Bewährungswiderruf wegen erstem positivem Drogentest?

Ich hoffe mir kann jemand Auskunft geben ohne dumme Kommentare abzugeben. Ich wurde im Mai nach 6 Monatiger Untersuchungshaft zu einer 3 Jährigen Bewährungsstrafe wegen Verstoßes gegen das BtmG verurteilt. Mit unter anderem den Auflagen eine stationäre Drogentherapie durchzuführen, und 2 mal im Jahr eine Haarprobe abzugeben. Nun, jetzt kommt der blöde Teil. Kurz nach meiner Entlassung bin ich 2,3 Male rückfällig geworden... habe aber seit dem nichts mehr angefasst. Nun jetzt stelle ich mir die Frage ob mir denn sofort ein Bewährungswiderruf droht oder ich evtl. mit Jugendarrest (da ich nach Jugendstrafrecht verurteilt worden bin) "davon" kommen könnte oder sogar auch nur eine Verwarnung. Es ist meine erste Straftat gewesen und bin auch sonst nie Polizeilich in Erscheinung getreten. Und da das Gericht mich ja für "süchtig" befunden hat und die Therapie noch aussteht haben sie mich ja sozusagen "ins kalte Wasser" geschmissen... Nun ja, letzten Dienstag war es soweit und ich musste Haare lasse, ich schätze das Gutachten wird nächste Woche im Amtsgericht eintreffen... so hat jemand was das angeht evtl schon Erfahrungen gemacht oder kennt jemanden dem sowas ähnliches passiert ist? Über hilfreiche Antworten würde ich mich freuen. Und an alle Klugscheißer, ich weiß das ich selbst schuld bin und mit den bevorstehenden Konsequenzen klar kommen muss und vllt früher mal darüber nach gedacht hätte. Aber geschehen ist nunmal geschehen!

...zur Frage

Kumpel, wir können Dir kaum helfen.

Das Ergebnis der Haarprobe mußt Du abwarten.

Und wenn da etwas festgestellt werden sollte, was nicht zu Deiner Bewährung paßt, dann entscheidet der Richter.

...zur Antwort

Versuche es mal hiermit:

http://www.gutefrage.net/frage/sonnen-blumen-kernen-schale-im-halz-stecken-geblieben--hilfe

...zur Antwort

Damals, es ist lange her, gab es 5 TV-Programme: ARD, ZDF, 3. Program des eigenen Bundeslandes, DDR 1 und DDR 2. Und das alles in schwarz-weiß.

Ich habe mich freiwillig nach der Tagesschau in mein Zimmer verzogen und Radio gehört oder gelesen.

Ich wurde nie von meinen Eltern aufgefordert, ins Bett zugehen.

Beide mußten selbst sehr früh aufstehen und waren daher die ersten in der Familie, die ins Bett gegangen sind.

...zur Antwort

Mindesteinsatz ist meist 2€. Davon werden 5% Gebühr abgezogen. Somit beträgt der Einsatz, welcher Multiplikator ist, 1,90€.

...zur Antwort