ich würde nur Öl verwenden. das Arbeitsplattenöl von Auro ist genau das richtige. Sieses Öl besteht aus natürlichen Inhaltsstoffen und ist sehr strapazierfähig. Ab und zu sollte zur Pflege und Auffrischung mit einem Pad ein leichter Ölfilm aufgetragen werden, wenig Aufwand und ein gutes Ergebnis. Auf der Homepage von Auro findest Du mehr Infos: http://auro.de/de/produkte/unser-sortiment/moebel-und-holzflaechen/oele.php

...zur Antwort

Du kannst die Dielen Kleben oder mit Bügeln verlegen. Die Dielen für die Bügelverlegung haben auf der Rückseite Einfräsungen um die Bügel aufzunehmen, geleimt werden nur die Kopfstösse. Der Vorteil bei der Bügelverlegung ist der geringe Einsatz von Klebern. Beim geklebten Boden hast Du große Mengen Kleber in der Wohnung, mit entsprechenden Ausdünstungen über längere Zeit. Den genauen Aufbau kannst Du hier sehen: http://woodline.de/fu-boden-aufbauten/schwimm-estrich/

...zur Antwort

ich würde wenn vorhanden die Mutterbodenschicht entfernen und den Untergrund mit Schotter ausgleichen, jetzt kommen noch Gehwegplatten an jede Außenecke und zur Mitte hin um die Konstruktionshölzer zu stützen. Geschätzter Arbeitsaufwand ca. 5 Stunden, je nach Gelände. So steht das Gartenhaus sicher und durch die Gehwegplatten kommt es nicht auf ganz genaue Ausrichtung an. Die Kosten halten sich auch in Grenzen.

...zur Antwort

Ein Zaun aus Kastanienholz (Edelkastanie) ist dehr lange haltbar, ohne Anstrich. Es gibt verschiedene Zäune aus diesem Holz, der Staketenzaun ist aber der preiswerteste Zaun. Dieser Staketenzaun sieht natürlich aus und passt sich jedem Gelände an, auch ist der Zaun gut für Hanglagen geeignet. Die passenden Pfähle gibt es auch aus diesem Holz, mit und ohne Bodenhülsen, außerdem Tore und viele andere Gartenholzprodukte. Hier hibt es mehr Infos: www.graenshop.de

...zur Antwort

Die Douglasie ist als Fassadenverkleidung sehr gut geeignet und sehr lange haltbar. Lärche ist ähnlich zu bewerten, die Douglasie hat aber eine feinere Harzverteilung, da kommt es nicht so oft zum ausbluten der Harzgallen. Ich würde feingesägtes Holz verwenden und nicht gehobeltes, dann mit einer Lasur vorzugsweise von einem Naturfarbenhersteller z.B. Auro www.auro.de , durch den Lasuranstrich wird sich das Holz nicht stark verfärben. Wenn das Holz einmal rundum und 3 mal auf der Sichtseite gestrichen ist, sollte die Lasur auch lange halten. Achtung durch die Feinsägung geht deutlich mehr Lasur ins Holz, was die Haltbarkeit nochmehr erhöht.

...zur Antwort

Auf keinen Fall Essigwasser! Wenn Schimmelsporen vorhanden sind, lassen sich diese durch 80 prozentigen Alkohol abtöten (gibt es in der Apotheke). Es gibt auch Schimmelentfernungsmittel von Auro-Naturfarben ( www.auro.de ), diese Produkte sind ohne Bedenken in Innenräumen verwendbar. Auf jeden Fall müssen als erstes die Schimmelsporen abgetötet werden! Dann solltest Du prüfen, wodurch der Schimmel entstanden ist, es spielen immer Feuchtigkeit und schlechte Belüftung eine Rolle.

...zur Antwort

Der Staketenzaun aus Kastanienholz ist eine gute alternative. Der Zaun sieht gut und natürlich aus. Kastanienholz hält viel länger als die sonst üblichen Fichtenzäune und das ohne Anstrich. Die Kastanien-Rollzäune gibt es in Höhen von 50cm bis 200cm, mit eiunem Lattenabstand von 2cm, 5cm und 8cm. Durch die Drahtverbindung hat der Zaun eine Elastizität, wenn da mal ein Hund gegen rennt macht das dem Hund nichts und der Zaun bleibt auch ganz. Es gibt auch passende Tore zum Zaun. Mehr Infos und viele Fotos unter www.graenshop.de

...zur Antwort

ich verstehe die Frage nicht ganz, ist die Unterkonstruktion vorhanden oder nicht? Wenn die Unterkonstruktion nicht mehr komplett ist, kannst Du Dir eine Schablone machen und die Sparren nachbauen, beschädigte Sparren können seitlich mit einer Bohle verstärkt werden und das überstehende Holz mit einer Stichsäge oder Säbelsäge angepasst werden. Wenn Du auch eine Dämmung unterbringen willst, mußt Du sicher die Sparren verstärken.

...zur Antwort

ich würde Pfähle setzen und daran einen Staketenzaun aus Kastanienholz befestigen. Der Zaun ist schnell verlegt, passt sich gut dem Gelände an und ist sehr lange Haltbar auch ohne Anstrich. Die Pfähle einfach etwas in die Hecke verlegen und dann den Zaun reindrücken, sodass die Hecke teilweise noch durch den Zaun ragt. Diesen Kastanienholzzaun gibt es in vielen Höhen von 50cm bis 200 cm, für Deine Zwecke sollten 50cm oder 80cm völlig ausreichend sein. Du kannst den Zaun aber auch auf der Innenseite der Hecke verlegen, dadurch wird das Grundstück nicht kleiner. Hier gibt es mehr Infos und viele Fotos zum Staketenzaun: www.graenshop.de

...zur Antwort

egal ob Sprühlack, oder normaler Lack, die konventionellen Produkte haben immer giftige Inhaltsstoffe. Du kannst einen Lack von einem Naturfarbenhersteller verwenden. Ich würde aber für Deine Anwendung auf jeden Fall eher ein Öl verwenden, sieht meißtens besser aus und ist gebrauchstauglicher. Bestens bewährt hat sich das Arbeitsplattenöl von Auro (natürliche Inhaltsstoffe und sehr strapazierfähig. Mehr Infos findest Du unter www.auro.de

...zur Antwort

wenn Du styropor starker Wärme aussetzt, mußt Du mit verstärkter Ausgasung von giftigem Monostyrol und anderem rechnen. Dieses Material kann die Hitze aber nicht lange draußen halten, da es zu leicht ist. schwer entflammbar (B1) heisst in diesem Fall nicht viel, halte mal eine Flamme an das Material und beurteile selbst (Brennt und entwickelt hochgiftige Dämpfe). Ich würde eine Beschattung von außen einbauen und für eine gute Lüftung sorgen, dann wird es sicher erträglicher.

...zur Antwort

Eine Genehmigung brauchst Du nicht, Du solltest aber aus Sicherheitsgründen darauf achten, dass die Brüstungshöhe (Höhe des Geländers) von ca. 90 cm eingehalten wird, damit keiner über das Geländer fallen kann. Die Unterkonstruktion für die Dielen würde ich nur lose verlegen, da beim festdübeln sonst die Dachabdichtung beschädigt werden könnte. Am besten so verlegen, dass das Wasser noch gut ablaufen kann und die Unterkonstruktion nicht ständig nass bleibt.

...zur Antwort

Warum nit einen langlebigen natürlichen Holzzaun? Ein Zaun aus Kastanienholz wäre eine gute Alternative: Einfach zu montieren, keine Anstriche nötig und doch haltbarer als die meisten imprägnierten Zäune und sehr stabil. Diese Staketenzäune gibt es in vielen Höhen, auch in 80 cm. Den 80 cm Zaun kannst Du für ca. 11 Euro / Meter kaufen, zuzüglich der Pfähle (auch aus Kastanienholz). Hier findest Du Fotos und mehr Infos: www.graenshop.de

...zur Antwort

die Oberfläche muß einigermaßen Wasserabweisend werden und sollte keine giftigen Inhaltsstoffe haben. Beides kannst Du mit dem Arbeitsplattenöl von Auro erreichen. Das Produkt besteht zum Teil aus Leinöl. Die Oberfläche bekommt einen leicht seidigen Glanz. Die Nachpflege ist denkbar einfach: Von Zeit zu Zeit mit einem Lappen etwas von dem Öl einreiben. Hier findest Du weitere Infos und einen Händlernachweis: http://www.auro.de/de/produkte/unser-sortiment/moebel-und-holzflaechen/oele.php

...zur Antwort

ich kann Dir nur den Staketenzaun aus Kastanienholz empfehlen. Der Zaun sieht gut aus und ist sehr lange haltbar. Die Staketen sind mit verzinktem Draht verbunden. Du kannst einfach Pfähle oder Eisenstangen in den Boden rammen und den Rollzaun daran befestigen. Trotzdem würde ich an Deiner Stelle überlegen, ob ein dauerhaft angebrachter Zaun nicht besser wäre, den Pflanzen macht das sicher nichts, Du musst nur beim Verlegen etwas aufpassen. Hier findest Du weitere Infos und Fotos zum Kastanienholzzaun www.graenshop.de

...zur Antwort

wenn der Zaun sowieso grau werden soll, würde ich einfach nichts mit der Oberfläche machen. Durch die Vergrauung sieht man die Flecken nicht mehr. Mit einem Anstrich wären die Flecken auch nicht weg, Du müsstest vorher schleifen. Wenn Du den Zaun grau werden lässt, brauchst Du auch später nicht zu streichen, dadurch wird der Zaun höchstens ein - drei Jahre früher den Geist aufgeben, dafür hast Du eine Menge Zeit und Geld für Lasur gespart.

...zur Antwort

Wir haben 2 mittelgroße Hunde (Labradoodle), unser Zaun ist ein Holzzaun (Staketenzaun aus Kastanienholz) sehr stabil und haltbar. Gegenüber dem Stabmattenzaun sieht der Staketenzaun natürlich uns schön aus und man kommt sich nicht so vor, wie im Gefängnis. Bei uns reicht ein Zaun in der Höhe 1 Meter, vielleicht wäre für Dich der 1,2 Meter hohe Zaun besser. Der Hund kann ruhig mal gegen den Zaun springen, durch die Drahtverbindung ist der Zaun elastisch.

...zur Antwort

Vorsicht, innendämmung ist zwar in dem Fall gut, aber es kommt auf die Materialien und die Ausführung an. Wenn die Ursache aber von aussen eindringendes Wasser ist, muß erst die Fassade saniert werden! Bei einer Innendämmung darf zwiscchen Wand und Dämmstoff kein Lufthohlraum sein, da ansonsten dort Schimmel entstehen kann. Es wäre sicher sinnvoll, wenn ein Sachverständiger sich die Sache mal ansieht.

...zur Antwort

Du kannst einfach Pfähle in den Boden schlagen oder eingraben, daran befestigst Du Querriegel und dann den Sichtschutz. Am besten ist ein langlebiges Holz wie Edelkastanie oder Eiche, damit der Sichtschutz auch lange hält. Die Edelkastanie braucht keinen Anstrich und hält doch viel länger als die hässlichen druckimprägnierten Elemente aus dem Baumarkt. Hier findest Du einige Beispiele für Sichtschutz aus Kastanienholz: http://www.graenshop.de/sichtschutz

...zur Antwort

bei Obst und Gemüse ist das einfach indem unverpackte Produkte gewählt werden. Konserven und Getränke kaufe ich fast nur in Glasbehältern, entweder Pfand oder Recycling. Plastiktüten vermeide ich möglichst, indem ich Stoffbeutel oder Kartuns verwende. Produkte mit viel oder unnötiger Verpackung kaufe ich nur, wenn keine Alternative vorhanden ist und ich das Produkt unbedingt brauche. Wenn man die unnötige Verpackung im Geschäft lässt und dazu sagt warum, wird irgendwann der Hersteller über alternativen nachdenken.

...zur Antwort