Das musst du üben, nimm dir mal ein bisschen Zeit stelle dich vor den Spiegel oder mache ein Video von dir und probiere es einfach mal drauflos.Du wirst sehen nach einigen Versuchen wird es immer besser. Das wichtigste ist jedoch, dass du nach dem Lachen nciht direkt wider in einen ernsten Gesichtsausdruck verfällt (machst du ja beim echten Lachen auch nicht), sonst merkt es die andere Person und die Aktion geht nach hinten los.

...zur Antwort

Meine Mutter fährt einen roten BMW auf den sie gelbe Blümchen Autoaufkleber drapiert hat, da möchte ich auch nicht dass sie mich zur Schule fährt. Schlagt ihm vor dass er mit Bus und Bahn kommen kann, da wird er wohl einknicken und sich von euch fahren lassen und zwar bis VOR die Schule.

...zur Antwort

Geh auf jeden Fall schon hin wenn sie auf machen, so kommst du keines Falls zu spät!^^

...zur Antwort

Bei amazon gibt es Bücher schon ab 10 Cent, habe mir letztens erst die gesamte Harry-Potter-Serie auf Englisch für 5 Euro plus Versand gegönnt. Schau doch mal dort nach!

...zur Antwort

Kommender Tod. Mein Freund am Boden, was soll ich tun? Ablenkung?

Hey ihr, ich weiss, das ist ne ziemlich krasse Überschrift aber ich weiss nicht mehr weiter.

Story: Der Vater von meinem Freund (Mit dem ich jetzt im Dezember ein Jahr zusammen bin) hat seit anderdhalb Jahren einen bösartigen Hirntumor und es war von Anfang an klar das die Ärtzte diesen nie vollständig entfernen können werden. Die Folge:Tod. Es war immer unklar wann es soweit sein wird. Es hätte am nächsten Tag passieren können, oder auch erst in ein paar Monaten. Er hatte einige Schlaganfälle und den ganzen Mist. Seit drei Monaten lebt er freiwillig in einem Hospitz (Sterbehaus, ärztlich betreut,...) und da fühlt er sich richtig wohl und sieht dies als die beste Entscheidung die er hätte treffen können. Für sich und für seine Familie. Letztens wurde ein Artikel über ihn geschrieben "Sterbenskrank und doch lebensfroh" und so ist er wirklich. er macht späße mit seinen Pflegern, mit der Familie und und und..

Am Montag hat mein Freund mir dann gesagt das sich das Ende seines Vaters nahe ist. Das heißt: Dieses Jahr noch. Vielleicht schon nächste,übernächste Woche.. (Am Samstag hat er Geburtstag und Anfangs war garnicht sicher ob er diesen noch miterleben wird..)

Nun zu meiner eigentlichen Frage: In den letzten Woche ist es ganz oft so das wenn ich bei meinem Freund bin er einfach nur dasitzt und in die Leere starrt. Fast anfängt zu weinen... einfach schweigt.

Mir selbst gehts auch echt schlecht damit. Einfach dem ganzen zusehen müssen und zu wissen:Ich kann nichts tun, außer ein offenes Ohr anbieten..

Oder hat jemand noch eine andere Idee? Und naja..wenn sein Vater gestorben ist..wie schaff ich es ihn abzulenken..oder aufzumuntern.. ich mein klar wird die Zeit echt schlimm werden mit vielen Tränen..aber ich muss doch irgendwas tun..

Danke fürs lesen..und für jede Antwort..

...zur Frage

Ich glaube, dass du einfach da sein musst. Anfangs wird er bestimmt nicht viel sprechen oder unternehmen wollen, aber sei trotzdem da für ihn. Als klar wurde, dass eine Oma bald sterben würde, hatte mein Vater auch oft nur dagesessen und sich kaum bewegt und nichts gegessen und so weiter, wir haben ihn nie wirklich alleine gelassen und waren immer da, im Nachhinein hat er gesagt, dass wir genau das Richtige für ihn getan haben, dass wir ihn nicht bedrängt haben zu darüber zu sprechen und geduldig it ihm waren. Vielleicht hilft es dir was!

...zur Antwort