Schau mal, ob die JDK als PATH-Variable für die Kommandozeile überhaupt existiert. Normalerweise wird bei IDEs aber sowieso die JDK direkt genutzt, d.h. sie muss gar nicht existieren.

P.S.: Minecraft-Plugins werden in Java programmiert, JavaScript ist was ganz anderes.

...zur Antwort

Du importierst deine Command-Klasse, erstellst ein neues Objekt von ihr und übergibst dieses dann .setExecutor().

...zur Antwort

Auf der Kamera geht das meistens nicht, da das Standardformat für Fotos tatsächlich 3:2 ist. Wenn du es ändern willst, gibt es praktisch nur die Möglichkeit, es im Nachhinein zu machen.

...zur Antwort

Ich habe mir für meinen PC ein kleines "Podest" gebaut. Einfach vier kurze Beine aus dem Baumarkt holen und unter ein Brett schrauben. Probleme mit Staub gibt es zwar immer noch gelegentlich (ich mache das Ding alle zwei Monate sauber), allerdings ist es um einiges weniger als ohne Podest. Für Kabel habe ich mir eine undurchsichtige Box besorgt, die hinter dem PC steht und in der dann der ganze Salat versteckt ist. Wenn du noch die Strecke von der Box auf deinen Schreibtisch abdecken willst, kannst du dir auch noch einen Kabelkanal holen.

...zur Antwort

Keine Chance, das Mikrofon hat übersteuert, daher sind keine wirklichen Daten vorhanden. Und was nicht da ist, kann man auch nicht reparieren.

...zur Antwort

Was ich sehr liebe (und was hier natürlich vl. nicht ganz unnütz wäre), ist Electron (http://electron.atom.io/). Das ganze basiert auf bewährten Webtechnologien wie HTML und Javascript, nutzt jedoch auch neuere Technologien wie node.js. Damit lassen sich ziemlich einfach plattformunabhängige Anwendung schreiben. Wenn du dich mit neuem beschäftigen willst, das wäre eine Möglichkeit, da es auch immer gut kommt, wenn man im Bericht sagen kann, dass man etwas dazugelernt hat.


P.S.: Node.js ist sehr einfach zu lernen, da es praktisch nur Javascript ist.

...zur Antwort

Du kannst den Scheduler von Spigot verwenden, dir alle zwei sekunden den Block holen und überprüfen.

Suberer wäre es jedoch auf ein entsprechendes Event zu horchen, v.a. da das ressourcenschonender wäre (Wo es doch schon das schöne SignChangeEvent gibt).

...zur Antwort

Hast du die ip vom rechner oder die außenadresse weitergegeben?

...zur Antwort

wenn sie die gleiche Taktrate haben, dann ja. Ansonsten werden die schnelleren riegel heruntergetaktet. Je nach Dimension der "Runtertaktung" kann es schneller sein, die langsameren rauszunehmen.

P.S.: Pass auf dass du die Riegel richtig installierst, damit sie auch im Dual-Channel laufen können (also jeder Channel die gleiche Speichermenge).

...zur Antwort

In der Theorie ist es möglich, jedoch völlig sinnlos. Durch die Remote-Verbindung ist die Latenz zum Zocken einfach zu hoch, außerdem haben vServer normalerweise keine Grafikkarte, d.h. richtig spielen geht auch nicht.

...zur Antwort

Du musst sicherstellen, dass alle Komponenten deiner Verbindung zum Router auch Gigabit-fähig sind, dann schaltet das automatisch um.

...zur Antwort

Also ich muss ja sagen, dass ich schon viel gesehen habt, aber 16-pin stromversorgung an einer grafikkarte ist mir noch nie untergekommen...

...zur Antwort

Das Elektronik-Kompendium ist bei solchen immer zu empfehlen. Außerder ist der Wikipedia-Artikel zu dem Thema auch nicht all zu schlecht. Ansonsten halt noch die ganzen PC-Zeitschriften.

...zur Antwort

verwende das mitgelieferte programm tsdns.

...zur Antwort

Nicht direkt. Es gibt zwar ISPs die einen DDoS-Schutz anbieten, jedoch zu hohen Preisen.

Bei einen normalen Heiminternet-Anschluss reicht es jedoch aus, die Verbindung der Fritzbox einmal kurz zu trennen. Damit bekommst du eine neue externe IP von deinem ISP und der DDoS kann dir wurscht sein.

...zur Antwort

GTA V will mind. nen Quad-Core i5. Außerdem ist die 750Ti auch schon etwas betagt und die 8 GB Arbeitsspeicher ein wenig knapp bemessen. Kurzum, dein PC erfüllt die Anforderungen für GTA V nicht.

...zur Antwort