weil ich total die komischen Schmerzen habe...

Ich hoffe ihr versteht was ich meine :/

Warum kann ich ihn nach Monatigem Üben nicht einfach so - ohne alle möglichen Probleme? Warum kann ich nicht einfach so einen Hüpfer machen und im Spagat landen mit einem Lächeln im Gesicht weil es mir überhaupt nichts ausmacht und gar nicht wehtut? So wie alle anderen Turner auch?

Man bemerkt wohl meine Deprimiertheit zu diesem Thema... Aber ich bin total verzweifelt... Ich habe sogar leichte Überdehnungen wenn ich mich optimal aufwärme, lange dehne und danach nur zwei mal ist so spagat mache! Was ist falsch bei mir?

Kann mir wer helfen? Oder Tipps geben, ist mich einfach aufmuntern :(

...zur Frage

Hey :)

Ich bin Geräteturnerin und kann dir sagen, dass wir Turner(innen) nicht "einfach Mal so" Spagat machen. Viele von uns trainieren sehr hart dafür, teilweise mehrere Stunden täglich über den ganzen Tag verteilt.

Ich z.B. habe mich in der Anfangszeit 4mal täglich zwischen 30 und 60 Minuten gedehnt. 

Auf meiner guten Seite komme ich mittlerweile zwar immer auch ungedehnt in den Spagat  (sogar Überspagat). Der Linksspagat, meine schlechte Seite, klappt mal ohne zu dehnen und überhaupt nicht ausgedreht und mal nach langem Dehnen nur mit Schmerzen und nicht perfekt.

Wenn es dir um den Seitspagat geht, dann solltest du wissen, dass dieser ab einem gewissen Alter seeehr schwer zu lernen ist... ich z.B. konnte in dem Alter, in dem es bei mir nötig gewesen wäre, verletzungsbedingt nicht trainieren und werde nun aus anatomischen Gründen niemals mehr einen Seitspagat machen können.

Aber da du ja laut deinen eigenen Angaben im Spagat zumindest von Zeit zu Zeit komplett runterkommst, hat das keine anatomischen Gründe, dass es manchmal nicht klappt 👍

Arbeite weiter so und denke daran immer rechts, links und den Seitspagat zu dehnen, egal was du lernen möchtest, die drei hängen zusammen 😉 und denk daran, dass jeder von uns am einen Tag gelenkiger als an einem anderen ist.

LG und sorry für den langen Text

Korbluma

...zur Antwort

Meinst du Posen?

Wenn ja, dann kann dir das wohl keiner genau sagen, da sie Posen erstens auf deine Bodenmusik abgestimmt sein müssen, zweitens wissen wir nicht, wie viel Zeit du noch zu füllen hast und drittens müssen die Posen zu DIR passen. Beim Einen sieht einee Pose wunderschön aus, die beim Andern einfach nur schrecklich aussieht... Sprech dich mit deinem Trainer ab und schau dir auf youtube ganz viele bodenübungen an (nicht nur p7), dann kannst du (zusammen mit deinem Trainer entscheiden, welche für dich geeignet sind. 

...zur Antwort

Ich kenne das ein bisschen anders: "Wenn Turnen so einfach wäre, würde es Fußball heißen." Aber ich denke, du meinst den...

Ich kenne megaaa viele solcher Sprüche nur sind viele eher aufs Frauenturnen bezogen oder so... 

Aber ein paar kenn ich dann doch:

-Whenever I try explaining a still to a non-gymnast, it's like speaking Japanese to a mexican. 

-Gravity isn't holding mehr down!

-The only thing to fear is fear itself!

-WARNING gymnast! Could flip at any moment.

-Don't practice until you get it right. Practice until you can't get it wrong!

-Being a gymnast is having the strength to hold on and the courage to let go!

-Don't let what you can't do. Stop you from what you can do!

Vielleicht ist ja was für dich dabei.

...zur Antwort

"Handstandüberschlag seitwärts mit 1/4LAD gegen die Bewegungsrichtung-Handstandüberschlag seitwärts mit 1/4 LAD gegen die Bewegungsrichtung"

↑so steht es in Übungsbüchern

...zur Antwort

Hallo erstmal...

Günstige Anzüge (evtl auch gebraucht) findest du natürlich unter ebay und amazon und co. Dazu brauch ich jetzt ja wohl nichts genaueres zu sagen...

Ziemlich günstige Anzüge findest du bei TemaTurn und bei Turnanzüge Lessel. Jedoch lässt bei beiden meiner Meinung nach die Qualität ein wenig zu wünschen übrig (juckende und kratzende Nähte zum Beispiel, oder [zumindest bei TemaTurn] Nähte an Kragenausschnitt und Ärmeln)...

Ich persönlich bevorzuge die Anzüge von ChristianMoreau, die zwar teilweise ziemlich teuer sind, aber sie sind meiner Meinung nach echt ihren Preis wert! (Mein erster Anzug ist seit über 4 Jahren in Gebrauch und wird wöchentlich ein bis zweimal gewaschen, mittlerweile ist er eig gute 2 Nummern zu klein, doch MoreauAnzüge "wachsen mit" und bis jetzt sind sie noch kein bisschen kaputt gegangen)

Ebenfalls nur positives hab ich von den Anzügen von Gk gehört...

Hoffe ich konnte dir helfen

LG Korbluma

...zur Antwort

Hallo erstmal :)

Also ich benutze dafür keinen extra Turnanzugkleber sondern einen zum Befestigen medizinischer Kompressionsstrümpfe ;)

Er ist von SIGVARIS. Wieviel er kostet, kann ich dir leider nicht genau sagen...

http://m.ebay.de/itm/SIGVARIS-Es-haelt-Klebestift-1-St-PZN-3720835-/351374830675?nav=SEARCH weiß jedoch nicht, wieviel der z.b. im sanitätshaus o.ä. kostet...

Also bei mir hält er eig ziemlich gut. Wenn du ihn draufgeschmiert hast, würde ich dir empfehlen die betreffende Körperregion erstmal für ca. 2 minuten still zu halten und dich dort nicht zu sehr zu bewegen. Aber danach hält er eig zuverlässig. 

LG

Korbluma

...zur Antwort

Diese "Flappen", keine Ahnung wie man die wirklich nennt, bei uns heißen sie so, bekommst du auch wenn du mit Riemchen turnst. 

Wenn du eine hast, solltest du versuchen das Magnesia an dieser Hand oder zumindest in der näheren Umgebung der "Flappe" weg zu bekommen, möglichst OHNE Magnesia in die Flappe zu wischen!! Wenn das Magnesia weg ist, unter kaltem und sauberem Wasser ausspülen. Ich mache mir auf meine Flappen dann immer Tape, so kann ich dann an den anderen Geräten weiterturnen...

Wenn du dann zuhause bist, kannst du dir einen schwarzen Tee kochen und den Teebeutel dann auf die Flappe legen, mit Mullbinden festmachen und über Nacht lassen, das hilft mir eig immer ziemlich gut.

...zur Antwort

Wenn du einen rückwärts Salto (schätze du meinst den mit Backflip) solltest du in einen Turnverein gehen. Bevor man einen Salto oder Flick-Flack oder so versuxht sollte man nämlich erst andere Dinge lernen, um das Verletzungsrisiko zu minimieren. Schau dich in deiner Gegend um, es gibt fast überall Turnvereine. Dorz gibt es Trainer, die geschult sind und wissen, wie sie dich halten können und dir wenn du dazu bereit bist dann auch deinen backflip beibringen werden (was auch immer das sein mag)...

...zur Antwort

Wenn du nur am Boden turnen möchtest, dann wäre Bodenturnen das richtige für dich. 

Möchtest du auch an Geräten (Schwebebalken, Sprungtisch/Pferd und Stufenbarren) und natürlich dem Boden turnen, dann wäre Geräteturnen, also vorerst das ganz normale Turnen das richtige für dich.

Möchtest du Hebefiguren und anderes lernen solltest du zur Sportakrobatik gehen.

Ich hoffe ich konnte dir die Unterschiede ein bisschen erklären. 

...zur Antwort

Bei TemaTurn (einfach Googlen)

Oder bei Lessel: www.turnanzuegelessel.de

übers Internet kannst du auch mal bei adidas probieren

Christian Moreau hat manchmal auch ein paar wenige günstigere (auf Google einfach mal "Christian Moreau" eingeben und mal schauen.)

Wünsche dir viel Erfolg bei deiner Suche :)

LG korbluma

...zur Antwort

Etwas spät aber okay: Ich bin selbst hochbegabt. Als kleines Kind bin ich mir oft sogar ziemlich dumm vorgekommen. Schon im Kindergarten merkt man spätestens, dass man anders ist als die anderen; ich habe dies zum Beispiel erfahren müssen, als wir bilder gemalt haben. Die Erzieherinnen haben jedem Kind das Datum von heute hingeschrieben, was es gemalt hat usw. da ich schon schreiben konnte, habe ich das ganze eben darauf geschrieben, woraufhin ich von der Erzieherin gesagt bekommen habe, dass ich das noch gar nicht dürfe und auch gar nicht können dürfe. Da fühlt man sich schon ziemlich doof. In der Grundschule wird man dann auch oft als Außenseiter abgestempelt, man passt nunmal nicht in das Bild der anderen. Wenn mich etwas interessiert hat, dann hatte ich den stoff innerhalb wwenigr minuten drauf, konnte mich sehr weit in diese Materie vertiefen. Wenn mich etwas jedoch nicht interessiert hatte, dann hing es meist schon an den einfachen Dingen, wie zum Beispiel dem Lernen eines Gedichts. Es war einfach sehr schwer für mich etwas zu lernen, was mir entweder unnötig oder einfach nur leicht vorkam. Das ging dann auch weiter, als ich mit dem Querflöte spielen begann. Glücklicherweise merkte meine Lehrerin schnell, dass ich am konzentriertesten lerne, wenn mich etwas fordert. Lange Rede kurzer Sinn: ich wusste vor dem test nicht, dass ich hochbegabt bin, merkte lediglich, dass ich anders bin. Und ja ich kam mir oftmals dumm vor.

...zur Antwort

Beim Bogengang hilft meiner Meinung nach nur übern, üben, üben. Bei der ganzen Drehung hat es mir geholfen (die ganze Drehung ist bei mir ungefähr in der Mitte des Balkens), das Ende des Balkens zu fokusieren. Während der Drehung habe ich anfangs den Fehler gemacht mir währenddessen mir ,,die ganze halle anzuschauen´´. Beim Rad kann ich dir nur schlecht helfen, da ich nicht weiß wann und in welche Richtung du herunterfällst.

...zur Antwort