Hallo, ich kann mir das nur so erklären, dass sich ein Goldschmied vergriffen hat und den Weißgoldstempel anstelle das Gelbgoldstempels eingesetzt hat. Ansonsten könnte es die englische Entsprechung für unser 585er sein..

...zur Antwort

Hallo, wenn ein Ring wirklich verrostet ist, sollte er nicht mehr getragen werden, d. h. wenn er rote oder grüne Abfärbungen auf der Haut macht, ist er unecht und kann auch nicht mehr "fit" gemacht werden. Wenn es sich um echten Schmuck ohne Steine und Perlen handelt, kann man ihn in Prilwasser auskochen und mit einer Zahnbürste nachbürsten. Dann sind zumindest Schmutz und Seifenreste entfernt. Wenn er dann immer noch angelaufen ist, nützt ein Silber- oder Goldtauchbad. Aber bitte vorsichtig sein bei Steinen, Korallen und Perlen, die vertragen weder kochen noch Tauchbad. Im Zweifelsfall hilft Euch ein Goldschmied weiter. Liebe Grüße

...zur Antwort

Männer sollten individuell für sie gefertigten Schmuck tragen, das unterstreicht die Persönlichkeit und fällt positiv auf, da der Schmuck dann auch zum Mann passt. Ketten von der Stange oder gar Armbänder stehen nur wenigen. Auch das Ringangebot für Männer ist langweilig, also Männner, lasst Euch was schickes anfertigen!

...zur Antwort

Hallo, bei einem Schmuckkauf sollte der Feingehalt angegeben sein, also 333,- nicht so hochwertig oder 585,- oder 750,- Gold. Massiv Gold heißt, dass es nicht vergoldet ist und nicht mit Kitt gefüllt, wie es oft bei Armreifen ist. Eine Kette aus Massivgold kann aber trotzdem innen hohl sein, muss aber nicht negativ sein. Notfalls nach dem Gewicht des Schmuckstücks fragen!

...zur Antwort

Wenn der Schmuck nur aus Silber ist, dann kann in ein Silber- oder Bestecktauchbad, danach abspülen und mit einer weichen Zahnbürste oder weichem Lappen abwischen. Achtung: keine Perlen, Korallen, Türkise, Malachite oder andere empfindliche Steine ins Tauchbad! Viel Erfolg!

...zur Antwort

Hallo, ich würde schauen, dass ich einen Goldschmied abseits der Hauptgeschäftsstrassen finde, dort ist es sicher günstiger. Juweliere sind übrigens nur Schmuckhändler, Goldschmiede müssen ihr Handwerk gelernt haben. Ich bin Goldschmiedin und würde jederzeit Kunden in meine Werkstatt lassen, das ist Vertrauenssache.

...zur Antwort