Das was er tut macht er vermutlich aus einem sehr guten Grund.

...zur Antwort

Bin ich möglicherweise Autist?

Hallo Community.

Bei mir wurde als ich 6 war ads festgestellt weil ich mich im Unterricht nur konzentrieren konnte wenn das Thema zu meinen Interessen passte.Die anderen Schwächen die ich so habe wurden dabei aber nicht berücksichtigt oder der Psychologe hatte keine Ahnung von Autismus:ich kann anderen nicht in die Augen schauen,bin empathielos,habe stereotypen an denen ich unter egal welchen Umständen festhalte(es muss immer das gleiche auf dem Brötchen liegen,ich schaue immer wieder dieselben videos und höre täglich dieselbe Musik),Smalltalk bekomme ich nicht hin(ich kann ja nur über Dinge reden die mich interessieren).für mein Aufmerksamkeitsproblem hab ich bis zur 6.klasse medikinet und seit Beginn der 6.klasse(bin jetzt in Klasse 9) nehme ich rittalin.zuhause kann ich mich nicht auf die Hausaufgaben konzentrieren weil der Stoff langweilig ist,Folge ist das ich letzte Woche die erste Arbeit verhauen habe und deswegen (hatte eine 5) seit gestern Handyverbot habe.ich habe keinen PC.den hätten meine Eltern mir bestimmt verboten wenn ich auch noch einen hätte und von dem in ihrem Schlafzimmer kenne ich das Passwort nicht deswegen nehme ich das Handy von meiner Schwester meine Eltern kriegen das ja nicht mit weil sie arbeiten sind.die Medikamente helfen mir nur mit der Konzentration das war's dann aber auch sonst bringt das nix das gleiche gilt wenn ich dabei versage zu üben nachmittags weil ich mich nicht konzentrieren kann weil die dann nicht mehr wirken.vor 2 tagen bin ich zufällig auf autismus gestoßen und da passt eben einiges auf mich.meinen Psychologen hab ich schon gefragt aber der meinte er würde sich damit nicht auskennen und ich sollte Mal mit meinen Eltern darüber reden und sie fragen ob sie mit mir zum Fachmann gehen wollen.was denkt ihr bin ich möglicherweise Autist?wie könnte ich meine Eltern fragen ob sie mit mir zu einem Psychologen gehen der sich mit Autismus auskennt?

...zur Frage

Sprich mit deinen Eltern und gehe ZUM Facharzt. Am besten ein Autismustherapiezentrum.

...zur Antwort

Theoretisch hast du mehrere Möglichkeiten zur Auswahl bzw musst zum Probewohnen. Dort wird halt geschaut ob du zur Gruppe passt und die Gruppe zu dir. Theoretisch kannst du halt nein sagen, aber wenn es aus irgendwelchen Gründen nicht anders geht, ist das egal.

Ich bin auch der jüngste bei mir im Heim und hatte am Anfang mega Probleme damit, weil der Altersunterschied so enorm war.

...zur Antwort

In einem Heim ist es auch nicht so nice. Und wenn eine Notwendigkeit aus der Sicht der Jugendamtes besteht, kommst du auch schnell dorthin.

...zur Antwort

Wohngruppe mit Angststörung?

Hallo..

unzwar wurde vom Gericht und dem Jugendamt beschlossen, dass ich Übermorgen in eine Wohngruppe kommen werde, weil ich seit einem Jahr nicht mehr wegen einer Angststörung und Mobbing zur Schule gehe. Ich bin ein Junge und 15 und war bereits einmal in einer Kinder und Jugendpsychatrie, aber leider hat das alles nichts gebracht, bei mir wurde eine massive Angststörung mit mittelgeradigen Depressionen festgestellt.

Nun ist der Zeitpunkt gekommen an dem ich in eine Wohngruppe weit Weg von Zuhause kommen werde, Ich werde meine Mutter nun einige Zeit nicht mehr sehen und muss mich an ein komplett neues Leben gewöhnen, aber ich glaube nicht dass ich das mit meiner Angststörung schaffe..Ich schaffe es nicht einmal zur Schule zu gehen durch meine Angststörung und an eine Wohngruppe, einen neuen Ort und an neue Leute zu gewöhnen ist für mich zum jetzigen Zeitpunkt unmöglich und ich bezweifle es dass ich es schaffe dort zur Schule zu gehen so dass es besser wird..

Ich habe bereits an alles Gedacht, mir ist sogar Selbstmord lieber als in solch eine Wohngruppe zu kommen, ich schaffe das einfach nicht, auch wenn ich hier Zuhause keine Freunde mehr wegen Mobbing habe will ich nicht weg von hier, nach 15 Jahren kann ich einfach nicht hier weg und es fällt mir einfach so schwer..Freunde oder Irgendeine Andere Hilfe hab ich leider auch nicht mit denen Ich darüber reden kann. Ich glaube wenn es wirklich dazu kommt, dass ich am Donnerstag von hier gegen meinen Willen abgeholt werde, wäre Selbstmord echt das eheste was ich machen würde..ich schaff das einfach nicht mehr

Gibt es Irgendeine Möglichkeit die Wohngruppe zu vermeiden, mit guten Argumenten gegen vor zu gehen, schließlich ist es aus meiner Sicht nicht sehr ratsam, Jemanden der seit 2 Jahren durchgehend gemobbt wird mit einer Angststörung in eine Wohngruppe zu stecken, weil ich jetzt schon weiß dass ich das nicht schaffen werde. Ich bin für alles bereit was hier von zu Hause passiert, aber das ist für mich einfach nicht tragbar, ich will dort einfach nicht hin und brauche Hilfe :(

...zur Frage

Klingt dumm, aber du musst es einfach durchzuführen. Eine WG ist nicht so toll, aber auch nicht so mega schlimm.

...zur Antwort

Retadiert heißt spätentwickelt. Soweit ich weiß giltndad allerdings nur als synonym für eine geistige Behinderung.

Ob du Autismus hast oder nicht kann ein Psychologe, Psychiater oder Spezialisten im Autismus Zentrum feststellen. Ohne fachliche Ausbildung klappt das nicht. Das ist für die Fachleute schon schwer genug.

...zur Antwort

Kind droht mit Messer, Psychoterror, Gewalt gegen Eltern?

Hallo, ich bräuchte mal Hilfe.

Ich habe einen kleinen Bruder (9 Jahre alt)

Mein Bruder ist sehr aktiv und stürmisch. Heißt, wenn ihm mal was nicht passt, oder man ihm etwas verbietet, fliegen Gläser; Teller; Vasen etc. Oder er tritt, schlägt, reißt an den Haaren. Das volle Programm.

Wenn es richtig eskaliert, greift er auch zur Messerlade. Wenn das passiert, kann man ihn echt gar nicht mehr beruhigen, und er ist am brüllen und schreien und man muss ihm wirklich erst auf den Boden drücken, und ihm das Messer aus der Hand schlagen. Danach erstmal warten bis er sich wieder beruhigt hat.

Das klingt zwar krass, aber bei uns ist das normalzustand. Nicht jede Familie hat ein perfektes Leben.

Hauptopfer ist meine Mutter. Sie wird ständig (manchmal sogar grundlos) getreten oder geschlagen. Ihr wird an den Haaren gerissen. Beleidigungen fallen. Hauptgründe für seine Ausraster sind Computer oder Fernsehverbot.

Meine Mutter lässt ihn schon immer machen, da sie einfach zu sehr angst hat, dass er wieder komplett durchdreht und gewalttätig wird.

Wir waren schon zig mal beim Jugendamt, etc. Aber immer dann verstellte sich mein Bruder, machte einen auf Engel und das Jugendamt tat nichts. Auch wenn wir zuhause Sitzugen hatten, verstellte er sich, doch sobald das Jugendamt weg war, ging es wieder von vorne los.

Mein Bruder wurde damals mir ADHS diagnostiziert. Und hat auch generell ein sehr auffälliges Verhalten. Wurde auch schon in der Schule gewaltätig. Und auch gegen mich selbst.

DESWEGEN; wollte ich um Hilfe fragen. Weiß jemand, wo man sich noch melden kann? Um Hilfe fragen kann? Ich kann das alles einfach nicht mehr mitansehen. Es wird immer nur belächelt und niemand hilft uns. Das ist kein Leben mehr. Meine Mutter geht noch kaputt daran.

Falls irgendjemand etwas kennt, wo man sich melden kann, schreibt es mir. Ich bin über jede Hilfe dankbar!

...zur Frage

Deine Eltern sollten sich eine Erziehungsberatungssrelle suchen und deinen Bruder einen ordentlichen Therapeuten besorgen.

...zur Antwort

Kannst du das auch noch mal klar ausdrücken?

Das Leben in einer WG ist doof und anstrengend aber deutlich schöner, als auf der Straße

...zur Antwort

Du wirst nicht misshandelt und deine Entwicklung scheint durch das Verhalten deiner Eltern nicht beeinträchtigt zu sein. Also wirst du nicht Dort raus kommen

...zur Antwort

Suche dir einen entsprechenden Bereich. In einer Werkstatt gibt es auch Bereiche für Menschen, die nicht geistig behindert sind, sondern aufgrund anderer Einschränkungen dort nicht arbeiten können.

...zur Antwort

Das Jugendamt ist manchmal echt dumm und steckt Menschen 8n vollkommen falsche Einrichtungen. Das einzige, was du tun kannst, ist dich so wenig anzupassen, dass du rausfliegst. Die Frage ist nur, ob eine andere Einrichtung dann besser passen wird.

...zur Antwort

Erzieher

...zur Antwort

Bei Tourette brauchst du ne bestimmte Anzahl an verschiedenen Tics. Sowohl verbale, als auch motorische und komplexe.

...zur Antwort

Es wird erstmal geprüft, ob es notwendig ist. Eventuell bekommt ihr auch erstmal ambulante Hilfen (SPFH oder ähnliches). Wenn das nicht hilft und deine Eltern zustimmen, dass du aus der Familie kommst, kannst du zum Probewohnen und dann musst du warten bis ein Platz frei ist. Wenn deine Eltern nicht zustimmen, wird ein Gericht eingeschaltet. Das dauert dann noch mal länger.

Wenn es ganz akut ist, kann es sein dass du direkt in eine Jugensschutzstelle kommst. Dort bleibst du dann solange bis ein Platz frei wird. Das kann lange dauernder sher schnell gehen.

...zur Antwort